NHL: Zwischenfazit der Deutschen in der Saison 2016/17

Zwischen Supertalent und Bankdrücker

Von Benno Seelhöfer
Dienstag, 10.01.2017 | 12:54 Uhr
Wie schlagen sich die Deutschen derzeit in der NHL?
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals

Halbzeit in der NHL heißt: Zeit für ein Zwischenfazit. SPOX wirft einen Blick auf den bisherigen Saisonverlauf der deutschen Profis und gibt einen Ausblick. Wie schlagen sich Draisaitl, Rieder und Co.? Und welche Chancen hat Deutschlands Newcomer bei den Canadiens?

Leon Draisaitl (Alter: 21 Jahre)

Team: Edmonton Oilers

Position: Center

Bilanz: 42 GP, 15 G, 20 A

Vertrag bis: 2017

Wie lief die Saison bisher?

Der Rebuild der Oilers trägt nach Jahren der Erfolglosigkeit endlich Früchte. Und genau davon profitiert auch Leon Draisatil. Der beste deutsche NHL-Profi spielt derzeit stark auf und ist als zweitbester Scorer eine tragende Säule seines Teams. Dabei kommt er häufig als Winger neben Superstar Connor McDavid zum Einsatz und profitiert somit auch direkt vom besten Punktelieferanten der Liga.

Wie könnte es weitergehen?

Als Dritter der Pacific Division sind die Oilers derzeit auf Playoff-Kurs - es wäre die erste Teilnahme seit zehn Jahren. Für Leon Draisaitl, der sich dabei auf dem besten Weg befindet, seine 51 Punkte aus der Vorsaison nochmals zu überbieten, wären das die ersten Playoffs seiner noch jungen Karriere. Alles andere als eine langfriste Vertragsverlängerung des Centers nach der Saison wäre eine große Überraschung.

Erlebe ausgewählte Spiele der NHL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Markus Eisenschmid (Alter: 21 Jahre)

Team: Montreal Canadiens

Position: Center

Bilanz: 33 GP, 6 G, 4 A (in der AHL für die St. John's Icecaps)

Vertrag bis: 2018

Wie lief die Saison bisher?

Markus Eisenschmid ist ein komplett neues Gesicht in der NHL. Bisher besaß der Center nur einen in der AHL gültigen Vertrag und kam dort für das Farm-Team der Canadiens zum Einsatz. Doch am 7. Januar unterschrieb der 21-Jährige, der 2015 nicht gedraftet wurde, einen Two-Way-Vertrag und hat somit auch die Chance auf Einsatzzeiten in der NHL.

Wie könnte es weitergehen?

Eisenschmid muss hart arbeiten, um es tatsächlich ins Team der Canadiens zu schaffen, das derzeit zu den besten Mannschaften der Liga gehört. Viel Eiszeit wird das Talent in dieser NHL-Saison vermutlich nicht sammeln, daher ist es jetzt erstmal seine Aufgabe, sich nachhaltig für einen langfristigen Vertrag zu empfehlen.

Thomas Greiss (Alter: 30 Jahre)

Team: New York Islanders

Position: Tor

Bilanz: 17 GP, 9-5-2, 2,31 GAA

Vertrag bis: 2017

Wie lief die Saison bisher?

Mit gleich drei Goalies startete New York in die Saison, was bedeutete, dass sich Thomas Greiss in gesunder Regelmäßigkeit mit Jaroslav Halak abwechseln musste. Doch am 30. Dezember verkündeten die Islanders, dass sie den Slowaken auf die Waiver gesetzt haben - jetzt sind nur noch der Deutsche und Jean-Francois Berube die Goalies im NHL-Kader.

Wie könnte es weitergehen?

Thomas Greiss, der mit seiner Save Percentage von .927 in den Top-10 der Liga rangiert, dürfte gegen seinen Kontrahenten im Tor die Nase vorn haben. Seit der Degradierung Halaks startete der Deutsche stets im Tor der Islanders, die allerdings als Letzter der Eastern Division nichts mit der Vergabe der Playoff-Plätze zu tun haben werden. Nach dieser Saison wird sich final entscheiden, ob Greiss eine entscheidende Rolle in den langfristigen Planungen der Franchise aus New York spielt.

Philipp Grubauer (Alter: 25 Jahre)

Team: Washigton Capitals

Position: Tor

Bilanz: 9 GP, 7-1-1, GAA 1,94

Vertrag bis: 2017

Wie lief die Saison bisher?

Philipp Grubauer ist hinter Braden Holtby klar die Nummer zwei im Tor der Capitals und dient somit hauptsächlich dazu, dem Kanadier ab und an mal eine Verschnaufpause zu gönnen. Der 25-Jährige spielt zwar nur wenig, doch wenn er im Tor steht, macht er seine Sache gut: 1,94 Gegentore im Schnitt und eine Save Percentage von .929 in dieser Saison lassen sich durchaus sehen.

Wie könnte es weitergehen?

Die Caps zählen in der Eastern Division zur besseren Hälfte und werden auf jeden Fall im Playoff-Rennen ein Wörtchen mitreden. Dass sich Philipp Gruber auf lange Sicht, geschweige denn noch in dieser Saison, an Braden Holtby vorbeikämpft, ist angesichts der starken Leistungen seines 27-jährigen Kontrahenten nahezu ausgeschlossen. Auch Grubauers Arbeitspapier läuft am Ende der Saison aus, ein weiterer Vertrag als Ersatz hinter Holtby scheint möglich zu sein.

Korbinian Holzer (Alter: 28 Jahre)

Team: Anaheim Ducks

Position: Verteidiger

Bilanz: 14 GP, 0 G, 4 A

Vertrag bis: 2017

Wie lief die Saison bisher?

Korbinian Holzer ist wie erwartet als Extra-Skater in die Saison gegangen und kam mit 14 Einsätzen in nicht einmal der Hälfte der bisher absolvierten Saisonspiele zum Einsatz. Er muss daher hart kämpfen, um es ins Team der Ducks zu schaffen. Ein Weg in die AHL nach San Diego bleibt ihm aber im Gegensatz zum Vorjahr wohl erspart, da der 28-Jährige seit seiner Verlängerung im Juli einen One-Way-Vertrag besitzt.

Wie könnte es weitergehen?

Die Situation ist verzwickt. Schaffen es die Ducks in die Playoffs, wonach es zumindest nach der Hälfte der Saison aussieht, wird Holzer dort, wie auch im weiteren Verlauf der Regular Season, keine entscheidende Rolle im Team spielen. Es bleibt daher abzuwarten, ob die Ducks dem Deutschen einen neuen Vertrag anbieten werden, der angesichts Holzers bisheriger Saison kein langfristiger sein wird. Dazu ist es fraglich, ob sich der Verteidiger weiterhin mit einer Reservistenrolle zufrieden geben wird. Das Ende ist hier komplett offen.

Tom Kühnhackl (Alter: 24)

Team: Pittsburgh Penguins

Position: Right Wing

Bilanz: 23 GP, 2 G, 3 A

Vertrag bis: 2018

Wie lief die Saison bisher?

Nachdem Tom Kühnhackl während seiner Rookie-Saison zum Stammspieler in der vierten Sturmreihe avancierte und sich so mit den Pens gleich den Stanley-Cup sicherte, läuft diese Saison bisher nicht ganz nach Plan. Die Pens sind zwar wie erwartet mitten im Playoff-Rennen vertreten, doch der Deutsche stand mit lediglich 23 Einsätzen bei gerade einmal der Hälfte der Spiele mit auf dem Eis.

Wie könnte es weitergehen?

Diese Saison ist bisher ein kleiner Rückschlag in Kühnhackls Vita, weshalb es im Rest der Saison und vor allem in seinem letzten Vertragsjahr in der nächsten Spielzeit abzuwarten bleibt, ob sich der Winger für weitere Jahre in der NHL empfehlen kann. Dass mit 24 Jahren noch viel Potenzial in ihm schlummert, bewies Kühnhackl nicht zuletzt mit seinem Wahnsinns-Treffer gegen die Devils im November.

Tobias Rieder (Alter: 24)

Team: Arizona Coyotes

Position: Right Wing

Bilanz: 38 GP, 8 G, 8 A

Vertrag bis: 2018

Wie lief die Saison bisher?

Tobias Rieder ist längst bei den Coyotes in der NHL angekommen, absolvierte er doch in der Vorsaison schon alle 82 Regular-Season-Games für die Franchise aus Glendale. Auch in dieser Spielzeit ist Rieder nicht nur zusammen mit Coyotes-Topscorer Radim Vrbata in der ersten Reihe auf dem linken Flügel unterwegs, sondern auch selbst der drittbeste Punktelieferant seines Teams. Doch alles Gute hat auch seine Schattenseiten: Der Saisonverlauf ist für Arizona alles andere als zufriedenstellend. Auf die Playoffs bestehen für die junge Truppe keine Chancen.

Wie könnte es weitergehen?

Für die Coyotes bedeutet diese Saison die fünfte in Folge ohne Teilnahme an den Playoffs. Rieder profiliert sich dagegen als solider Scorer und wird aller Voraussicht nach auch in der kommenden Spielzeit eine tragende Stütze seines Teams bleiben. Aus Sicht der Coyotes bleibt zu hoffen, dass sich das junge Team in den nächsten Jahren findet und dann wieder um die Playoff-Plätze mitspielen kann - höchstwahrscheinlich mit dem deutschen Winger.

Dennis Seidenberg (Alter: 35)

Team: New York Islanders

Position: Verteidiger

Bilanz: 31 GP, 4 G, 9 A

Vertrag bis: 2017

Wie lief die Saison bisher?

Nachdem die Bruins Dennis Seidenberg aus seinem Vertrag herausgekauft haben, um ihren Salary Cap zu schonen, zeigt der Routinier derzeit bei den Islanders, dass er es auch mit 35 noch drauf hat. 13 Scorerpunkte und eine Plus/Minus-Wertung von +16 lesen sich für den Verteidiger, der mit Calvin de Haan zusammen das dritte Verteidigungspaar bildet, sehr ordentlich. Doch die Saison der Islanders läuft dennoch, wie bereits erwähnt, mehr als bescheiden - die Playoffs sind in weiter Ferne.

Wie könnte es weitergehen?

Nach der Saison steht Seidenberg nach derzeitigem Stand wieder ohne Vertrag da. Der einzige Fakt, der eventuelle Interessenten abschrecken könnte, ist dabei vor allem das Alter des langjährigen NHL-Profis. Vor der Saison gab er gegenüber der Eishockey News noch zu Protokoll: "Mein Ziel ist es, drüben zu bleiben." Es bleibt abzuwarten, ob es auch nächste Spielzeit so kommt.

Die NHL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung