Denkmal für Martin Brodeur

SID
Mittwoch, 07.10.2015 | 12:41 Uhr
Martin Brodeur ist eine Legende in der NHL
© getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Die New Jersey Devils setzen ihrer Torhüterlegende Martin Brodeur ein Denkmal. Am 9. Februar soll die Statue des 43-Jährigen, der mit dem Klub dreimal den Stanley Cup gewann, vor dem Prudential Center enthüllt werden.

Die Feierlichkeiten finden im Rahmen eines Heimspiels gegen die Edmonton Oilers statt.

Am gleichen Tag werden die Devils die Trikotnummer ihres langjährigen Goalies aus dem Verkehr ziehen. Die 30 wird ab der kommenden Saison nicht mehr vergeben. "Ich hätte nicht gedacht, dass das so schnell passiert", sagte Brodeur, der seine Karriere Mitte der vergangenen Spielzeit beendet hatte. Heute ist der Kanadier Assistent des General Managers der St. Louis Blues, bei denen Brodeur die letzten Spiele seiner Laufbahn absolviert hatte.

New Jersey hatte den Ausnahmekönner 1990 an Position 20 gedraftet. Von 1991 bis 2014 spielte er für den Klub, 1995, 2000 und 2003 gelang ihm der Titelgewinn. Brodeur hält einige NHL-Rekorde, so ist er der Torhüter mit den meisten Karrieresiegen und Shutouts.

Die NHL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung