Torschütze Rieder verliert

Erfolge für Greiss und Seidenberg

SID
Samstag, 28.03.2015 | 21:04 Uhr
Tobias Rieder erzielte seinen 13. Saisontreffer für die Coyotes
© getty
Advertisement
MLB
Live
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Live
Rockets @ Warriors
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Thomas Greiss und Dennis Seidenberg sind den Playoffs in der Eishockey-Profiliga NHL wieder einen Schritt näher gekommen. Torhüter Greiss feierte mit den Pittsburgh Penguins einen 3:2-Sieg gegen die Arizona Coyotes um Stürmer Tobias Rieder, der mit seinem 13. Saisontor den Endstand herstellte.

Seidenberg und seine Boston Bruins schlugen die bereits für die Meisterrunde qualifizierten New York Rangers 4:2.

Pittsburgh, das erneut ohne den verletzten Christian Ehrhoff antrat, verbesserte sich im Osten mit 93 Punkten auf den vierten Tabellenplatz. Boston (87) eroberte den zweiten Wildcard-Platz zurück, kann aber am Samstagabend (Ortszeit) wieder von den Ottawa Senators (85) überholt werden. Die Coyotes (54) sind im Westen als Tabellenletzter aus dem Play-off-Rennen.

Derweil haben nach den Rangers auch die Nashville Predators und die Anaheim Ducks ihr Ticket gelöst. Anaheim, Spitzenreiter im Westen, machte den Einzug in die K.o.-Runde durch ein 3:2 bei den New York Islanders perfekt, Nashville durch ein 4:3 bei den Washington Capitals.

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung