NHL

Vier Deutsche auf dem Scoreboard

SID
Tobias Rieder (l.) erzielte bei der Niederlage gegen die Rangers ein Tor

Leon Draisaitl, Dennis Seidenberg, Tobias Rieder und Korbinian Holzer haben sich auf der Scorerliste eingetragen. Allerdings feierten nur zwei der vier Deutschen mit ihren Teams auch Siege. Unfassbar: Die Columbus Blue Jackets haben schon wieder gewonnen und Minnesota trifft in 80 Sekunden drei Mal.

Edmonton Oilers (19-12-6, 44 Pts) - Los Angeles Kings (17-15-4, 38 Pts) 3:1 BOXSCORE

  • Patrick Maroon (23.) brachte die Oilers in Überzahl in Führung. Nach dem Ausgleich durch Nick Shore (44.) sorgten Eric Gryba (47.) und Ryan Nugent-Hopkins (60.) für die Entscheidung - der vierte Sieg in den vergangenen fünf Spielen für Edmonton.
  • Leon Draisaitl verbuchte beim Tor von Nugent-Hopkins einen Assist und steht nun bei 14 Treffern und 18 Vorlagen. Der Deutsche erhielt 18:04 Minuten Eiszeit, gab fünf Torschüsse ab und wies eine Plus-Minus-Bilanz von +1 auf.

Minnesota Wild (23-8-4, 50 Pts) - New York Islanders (14-15-6, 34 Pts) 6:4 BOXSCORE

  • Völlig verrückter Schlagabtausch im Xcel Energy Center! 2:1 führten die Islanders, ehe Minnesota im zweiten Drittel innerhalb von 80 Sekunden!!! drei Buden erzielte und auf 4:2 stellte. Im Schlussabschnitt glich Brock Nelson per Doppelpack innerhalb von 42 Sekunden aus, dann machten Erik Haula und Mikael Granlund den Deckel für die Wild drauf.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

  • Dennis Seidenberg steuerte die Vorlage beim Tor zum zwischenzeitlichen 4:4 durch Nelson bei und steht nun bei vier Toren und neun Assists. Er erhielt 20 Minuten Eiszeit und schoss einmal auf das Gehäuse der Wild.

Arizona Coyotes (11-20-5, 27 Pts) - New York Rangers (25-12-1, 51 Pts) 3:6 BOXSCORE

  • Für die Coyotes war es die sechste Klatsche in Folge. Rangers-Left-Wing Matt Puempel schenkte den Wüstensöhnen gleich drei Tore ein.
  • Gute Nachrichten gab es aus deutscher Sicht: Tobias Rieder (19:56 Minuten Eiszeit, zwei Torschüsse) traf im Powerplay zum 3:3 (48.) und steht jetzt bei sieben Treffern und sieben Vorlagen.

Calgary Flames (19-17-2, 40 Pts) - Anaheim Ducks (18-12-7, 43 Pts) 1:3 BOXSCORE

  • Sauber, Korbinian Holzer! Der gebürtige Münchner (10:12 Minuten Eiszeit, zwei Torschüsse) gab beim ersten Sieg der Ducks nach zuvor drei Niederlagen den Assist zum so wichtigen 2:1 durch Jakob Silfverberg (46.). Für Holzer war es die dritte Vorlage in der laufenden Saison, auf einen Treffer wartet er bisher vergeblich.

Winnipeg Jets (17-18-3, 37 Pts) - Columbus Blue Jackets (25-5-4, 54 Pts) 3:5 BOXSCORE

  • Die Blue Jackets befinden sich nach wie vor in einem rauschartigen Zustand. In Winnipeg gelang der 14. Sieg in Folge, was die viertlängste Serie der NHL-Geschichte ist. Den Rekord von 17 aufeinanderfolgenden Siegen stellten die Pittsburgh Penguins in der Saison 1992/93 auf.

Buffalo Sabres (13-14-8, 34 Pts) - Boston Bruins (19-15-4, 42 Pts) 2:4 BOXSCORE

Washington Capitals (20-9-5, 45 Pts) - New Jersey Devils (14-15-7, 35 Pts) 1:2 SO BOXSCORE

Tampa Bay Lightning (18-15-4, 40 Pts) - Toronto Maple Leafs (16-12-7, 39 Pts) 2:3 OT BOXSCORE

Carolina Panthers (15-14-8, 38 Pts) - Montreal Canadiens (22-9-5, 49 Pts) 2:3 OT BOXSCORE

Ottawa Senators (20-12-4, 44 Pts) - Detroit Red Wings (16-16-4, 36 Pts) 2:3 OT BOXSCORE

Nashville Predators (15-14-6, 36 Pts) - Chicago Blackhawks (23-10-5, 51 Pts) 2:3 BOXSCORE

Dallas Stars (16-14-7, 39 Pts) - Colorado Avalanche (12-22-1, 25 Pts) 4:2 BOXSCORE

Alles zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung