Mittwoch, 03.02.2016

Nach Check gegen Linienrichter

Wideman für 20 Spiele gesperrt

Nach einem Stock-Check gegen einen Linienrichter ist Eishockey-Profi Dennis Wideman für 20 Spiele in der NHL gesperrt worden. Der Verteidiger der Calgary Flames hatte am 27. Januar beim 1:2 gegen die Nashville Predators auf dem Weg zur Bank Linienrichter Don Henderson niedergestreckt.

Wideman muss während seiner Pause auf sein Gehalt verzichten
© getty
Wideman muss während seiner Pause auf sein Gehalt verzichten

Wideman muss während der Sperre auf sein Gehalt in Höhe von 564.516 Dollar verzichten. Die NHL, die den Kanadier bereits bis auf Weiteres suspendiert hatte, gab die Strafe am Mittwoch bekannt.

Der 32-Jährige hatte erklärt, er habe Henderson zu spät gesehen. Die Liga wertete die Attacke dagegen als absichtlich, weil Widemans Gegenspieler Miika Salomäki nach einem Check gegen die Bande keine Strafzeit erhalten hatte.

Alles zur NHL

Das könnte Sie auch interessieren
Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers setzten sich gegen Colorado durch

King Leon macht die 70 voll - Oilers siegen

Die Pittsburgh Penguins und Sidney Crosby mussten sich den Islanders geschlagen geben

Ohne deutsches Duo: Islanders schlagen Pens

Die Oilers untermauerten ihre Playoff-Ambitionen

Leon Draisaitl trifft bei Oilers-Kantersieg


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - US-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.