NHL

Seidenberg und Islanders gehen unter

Von SPOX
Dennis Seidenberg und seine Islanders kamen oft einen Ticken zu spät

Dennis Seidenberg hat in der NHL mit den New York Islanders die bereits 20. Saisonniederlage kassiert. Das Schlusslicht der Eastern Conference ging gegen die Ottawa Senators unter. Bei den Chicago Blackhawks verzichtete derweil der Goalie auf eine angeordnete Pause - die richtige Entscheidung für sein Team.

New York Islanders (11-14-6, 28 Pts) - Ottawa Senators (18-11-3, 39 Pts) 2:6 BOXSCORE

  • Der 35-jährige Seidenberg erhielt knapp 18 Minuten Einsatzzeit. Im Tor der Islanders erhielt erneut Jean-Francois Berube den Vorzug vor Seidenbergs DEB-Kollege Thomas Greiss.
  • Für die Senators überzeugte Mark Stone mit einem Tor und zwei Assists. Doppelt traf zudem Zack Smith. Es war der zweite Sieg innerhalb zweier Nächte. "Das war ein klassisches back-to-back-Spiel, zu dem wir reisen mussten und erst um halb vier nachts in unsere Betten kamen. Wir haben trotzdem sehr geduldig gespielt und unsere Chancen genutzt", lobte Coach Guy Boucher.
  • Für das Team der beiden Deutschen sieht es derweil alles andere als gut aus. Das 2:6, bei dem Aners Lee und Anthony Beauvillier trafen, war bereits die fünfte Pleite in Serie. Das Team aus New York ist damit letzter in der Eastern Conference. Lediglich Colorado und Arizona haben weniger Punkte auf der Habenseite.

Chicago Blackhawks (22-8-4, 48 Pts) - San Jose Sharks (19-12-1, 39 Pts) 4:1 BOXSCORE

  • Für die Blackhawks geht die Serie weiter. Es ist der fünfte Sieg in Folge. Großen Anteil daran hatte wieder mal Goalie Scott Darling, dem Coach Joel Quenneville eigentlich eine Pause verordnen wollte. Doch Chicagos Rückhalt dachte nicht daran und überzeugte mit starken 33 Saves. Darling steht nun bei einer beeindruckenden 6-2-1-Bilanz, seit sich Goalie Corey Crawford verletzt hat.
  • Den Sieg machten Ryan Hartman (erster Treffer seit elf Spielen), Vinnie Hinostroza sowie Patrick Kane klar, die alle im letzten Drittel trafen.
  • San Jose war mit einer guten 3-1-Road-Trip-Bilanz nach Chicago gereist, doch die Müdigkeit war den Haien anzumerken. So reichte es lediglich zum Treffer durch Joe Pavelski.

Boston Bruins (17-13-3, 37 Pts) - Los Angeles Kings (16-13-2, 34 Pts) 1:0 BOXSCORE

Winnipeg Jets (15-16-3, 33 Pts) - Colorado Avalanche (11-18-1, 23 Pts) 4:1 BOXSCORE

Vancouver Canucks (13-16-3, 29 Pts) - Columbus Blue Jackets (20-5-4, 44 Pts) 4:3 OT BOXSCORE

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Alles zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung