Ehrhoff nimmt sich Auszeit

SID
Dienstag, 11.10.2016 | 13:13 Uhr
Christian Ehrhoff unterschreibt keinen Vertrag bei den Boston Bruins
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs

Nationalspieler Christian Ehrhoff unterschreibt offenbar keinen Vertrag bei den Boston Bruins. Der 34-Jährige, der zuletzt im Rahmen der Saisonvorbereitung als Probespieler für Bruins aufgelaufen war, ist laut Berichten mehrerer US-Medien nach Deutschland abgereist.

Er wird sich nach dem wahrscheinlichen Ende seiner NHL-Karriere mit der Entscheidung über seine Zukunft einige Tage Zeit lassen. "Meine Ehefrau und die Kinder verbringen gerade die Schulferien in Holland. Dort werde ich nach meiner Ankunft erstmal hinfahren und dann alles in Ruhe mit meiner Familie besprechen", wurde der 34-Jährige kurz vor seinem Abflug aus Boston auf der DEL-Homepage zitiert.

Krefeld hofft auf Engagement

Damit könnte Ehrhoff nach insgesamt 13 Jahren in der NHL vor einer Rückkehr in die DEL stehen. Darauf hoffen vor allem die Krefeld Pinguine. Ehrhoff lebt in der Seidenstadt und hatte zuletzt 2012 während des NHL-Lockouts vorübergehend für Krefeld gespielt.

Angeblich wollten die Bruins dem Verteidiger keinen Kaderplatz unter den Top-6 auf seiner Position garantieren, woraufhin Ehrhoff kein Interesse mehr an einem Vertrag zeigte.

Zuletzt hatte der gebürtige Moerser beim 3:4 im Test gegen die Montreal Canadiens mit einem Treffer Eigenwerbung betrieben. Zuvor hatte er schon beim erfolgreichen Abschneiden mit der Europa-Auswahl beim World Cup of Hockey mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Diese Auftritte dürften Ehrhoff einige Optionen in Europa verschafft haben.

Insgesamt bestritt Ehrhoff in der NHL bislang 871 Partien (81 Tore). Mit den Vancouver Canucks erreichte er 2011 das Finale um den Stanley Cup, verlor dort allerdings gegen Boston mit seinem Nationalmannschaft-Kollegen Dennis Seidenberg. In der vergangenen Saison war der ehemalige Krefelder für die Los Angeles Kings und die Chicago Blackhawks in der NHL aktiv.

Christian Ehrhoff im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung