Sonntag, 12.04.2015

NHL-Roundup

Pens zittern sich in die Playoffs

Durchatmen! Die Pittsburgh Penguins mit Christian Ehrhoff zittern sich am letzten Spieltag noch in die Playoffs. Die Boston Bruins und Dennis Seidenberg verpassen dagegen die Postseason. Die erste Runde verspricht gleich mehrere heiße Duelle.

Das war knapp: Die Pittsburgh Penguins feiern den Einzug in die Playoffs.
© getty
Das war knapp: Die Pittsburgh Penguins feiern den Einzug in die Playoffs.

Das Spiel der Nacht:

Buffalo Sabres (23-51-8, 54 Pts) - Pittsburgh Penguins (43-27-12, 98 Pts) 0:2 BOXSCORE

Playoffs ohne Sidney Crosby und Co.? Im letzten Spiel der Saison sicherten sich der Superstar und seine Pens dann doch noch das Ticket für die Postseason. "Das war echt knapp. Anders als in den letzten Jahren mussten wir am Ende richtig zittern. Das war verrückt", sagte Goalie Marc-Andre Fleury nach dem Match erleichtert.

Angeführt vom 30-Jährigen, der bei 28 Saves einen Shutout feierte, kamen die Gäste im First Niagare Center zunächst nicht so richtig in die Gänge. Nach der Führung durch Brandon Sutter war die Erleichterung beim dreifachen Champion dann deutlich zu spüren.

In der Folge bestimmten die Pens das Geschehen (38:28 Torschüsse) und kamen durch Sutters zweiten Treffer zum verdienten Auswärtssieg. Damit ist das Team zum neunten Mal in Folge in den Playoffs, nur die Red Wings (24) haben eine längere Serie am Laufen.

"Es war wirklich schwierig zuletzt", gab auch Crosby zu, "wenn man immer länger warten muss und sich dann erst am letzten Spieltag alles entscheidet ist das schon heftig. Jetzt sind wir einfach nur glücklich." Sein Blick auf die eigene Statistik dürfte dem Angreifer angesichts des Happy Ends egal sein: Zum ersten Mal in seiner Karriere erzielte Crosby nach 16 Spielen gegen die Sabres keinen Scorerpunkt.

In den Playoffs treffen die Pens jetzt auf die New York Rangers, die Sabres blicken mit Spannung auf nächste Woche. Dann entscheidet sich, ob das Team von Ted Nolan, dessen Zukunft noch unsicher ist, vielleicht sogar den ersten Pick im Draft erhält.

Die weiteren Spiele:

Tampa Bay Lightning (50-24-8, 108 Pts) - Boston Bruins (41-27-14, 96 Pts) 3:2 SO BOXSCORE

Denkbar groß war dadurch die Enttäuschung in Boston. Nach dem Sieg der Pens waren die Playoff-Hoffnungen zunichte, zum ersten Mal seit sieben Jahren müssen die Bruins die Playoffs vor dem TV erleben.

"Es ist echt hart für uns", meinte Kapitän Zdeno Chara, "ich kann einfach keine Worte dafür finden. Nur die Jungs und ich wissen, wie sich das anfühlt." Nach Toren von Jonathan Marchessault und Nikita Nesterov sichtern Loui Eriksson (Vorlage Dennis Seidenberg) und Brad Marchand zumindest noch die Overtime für die Bruins.

Dort traf Victor Hedman zum Sieg für die Gastgeber, die auf den erkrankten Jonathan Drourin verzichten mussten. Für Tampa Bay geht es jetzt gegen die Red Wings.

Philadelphia Flyers (33-31-18, 84 Pts) - Ottawa Senators (43-26-13, 99 Pts) 1:3 BOXSCORE

NHL: Die Stanley-Cup-Sieger der letzten 20 Jahre
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
© Getty
1/21
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks.html
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
© Getty
2/21
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=2.html
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
© Getty
3/21
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=3.html
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
© Getty
4/21
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=4.html
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
© Getty
5/21
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=5.html
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
© Getty
6/21
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=6.html
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
© Getty
7/21
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=7.html
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
© Getty
8/21
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=8.html
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
© Getty
9/21
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=9.html
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
© Getty
10/21
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=10.html
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
© Getty
11/21
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=11.html
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
© Getty
12/21
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=12.html
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
© Getty
13/21
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=13.html
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
© Getty
14/21
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=14.html
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
© Getty
15/21
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=15.html
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
© Getty
16/21
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=16.html
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
© Getty
17/21
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=17.html
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
© getty
18/21
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=18.html
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
© getty
19/21
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=19.html
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
© getty
20/21
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=20.html
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
© getty
21/21
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=21.html
 

Das nächste Do or Die: Die Senators brauchten im letzten Spiel einen Punkt, um sicher in der Posteason zu sein. Völlig verrückt, wenn das jemand zu Jahresbeginn behauptet hätte. Mit einem irren 23-4-4-Lauf aus den letzten 31 Spielen reichte es tatsächlich.

"Einfach unglaublich. Wir sind als Team so eng zusammengerückt und haben es tatsächlich geschafft. Die letzten Wochen waren einfach nur Wahnsinn. Das haben wir uns verdient", meinte Senators-Captain Kerik Karlsson euphorisch. Mal wieder großen Anteil daran hatte Goalie Andrew "Hamburglar" Hammond. Der frühere AHL-Schlussmann steht jetzt bei 20-1-2 seit seiner NHL-Rückkehr und sicherte mit 34 Saves den Auswärtssieg.

Andrew Hammond im Portrait: Nie mehr burgerlos in Ottawa

Mark Stone hatte die Gäste früh in Führung gebracht, Matt Read sorgte für den Ausgleich. Erneut Stone und Kyle Turris trafen dann zum Sieg der Gäste, die sich angesichts von 22:35 Torschüssen einmal mehr bei Hammond bedanken konnten.

Toronto Maple Leafs (30-44-8, 68 Pts) - Montreal Canadiens (50-22-10, 110 Pts) 3:4 SO BOXSCORE

Im kanadischen Duell hatten die Gastgeber keine Lust, nur als Gratulanten aufzulaufen. Zum zweiten Mal in den letzten drei Jahren sicherten sich die Canadiens nämlich den Division-Titel. Ein Spaziergang war das aber nicht.

Alex Galchenyuk, Tomas Plekanec und Devid Desharnais trafen für die Gäste zum 50. Sieg in der Saison. Durch den gleichzeitigen Sieg von Detroit steht dazu der Gegner der Habs fest: die Senators.

"Das wird eine aufgregende Serie", versprach Montreal-Coach Michel Therrien, "die Sents haben sich die Playoffs wirklich verdient und wir müssen schnell Lösungen finden, ihren Run zu stoppen."

Washington Capitals (45-26-11, 101 Pts) - New York Rangers (53-22-7, 113 Pts) 2:4 BOXSCORE

St. Louis Blues (51-24-7, 109 Pts) - Minnesota Wild (46-28-8, 100 Pts) 4:2 BOXSCORE

Los Angeles Kings (40-27-15, 95 Pts) - San Jose Sharks (40-33-9, 89 Pts) 4:1 BOXSCORE

Winnipeg Jets (43-26-13, 99 Pts) - Calgary Flames (45-30-7, 97 Pts) 5:1 BOXSCORE

Carolina Hurricanes (30-41-11, 77 Pts) - Detroit Red Wings (43-25-14, 100 Pts) 0:2 BOXSCORE

New York Islanders (47-28-7, 101 Pts) - Columbus Blue Jackets (42-35-5, 89 Pts) 4:5 SO BOXSCORE

Florida Panthers (38-29-15, 91 Pts) - New Jersey Devils (32-36-14, 78 Pts) 3:2 BOXSCORE

Dallas Stars (41-31-10, 92 Pts) - Nashville Predators (47-25-10, 104 Pts) 4:1BOXSCORE

Die Playoff-Duelle im Überblick

Stadium Series 2015: Eiszauber meets Rock 'n' Roll
Das Levi's Stadium ist normalerweise die Heimat der 49ers. Diesmal stürmen die Sharks und die Kings den "Rasen"
© getty
1/11
Das Levi's Stadium ist normalerweise die Heimat der 49ers. Diesmal stürmen die Sharks und die Kings den "Rasen"
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings.html
70.000 Fans pilgern ins Stadion nach Santa Clara und sorgen für eine Gänsehaut-Atmosphäre
© getty
2/11
70.000 Fans pilgern ins Stadion nach Santa Clara und sorgen für eine Gänsehaut-Atmosphäre
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings,seite=2.html
Ganz wichtig ist das Rahmenprogramm. Erst entert Melissa Etheridge die Bühne, dann...
© getty
3/11
Ganz wichtig ist das Rahmenprogramm. Erst entert Melissa Etheridge die Bühne, dann...
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings,seite=3.html
... lässt es John Fogerty krachen
© getty
4/11
... lässt es John Fogerty krachen
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings,seite=4.html
Nach der Show ist vor der Show: Wo bleiben die Kufen-Cracks?
© getty
5/11
Nach der Show ist vor der Show: Wo bleiben die Kufen-Cracks?
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings,seite=5.html
Sharks-Goalie Antti Niemi stellt fest, dass die Sichtverhältnisse nicht ganz einfach sind
© getty
6/11
Sharks-Goalie Antti Niemi stellt fest, dass die Sichtverhältnisse nicht ganz einfach sind
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings,seite=6.html
Und schon klingelt es. Kyle Clifford besorgt das 1:0 für Los Angeles
© getty
7/11
Und schon klingelt es. Kyle Clifford besorgt das 1:0 für Los Angeles
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings,seite=7.html
Die Fans hält es kaum noch auf den Sitzen - oder?
© getty
8/11
Die Fans hält es kaum noch auf den Sitzen - oder?
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings,seite=8.html
Brent Burns ist ein Furcht einflößender Bursche - und macht später den Ausgleich
© getty
9/11
Brent Burns ist ein Furcht einflößender Bursche - und macht später den Ausgleich
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings,seite=9.html
Auf dem Eis wird nun um jeden Zentimeter gekämpft
© getty
10/11
Auf dem Eis wird nun um jeden Zentimeter gekämpft
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings,seite=10.html
Die Entscheidung! Marian Gaborik sichert den Kings mit seinem Tor den 2:1-Sieg
© getty
11/11
Die Entscheidung! Marian Gaborik sichert den Kings mit seinem Tor den 2:1-Sieg
/de/sport/diashows/1502/nhl/stadium-series/san-jose-sharks-los-angeles-kings,seite=11.html
 

St. Louis Blues (1) - Minnesota Wild (4)

Nashville Predators (2) - Chicago Blackhawks (3)

Anaheim Ducks (1) - Winnipeg Jets (4)

Vancouver Canucks (2) - Calgary Flames (3)

Montreal Canadiens (1) - Ottawa Senators (4)

Tampa Bay Lightning (2) - Detroit Red Wings (3)

New York Rangers (1) - Pittsburgh Penguins (4)

Washington Capitals (2) - New York Islanders (3)

Die Playoff-Termine im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.