NHL-Playoffs, Conference Semifinals

OT-Thriller! Rangers in Sieben

Von SPOX
Donnerstag, 14.05.2015 | 08:47 Uhr
Freude pur: Die New York Rangers jubeln über den Einzug ins Finale der Eastern Conference
© getty
Advertisement
MLB
Live
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Overtime, Spiel sieben, Serie gedreht! Die New York Rangers ziehen nach einem Krimi doch noch ins Finale der Eastern Conference ein. Zum großen Helden wird Derek Stepan. Dabei hatte Alex Ovechkin vor dem Spiel noch einen Sieg seiner Caps angekündigt.

New York Rangers - Washington Capitals 2:1 - Serie: 4:3 BOXSCORE

In einem nervenaufreibenden Match haben es die Rangers gepackt! 11 Minuten und 24 Sekunden standen in der Verlängerung auf der Uhr, dann war es soweit: Derek Stepan jagte die Scheibe aus halblinker Position in die Maschen. Was danach kam, war ein einziger Jubelsturm. Sowohl auf dem Eis, als auch neben.

"Wir genießen diesen Moment! Jetzt bereiten wir uns aber auf das Finale gegen Tampa vor. Wir haben immer noch eine ganze Menge Arbeit vor uns", sagte Siegtorschütze Stepan im Anschluss an das Spiel. Die Rangers sind nun das erste Team in der Geschichte, das in zwei aufeinander folgenden Jahren jeweils einen 1:3-Rückstand in der Serie noch umbiegen konnte.

Letztes Jahr gelang dieses Kunststück gegen Pittsburgh, in diesem Jahr also Washington. "Es war ein großer Kampf", so Ovechkin. "Es war ein Schuss, ein Moment. Wir haben eine ganz starke Overtime gespielt und hatten viele Chancen. Aber dieser eine Schuss beendet für uns alles. Trotzdem wünsche ich ihnen viel Glück", äußerte sich der Caps-Kapitän als fairer Verlierer.

Dabei ist es vor allem für Ovechkin - wieder mal - ein bitteres und frühes Aus in den Playoffs. Vor dem entscheidenden Spiel im Madison Square Garden kündigte der Russe noch an: "Wir werden dieses Spiel gewinnen!" Ovechkin war es dann auch, der seine Mannschaft im ersten Drittel mit einem Handgelenksschuss in den rechten Winkel in Führung brachte.

Der Ausgleich von Kevin Hayes im zweiten Abschnitt führte beide Teams schließlich in die Verlängerung. "Es war eine unglaublich umgekämpfte Serie. Beide Teams sind immer wieder zurückgekommen, das Momentum schwankte hin und her. Eigentlich hatten sie die meiste Zeit der Overtime den Puck, aber Henrik hat ein paar super Saves gezeigt. Dann haben wir den glücklichen Todesstoß gesetzt", sagte Stepan.

Für die Rangers geht die Mission Stanley Cup nun weiter gegen die Tampa Bay Lightning, die sich gegen Montreal durchsetzen.

Die Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung