Samstag, 20.02.2016

NHL-Roundup

Islanders mit Auswärtserfolg

Auch ohne Thomas Greiss schnappen sich die Islanders in der Fremde einen Sieg, Montreal bestätigt seine Auf-und-ab-Saison, die Hurricanes schielen auf die Playoffs und die Flames schlagen einen Rivalen.

Auch ohne Greiss erfolgreich: die New York Islanders
© getty
Auch ohne Greiss erfolgreich: die New York Islanders

New Jersey Devils (29-23-7, 65 Pts) - New York Islanders (31-19-7, 69 Pts) 0:1 BOXSCORE

Wenn man die New York Islanders fragt, wer bei ihnen die Nummer eins im Kasten ist, dann bekommt man jedes Mal die gleiche Antwort: 'Wir haben zwei!' In der gestrigen Nacht war es mal wieder Jaroslav Halak, der mit 27 Saves seine Qualitäten präsentieren konnte, obwohl er die letzten drei Spiele noch für Thomas Greiss Platz machen musste.

"Das ist wirklich absoluter Luxus für uns", freute sich Angreifer Cadey Cizikas, dem das goldene Tor des Abends gelang: "Sie haben dieses Jahr schon fantastisch abgeliefert und uns wirklich überrascht. Dass sie sich so nahtlos einfügen, zeigt das Selbstvertrauen, das beide haben. Heute hat Jaro ein unglaubliches Spiel gezeigt."

So gelang Halak gegen die Devils der dritte Shutout der Saison, wodurch er in dieser Spielzeit gegen New Jersey in drei Spielen nur drei Gegentreffer hinnehmen musste. (2-0-1). Insgesamt scheinen beide Keeper absolut ebenbürtig. Während Greiss eine Save Percentage von .916 auflegt, im Schnitt 2,19 Tore pro Spiel zulässt und bei einer Bilanz von 16-6-3 steht, bringt es der Slowake auf ebenso starke Zahlen (14-12-4, 2,34 GAA, .916 SP).

Carolina Hurricanes (27-22-10, 64 Pts) - San Jose Sharks (31-21-6, 67 Pts) 5:2 BOXSCORE

Auch wenn die Hurricanes in dieser Saison zwischenzeitlich nicht auf Playoff-Kurs lagen, scheint in North Carolina nun doch etwas zu entstehen. Denn mittlerweile läuft es beim Team von Bill Peters. Da wäre zum Beispiel Jeff Skinner, der gegen die Sharks einen Doppelpack erzielte. Oder auch Cam Ward, der nicht nur 22 Saves produzierte, sondern in den letzten Spielen kein einziges Spiel in der regulären Spielzeit verlor (6-0-4).

Somit liegt Carolina nur zwei Punkte hinter einer möglichen Wild Card für die Playoffs. "Wir spielen wirklich gut im Team. Alle spielen als wären sie im Playoffs-Modus. Wir fighten um unsere Chance", sprach Goalie Ward nach dem Sieg über San Jose.

Dabei spielen die Hurricanes wirklich gutes Hockey. Gerade die ersten beiden Drittel gingen ganz klar an das Team aus Raleigh. Dabei mangelte es aber zunächst an einer ausreichenden Chancenverwertung, weshalb man sich nach 20 Minuten zunächst mit einem Remis zufrieden geben musste.

Irgendwann war es Joakim Nordstrom, der Martin Jones (32 Saves) zum zweiten Mal an diesem Abend überwinden konnte. Dann platzte der Knoten! Mit drei Treffern im letzten Durchgang und dem angesprochenen Doppelpack von Skinner fand die Partie einen verdienten Sieger.

Montreal Canadiens (28-27-4, 60 Pts) - Philadelphia Flyers (25-21-11, 61 Pts) 3:2 SO BOXSCORE

Trotz der Achterbahnfahrt, die man in Montreal in dieser Saison durchlebt, glauben die Canadiens nach wie vor daran, diese Saison noch eine gewichtige Rolle in den Playoffs spielen zu können. Ein gutes Beispiel für die mentale Stärke der Truppe lässt sich auf jeden Fall im Sieg über die Flyers ablesen.

Dabei ist es vor allem die Heimstärke der Canadiens, die vielleicht am Ende den Unterschied machen könnte. Nachdem man von einem 0-3-0-Auswärtstrip zurückgekehrt war, antwortete man nun mit deem vierten Erfolg vor Heimpublikum und kann sich dabei vor allem bei Max Pacioretty bedanken.

Der Left Wing war nicht nur im Shootout erfolgreich, er stellte die Partie auch auf Remis, als er im Powerplay 8 Minuten vor Schluss Michal Neuvirth überwinden konnte: "Wir haben die Playoffs noch nicht abgeschrieben. Es gibt noch einige Spiele", sprach ein motivierter Matchwinner: "Wir sind Profis, wir kommen jeden Tag in die Halle und arbeiten daran, unsere Ziele zu erreichen."

Am Ende war es allerdings Paul Byron und Mike Condon (35 Saves) vorbehalten, die Partie erfolgreich zu beenden. Byron überwand Neuvirth im fünften Durchgang des Shootout, während Condon den Schuss von Brayden Schenn stoppte und seinem Team damit den Sieg sicherte.

NHL: Die Stanley-Cup-Sieger der letzten 20 Jahre
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
© Getty
1/21
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks.html
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
© Getty
2/21
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=2.html
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
© Getty
3/21
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=3.html
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
© Getty
4/21
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=4.html
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
© Getty
5/21
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=5.html
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
© Getty
6/21
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=6.html
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
© Getty
7/21
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=7.html
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
© Getty
8/21
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=8.html
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
© Getty
9/21
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=9.html
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
© Getty
10/21
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=10.html
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
© Getty
11/21
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=11.html
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
© Getty
12/21
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=12.html
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
© Getty
13/21
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=13.html
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
© Getty
14/21
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=14.html
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
© Getty
15/21
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=15.html
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
© Getty
16/21
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=16.html
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
© Getty
17/21
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=17.html
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
© getty
18/21
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=18.html
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
© getty
19/21
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=19.html
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
© getty
20/21
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=20.html
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
© getty
21/21
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=21.html
 

Calgary Flames (26-28-3, 55 Pts) - Vancouver Canucks (22-24-12, 56 Pts) 5:2 BOXSCORE

Das war wirklich ein fast rundum gelungener Abend für die Flames. Besonders die Linemates Joe Colborne, Mikael Backlund und Michael Frolik konnten zufrieden nach Hause fahren. Jeder von ihnen erzielte einen Treffer und bereitete ein weiteres Tor vor. Dazu kamen 26 Saves von Jonas Hiller, der somit einen großen Beitrag beim Sieg über den Rivalen leistete.

"Wir mögen diese Typen nicht und sie mögen uns nicht", befeuerte Colborne die Konkurrenz mit den Canucks: "Es ist immer schön, wenn man ihnen einen Sieg klauen kann. Doch wir müssen die Motivation auch gegen andere Teams hoch halten - es wartet noch viel Arbeit auf uns."

Während der Rivale nun mit viel Schwung in die schwierigen Partien gegen Los Angeles und die Ducks gehen kann, tritt Vancouver auf der Stelle. Das Team der Sedin-Brüder verlor die letzten vier Spiele - allesamt 5:2.

"Du darfst die Negativstimmung erst gar nicht über dich kommen lassen", mahnte Jacob Markstrom (28 Saves): "Wir müssen als Team zusammenhalten. Wir sitzen alle im selben Boot. Niemand will da drin sitzen, aber die Realität sieht anders aus. Wir müssen da zusammen wieder raus kommen."

Columbus Blue Jackets (23-29-7, 53 Pts) - Buffalo Sabres (24-28-7, 55 Pts) 0:4 BOXSCORE

Alles zur NHL auf einen Blick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.