NHL-Playoffs, Conference Finals

OT-Wahnsinn! Hawks sind zurück

Von SPOX
Mittwoch, 20.05.2015 | 08:38 Uhr
Drama-Sieg! Die Chicago Blackhawks feiern den Ausgleich gegen die Anaheim Ducks.
© getty
Advertisement
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 7)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NFL
Bills @ Jets

Unglaublich! Die Chicago Blackhawks sind zurück. Nach Triple-Overtime und einem dramatischen 3:2-Sieg bei den Anaheim Ducks gleicht das Team dank Marcus Kruger die Serie aus. Und in der Defense ist Corey Crawford einmal mehr der überragende Mann.

Anaheim Ducks - Chicago Blackhawks 2:3 3OT - Serie 1-1 BOXSCORE

Wegen solcher Duelle schaut man die Playoffs! 117 Minuten Kampf, Drama und Action! Und am Ende steht der Ausgleich für die Blackhawks. Satte 118 (!) Torschüsse feuerten die beiden Kontrahenten zusammen ab. Das Golden Goal kam von Marcus Kruger, der auf Vorlage von Brent Seabrook und Johnny Oduya den Puck aus kurzer Entfernung zum Sieg in die Maschen drückte.

Der Reihe nach: Die Gäste kamen gut ins Spiel und hatten von Beginn an die besseren Chancen. Andre Shaw und Marian Hossa sorgten innerhalb von vier Minuten für eine schnelle 2:0-Führung. Andrew Cogliano und Corey Penn trafen allerdings zum Ausgleich.

Dann waren die Goalies richtig warm. Frederik Andersen (53 Saves) und Corey Crawford (60 Saves) hielten in der Folge schier alles. Crawford steigerte seinen bisherigen Playoff-Record (51 Saves gegen die Bruins) deutlich. Mehrere spektakuläre Aktionen auf beiden Seiten versetzten das Honda Center in ein Tollhaus.

Das Drama nahm in der Overtime seinen Lauf. Die Gastgeber scheiterten dreimal an Pfosten und Querlatte, mehrmals war das Siegtor in den Powerplays greifbar.

Weiterer Höhepunkt: In der zweiten Overtime drückte Andrew Shaw den Puck per Kopf über die Linie, die Hawks feierten schon den Sieg. Die Refs nahmen das Tor allerdings zurück: Rule 78 besagt eben, dass der angreifende Spieler das Tor nur mit dem Schläger erzielen kann.

Game 2 dieser Serie geht außerdem in die Geschichte ein. Noch nie standen die Blackhawks in der NHL-Historie länger auf dem Eis, die Ducks hatten nur im Jahr 2003 gegen die Dallas Stars ein noch längeres Match (4:3 nach 5OT). Mit dem Sieg haben sich die Hawks den Heim-Vorteil erkämpft und empfangen die Ducks in Game 3 auf eigenem Eis.

Die Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung