NHL-Roundup

Pens-Pleite nach OT-Comeback

Von SPOX
Dienstag, 18.10.2016 | 09:08 Uhr
Gabriel Landeskog (r.) erzielte den Siegtreffer für die Avalanche gegen Pittburgh
Advertisement
NBA
Live
Warriors @ 76ers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder

Der Champion aus Pittsburgh hat die erste Niederlage der Saison kassiert. Gegen die Colorado Avalance unterlagen die Penguins nach Verlängerung. Die Rangers schlagen San Jose in einem Schützenfest, Detroit besiegt Ottawa und die Bruins gewinnen in Winnipeg.

New York Rangers (2-1-0) - San Jose Sharks (2-1-0) 7:4 BOXSCORE

  • Der Mann der Stunde heißt Chris Keider. Der Forward der Rangers zauberte auch im dritten Spiel in Serie ein Tor und einen Assists aufs Eis.
  • Die Entscheidung brachte ein Doppelschlag von New York, das den Puck im dritten Drittel innerhalb von 21 Sekunden gleich zwei Mal im Tor der Sharks unterbrachte. Jimmy Vesey gelang dabei sein erstes Tor in der NHL.
  • Brent Burns (2 Treffer) und Joe Pavelski brachten San Jose noch einmal heran, zwei Empty-Net-Goals besorgten dann den Endstand.

Pittsburgh Penguins (2-0-1, 5 Pts) - Colorado Avalanche (2-0-0, 4 Pts) 3:4 OT BOXSCORE

  • Der Champ startete gut und lag Mitte des ersten Abschnitts bereits mit 2:0 in Führung. Doch die Avalanche kam noch im gleichen Drittel durch Jarome Iginla und Patrick Wiercioch zum Ausgleich.
  • Zum Matchwinner wurde Gabriel Landeskog, der mit seinem Treffer im Schlussabschnitt zum 3:3 erst die Verlängerung ermöglichte und nach 22 Sekunden in der Overtime erneut einnetzte, dieses Mal per Tip-in
  • Der deutsche Nationalspieler Tom Kühnhackl stand rund acht Minuten auf dem Eis, konnte dabei aber keine entscheidenden Akzente setzen.
  • Sidney Crosby der Superstar der Pens hat inzwischen das Training wieder aufgenommen. Der 29-Jährige macht nach seiner Gehirnerschütterung spürbare Fortschritte.

Detroit Red Wings (1-2-0, 2 Pts) - Ottawa Senators (2-1-0, 4 Pts) 5:1 BOXSCORE

  • Im ersten Viertel ihres Heim-Auftakts ehrten die Red Wings Mr. Hockey, Gordie Howe, mit einem Video in der ersten Auszeit des Spiels. Anschließend starteten die Fans Sprechchöre für die verstorbene Legende.
  • Mike Green legte furios los und schlug in den ersten Minuten zwei Mal zu. Später legte er noch einen Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1 nach. Es war der erste Hattrick eines Defensivspielers aus Detroit seit rund sechs Jahren.
  • Während Senators-Goalie Andrew Hammond immerhin 20 von 25 Schüssen halten konnte und damit die Partie nicht zu einem Schützenfest werden ließ, parierte Petr Mrazek auf der Gegenseite 31 Schüsse.

Winnipeg Jets (1-2-0, 2 Pts) - Boston Bruins (2-1-0, 4 Pts) 1:4 BOXSCORE

  • Die Führung der Hausherren durch Blake Wheeler konnte Dominic Moore direkt kontern. Keine 20 Sekunden nach dem ersten Treffer mussten die Jets den Puck aus dem eigenen Netz fischen.
  • Nach dem Gegentreffer zeigte Boston-Goalie Tuukka Rask eine starke Partie und kam auf 34 Saves, darunter 13 im Power Play der Jets.
  • David Pastrnak punktete auch im dritten Spiel der Saison, das gleichzeitig sein 100. in der Liga war. Mit seinem Treffer im zweiten Drittel hält er seine Serie von mindestens einem Punkt pro Spiel aufrecht. Mit vier Toren führt er die Torschützenliste der NHL an.

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung