NHL-Roundup

Korbinian Holzer mit Ducks auf Kurs

Von SPOX
Mittwoch, 18.01.2017 | 08:03 Uhr
Die Ducks sind auf Playoff-Kurs
Advertisement
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Die Dallas Stars gehen gegen die New York Rangers bei einem echten Torfestival als Sieger hervor. Den Ottawa Senators gelingt gegen die St. Louis Blues Historisches, während sich Korbinian Holzer mit den Anaheim Ducks freuen darf. Die Chicago Blackhawks sind erfolgreich auf Verjüngungskurs.

New York Rangers (28-16-1, 57 Pts) - Dallas Stars (19-19-8, 46 Pts) 6:7 BOXSCORE

  • Am Montag lagen die Stars gegen die Sabres bereits nach 19 Sekunden zurück - der erste Schritt Richtung Niederlage. Und heute? Schien sich das Szenario zu wiederholen. Derek Stepan von den Rangers netzte schon nach 27 Sekunden ein.
  • Diesmal hatte Dallas jedoch die bessere Antwort parat: Patrick Eaves, Patrick Sharp und Jamie Benn verwandelten den Rückstand zu einer 3:1-, später zu einer 4:1-Führung um.
  • Durch Mika Zibanejad und Pavel Buchnevich kam New York nochmal ran, doch spätestens der Dreierpack von Sharp, Adam Cracknell und Code Eakin setzte in einer wilden Partie den Deckel drauf.
  • Sieben Tore gelangen den Stars in dieser Saison zum ersten Mal. Es war zudem der dritte Sieg aus den letzten neun Spielen.

St. Louis Blues (23-17-5, 51 Pts) - Ottawa Senators (23-15-4, 50 Pts) 4:6 BOXSCORE

  • Freuen werden sich die meisten Fans im Scottrade Center nicht, wenn die Senators nach St. Louis kommen. Schließlich gab es in den letzten vier Begegnungen hier immer eine Schlappe für die Blues. Übrigens: So oft am Stück gewann Ottawa noch nie in St. Louis.
  • Über die ersten beiden Drittel schenkten sich beide Teams nichts, ehe Alexander Steen zu Beginn des Schlussabschnitts den 3:3-Ausgleich für die Blues erzielte. Als besonders beeindruckend empfanden die Senators das aber offenbar nicht: Nur 60 Sekunden später leitete Mark Stone einen Drei-Tore-Lauf seiner Mannschaft ein, der den Sieg bedeutete.
  • Jean-Gabriel Pageaus 1:0 (Ottawa) war nicht nur sein erstes Tor seit 15 Spielen, sondern auch das siebte Mal in Folge, dass St. Louis zu Hause 0:1 hinten lag. Und wo wir schon bei Statistiken sind: Bobby Ryan erzielte in seinem 25. Spiel gegen die Blues bereits sein 18. Tor und seinen 32. Scorerpunkt. Sowas nennt man dann wohl Lieblingsgegner, oder?

Colorado Avalanche (13-28-1, 27 Pts) - Chicago Blackhawks (28-14-5, 61 Pts) 4:6 BOXSCORE

  • Fünf der sechs Tore erzielten bei den Hawks Spieler, die alle nicht einmal 24 Jahre alt sind - ein klares Zeichen für den Jugendwandel in Chicago. Patrick Kane und Co. sollen so etwas entlastet werden.
  • Wie die Blackhawks sechs Tore erzielen konnten? Mit starken Offensivreihen, die sich immer wieder veränderten und so schwer berechenbar für Avalanche war. Dies galt vor allem für das Schlussdrittel, indem Colorado drei Tore kassierte und sich so als Verlierer vom Eis machte.
  • Marian Hossa erzielte am Abend seinen 600. Assists in der NHL. Er ist damit der erst 32. Spieler in der Liga-Geschichte, der mindestens 500 Tore und 600 Assists geschafft hat.
  • Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Anaheim Ducks (25-13-9, 59 Pts) - Tampa Bay Lightning (21-20-5, 47 Pts) 2:1 OT BOXSCORE

  • Korbinian Holzer kam zu seinem 17. Einsatz in dieser Saison. Insgesamt durfte der gebürtige Münchner 9:56 Minuten auf dem Eis stehen.
  • Matchwinner wr Rickard Rakell, der in der ersten Minute der Overtime den Siegtreffer für die Ducks schoss. Anaheim steht damit weiter auf Platz drei der Western Conference und hat gute Playoff-Chancen.

Vancouver Canucks (21-19-6, 48 Pts) - Nashville Predators (20-17-7, 47 Pts) 1:0 BOXSCORE

Columbus Blue Jackets (30-9-4, 64 Pts) - Carolina Hurricanes (21-16-7, 49 Pts) 4:1 BOXSCORE

Calgary Flames (24-20-3, 51 Pts) - Florida Panthers (20-18-8, 48 Pts) 5:2 BOXSCORE

Toronto Maple Leafs (21-13-8, 50 Pts) - Buffalo Sabres (17-18-9, 43 Pts) 4:3 BOXSCORE

Minnesota Wild (28-10-5, 61 Pts) - New Jersey Devils (19-18-9, 47 Pts) 3:4 BOXSCORE

Die NHL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung