NHL-Roundup: Edmonton Oilers verlieren gegen New York Rangers

Draisaitl und Oilers in der Krise

Von SPOX
Montag, 14.11.2016 | 07:58 Uhr
Leon Draisaitl steckt mit den Oilers in der ersten Krise
Advertisement
NBA
Warriors @ 76ers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers

Leon Draisaitl steckt in der NHL mit den Edmonton Oilers im ersten kleinen Saisontief. Die Kanadier verloren in eigener Halle gegen die New York Rangers zum dritten Mal in Folge. Die Chicago Blackhawks dagegen beendeten die Serie der Montreal Canadiens mit einem knappen Erfolg.

Edmonton (Oilers 9-6-1) - New York Rangers (12-4-0) 1:3 BOXSCORE

  • Leon Draisaitl und seine Oilers erlebten einen denkbar ungünstigen Start. Nach nicht mal zwei Minuten musste Goalie Cam Talbot das erste Mal hinter sich greifen, Michael Grabner hatte getroffen. Dan Girardi erhöhte wenig später auf 2:0. Den einzigen Treffer der Oilers an diesem Abend erzielte Andrej Sekera noch vor der Drittelpause.
  • Draisaitl erhielt während der Niederlage etwas mehr als 17 Minuten Spielzeit, aufs Scoreboard schaffte es der Youngster aber nicht.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

  • Rangers-Goalie Antti Raanta wehrte starke 38 Schüsse ab. Michael Grabner schnürrte einen Doppelpack. Die Rangers untermauerten mit dem Sieg ihre starke Anfangsphase der Saison.
  • Die Oilers liegen dennoch weiterhin auf Rang zwei der Western Conference. Für die Rangers war es der siebte Sieg aus den letzten acht Spielen.

Chicago Blackhawks (11-3-2, 24 Pts) - Montreal Canadiens (13-2-1, 27 Pts) 3:2 BOXSCORE

  • Die Blackhawks beendeten die jüngste Erfolgsserie der Canadiens und bauten die eigene aus. Gegen das aktuell punktbeste Team holte Chicago im elften Spiel hintereinander mindestens einen Zähler.
  • Patrick Kane (37.) sorgte bereits gegen Ende des zweiten Drittels für den Siegtreffer. Montreals Goalie Carey Price wurde von Al Montoya vertreten. Mit Price im Tor sind die Canadiens, die zuletzt vier Mal in Folge gewannen, noch ungeschlagen.

Winnipeg-Jets (8-7-2, 18 Pts) - Los Angeles Kings (7-8-1, 15 Pts) 3:2 BOXSCORE

Vancouver Canucks (6-9-1, 13 Pts) - Dallas Stars (6-6-4, 16 Pts) 5:4 BOXSCORE

Ottawa Senators (9-5-1, 19 Pts) - Minnesota Wild (8-5-1, 17 Pts) 1:2 OT BOXSCORE

Colorado Avalanche (6-8-0, 12 Pts) - Boston Bruins (10-6-0, 20 Pts) 0:2 BOXSCORE

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung