Grubauer baut Serie aus - Kühnhackl punktet

Von SPOX
Sonntag, 30.10.2016 | 09:57 Uhr
Philipp Grubauer gewann auch seinen zweiten Start in dieser Saison
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

Licht und Schatten aus deutscher Sicht in der NHL. Kühnhackl punktete beim Auswärtserfolg seiner Pittsburgh Penguins, während Rieder sogar ein Tor gelang, das den Arizona Coyotes am Ende jedoch nicht reichte. Grubauer baute derweil seine positive Bilanz beim Erfolg der Washington Capitals in Kanada aus.

Philadelphia Flyers (3-5-1, 7 Pts) - Pittsburgh Penguins (6-2-1, 13 Pts) 4:5 BOXSCORE

  • Die Top-Stars des Meisters überragten: Sowohl Evgeni Malkin als auch Sidney Crosby trafen jeweils doppelt. Malkin gelang dabei nicht nur der Siegtreffer im Schlussdrittel - es war zugleich sein 300. Tor in der NHL.
  • Tom Kühnhackl stand zwar nicht mal acht Minuten auf dem Eis, steuerte jedoch einen Assist bei und erzielte dadurch ein +/- von +1.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

  • Gute News aus dem Lazarett der Pens: Goalie Matt Murray stand erstmals nach seiner Handfraktur wieder im Kader, agierte als Backup von Marc-Andre Fleury. Er wartet allerdings noch auf sein Saisondebüt.

Arizona Coyotes (2-6-0, 4 Pts) - Colorado Avalanche (4-3-0, 8 Pts) 2:3 BOXSCORE

  • Tobias Rieder erzielte sein zweites Saisontor für die Coyotes, es war der 2:3-Anschlusstreffer etwas mehr als vier Minuten vor dem Ende. Mehr gelang seinem Team jedoch nicht mehr.
  • Matchwinner wurde derweil Matt Duchene auf Seiten der Gäste aus Denver. Er traf zweimal und steht nun bei fünf Saisontoren. Darunter auch das dritte Tor für Colorado, was den Unterschied ausmachte.

  • Die Avalanche setzten aufs richtige Pferd im Tor: Da Starter Semyon Varlamov am Freitagabendi m Einsatz war, durfte Backup Calvin Pickard ran, der 23 Saves beisteuerte.

Vancouver Canucks (4-4-1, 9 Pts) - Washington Capitals (4-2-1, 9 Pts) 2:5 BOXSCORE

  • Die Caps haben durch den Auswärtserfolg in Vancouver eine dritte Pleite in Serie abgewendet. Allerdings auch noch eine andere Serie: Alex Ovechkin traf nicht und beendete damit eine Serie von Vier Spielen mit mindestens einem Tor.
  • Stichwort Tor: Philipp Grubauer hütete den Gästen des Teams aus der US-Hauptstadt. Der Deutsche kam auf 23 Saves und stand die vollen 60 Minuten auf dem Eis. Es war sein zweiter Sieg im zweiten Start der Saison.
  • Topscorer des Spiels war Marcus Johansson mit zwei Toren und einem Assist.

Buffalo Sabres (2-3-2, 6 Pts) - Florida Panthers (3-4-1, 7 Pts) 3:0 BOXSCORE

Detroit Red Wings (6-3-0, 12 Pts) - Boston Bruins (4-4-0, 8 Pts) 0:1 BOXSCORE

Montreal Canadiens (8-0-1, 17 Pts) - Toronto Maple Leafs (2-3-3, 7 Pts) 2:1 BOXSCORE

New Jersey Devils (4-2-2, 10 Pts) - Tampa Bay Lightning (5-3-0, 10 Pts) 3:1 BOXSCORE

Minnesota Wild (6-2-1, 13 Pts) - Dallas Stars (3-4-1, 7 Pts) 4:0 BOXSCORE

St. Louis Blues (5-2-2, 12 Pts) - Los Angeles Kings (4-4-0, 8 Pts) 1:0 BOXSCORE

San Jose Sharks (6-3-0, 12 Pts) - Nashville Predators (2-5-1, 5 Pts) 4:1 BOXSCORE

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung