NHL-Roundup

Kühnhackl und Pens verspielen Wahnsinn-Serie

Von SPOX
Mittwoch, 01.03.2017 | 08:18 Uhr
Auch der deutsche Nationalspieler konnte die Niederlage im letzten Drittel nicht verhindern.
Advertisement
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Die Edmonton Oilers mit Leon Draisaitl haben in der NHL ihr kleines Tief überwunden und sich gegen die St. Louis Blues hauchdünn durchgesetzt. Tobias Rieder erlebte mit den Arizona Coyotes indes eine weitere Enttäuschung. Tom Kühnhackl verspielte mit den Pittsburgh Penguins einen noch sichergeglaubten Erfolg und zerstörte damit eine beeindruckende Serie.

St. Louis Blues (31-26-5, 67 Pts) - Edmonton Oilers (34-22-8, 76 Pts) 1:2 BOXSCORE

  • Center Leon Draisaitl stand etwas mehr als 20 Minuten auf dem Eis der Blues. Aufs Scoreboard schaffte es der DEB-Crack indes nicht.
  • Mit 54 Scorerpunkten liegt der 21-Jährige weiter fünf Punkte hinter dem elf Jahre alten deutschen Rekord des heutigen Bundestrainers Marco Sturm. Die Treffer für die Oilers erzielten Milan Lucic und Mark Letestu.
  • Edmonton bleibt mit dem Sieg auf Play-off-Kurs. Nach zuletzt nur einem Sieg aus den vergangenen vier Spielen war der Auswärtserfolg ein Schritt aus der kleinen Krise.

Dallas Stars (25-28-10, 60 Pts) - Pittsburgh Penguins (38-15-8, 84 Pts) 3:2 BOXSCORE

  • Der Stanley-Cup-Sieger gab eine 2:0-Führung noch aus der Hand. Dallas erzielte im letzten Drittel alle drei Tore. Bis zur Mittwochnacht standen die Pens 26:0, wenn sie nach dem zweiten Drittel geführt hatten. Diese Statistik hat nun einen bitteren Makel.
  • Daran konnte auch Tom Kühnhackl nichts ändern. Der Deutsche kam während der denkbar knappen Niederlage 10:03 Minuten zum Einsatz, blieb aber ohne Scorerpunkt.
  • "Jeder Punkt ist verdammt nochmal wichtig", erklärte Pens-Coach Mike Sullivan gegenüber ESPN. "Nachdem, wie wir gestartet sind, ist es sehr enttäuschend." Mit der vermeidbaren Niederlage liegt Pittsburgh nun sieben Punkte hinter Eastern Conference Spitzenreiter Washington Capitals.
  • Das siegreiche Team aus Texas kämpft weiter um den Anschluss an die zweite Wild Card in der Western Conference. Vor dem Spiel tradeten die Stars gleich drei Veteranen, Defensivanker Oduya (Chicago), Jordie Benn (Montreal), Patrick Eaves (Anaheim), zu Gegnern. Defensivspieler Greg Pateryn ist neu, kam aber noch nicht zum Einsatz.

Boston Bruins (33-24-6, 72 Pts) - Arizona Coyotes (22-33-7, 51 Pts) 4:1 BOXSCORE

  • Die Bruins machten den Erfolg mit einem drei zu null im zweiten Drittel klar. Arizona-Goalie Mike Smith gab nach Spielende gegenüber zu: "Wenn es so gegen dich läuft, benötigst Du als Team ein paar Minuten, um wieder ins Spiel zurückzufinden."
  • Zeit, die ein Team in der NHL eher selten erhält. Rieder kam bei der nächsten Enttäuschung seiner Coyotes indes auf eine Spielzeit von 16:32 Minuten, ohne an einem Treffer beteiligt gewesen zu sein.
  • Das Team blieb auf dem vorletzten Platz der Western Conference.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Buffalo Sabres (26-26-11, 63 Pts) - Nashville Predators (32-22-9, 73 Pts) 4:5 OT BOXSCORE

New York Rangers (40-21-2, 82 Pts) - Washington Capitals (42-13-7, 91 Pts) 1:4 BOXSCORE

Philadelphia Flyers (29-26-7, 65 Pts) - Colorado Avalanche (17-41-3, 37 Pts) 4:0 BOXSCORE

Montreal Canadiens (35-21-8, 78 Pts) - Columbus Blue Jackets (39-16-6, 84 Pts) 1:0 BOXSCORE

Florida Panthers (29-23-10, 68 Pts) - Carolina Hurricanes (25-25-9, 59 Pts) 3:2 OT BOXSCORE

Winnipeg Jets (28-30-6, 62 Pts)- Minnesota Wild (41-14-6, 88 Pts) 5:6 BOXSCORE

Calgary Flames (34-26-4, 72 Pts)- Los Angeles Kings (30-27-6, 66 Pts) 2:1 BOXSCORE

Vancouver Canucks (26-29-7, 59 Pts) - Detroit Red Wings (25-26-10, 60 Pts) 2:3 OT BOXSCORE

San Jose Sharks (37-18-7, 81 Pts) - Toronto Maple Leafs (28-21-13, 69 Pts) 3:1 BOXSCORE

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung