NHL

Draisaitl trifft bei Niederlage - Rieder geht baden

Von SPOX
Leon Draisaitl konnte die Niederlage der Oilers nicht verhindern

Leon Draisaitl trifft erneut, dennoch kassieren die Edmonton Oilers die zweite Niederlage in Folge. Tobias Rieder und die Arizona Coyotes halten gegen Chicago gut mit, ein Doppelschlag entscheidet das Spiel. Die Montreal Canadiens verlieren einen fast schon sicher geglaubten Sieg.

Buffalo Sabres (10-10-6) - Edmonton Oilers (14-10-4) 4:3 OT BOXSCORE

  • Verrücktes Spiel im Keybank Center: Die Sabres gehen bereits im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Bis Mitte des letzten Drittels hatten die Oilers die Partie gedreht. Eine halbe Minute vor dem Ende dann der Ausgleich für Buffalo. In der Overtime dauerte es keine Minute, dann war die Partie zu Gunsten der Gastgebenden Franchise entschieden.
  • Leon Draisaitl kam auf 16 Minuten Spielzeit und erzielte die zwischenzeitliche 3:2-Führung für Edmonton. Es war bereits der elfte Saisontreffer für den Deutschen. Insgesamt schoss er vier Mal auf's Tor.
  • Nummer-eins-Pick und Kapitän Connor McDavid zeigte auf Seiten Edmontons ebenfalls eine starke Partie und bereitete zwei Tore vor.
  • Trotz der zweiten Niederlage in Folge bleiben die Oilers auf Platz eins in der Pacific Division.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

St. Louis Blues (15-7-4) - Montreal Canadiens (17-6-3) 3:2 OT BOXSCORE

  • Bitterer Abend für die Canadiens. Das beste Team der NHL war bis Mitte des Schlussdrittels mit zwei Trefffern in Front, gab die Führung aber binnen weniger Minuten aus der Hand.
  • Der entscheidende Mann des Abends war dabei Jaden Schwartz. Der 24-Jährige legte zunächst den Anschlusstreffer durch Paul Stastny auf, erzielte nur drei Zeigerumdrehungen später den Ausgleich und machte in der Overtime durch seinen zehnten Saisontreffer den Sack zu.

Chicago Blackhawks (17-8-3) - Arizona Coyotes (8-13-4) 4:0 BOXSCORE

  • Die Spirale bei den Coyotes zeigt weiter nach unten. Die Niederlage bei den Blackhawks war bereits die fünfte in Folge. So bleibt das Team aus Arizona weiterhin klar Letzter in der Pacific Division.
  • Dabei hielten die Coyotes gegen den Tabellenführer der Central Division lange Zeit gut mit. In der ersten Hälfte des zweiten Drittels brach ihnen ein Doppelschlag der Gastgeber das Genick. Binnen 19 Sekunden trafen Marian Hossa und Dennis Rasmussen für die Blackhawks, die Partie war entschieden.
  • Tobias Rieder kam auf 16:37 Minuten Spielzeit.

New Jersey Devils (12-7-6) - Vancouver Canucks (11-13-2) 3:2 BOXSCORE

New York Islanders (10-10-5) - New York Rangers (17-9-1) 4:2 BOXSCORE

Philadelphia Flyers (15-10-3) - Florida Panthers (12-11-14) 3:2 OT BOXSCORE

Nashville Predators (12-9-4) - Colorado Avalanche (9-14-1) 4:3 BOXSCORE

Winnipeg Jets (13-13-3) - Detroit Red Wings (13-1--3) 3:4 SO BOXSCORE

Dallas Stars (10-11-6) - Calgary Flames (14-13-2) 1:2 BOXSCORE

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung