NHL-Roundup

Sedin-Twins verzaubern die Canucks

Von SPOX
Donnerstag, 12.02.2015 | 10:56 Uhr
Henrik Sedin (r.) und Daniel Sedin harmonieren prächtig
© getty
Advertisement
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NHL
Islanders @ Penguins

Die Vancouver Canucks bezwingen die Chicago Blackhawks, in der Overtime glänzen die Sedin-Brüder. Bei Pittsburgh kehrt Blake Comeau grandios zurück. Brent Burns trifft innerhalb von Sekunden doppelt, trotzdem verlieren die Sharks.

Das Spiel der Nacht:

Chicago Blackhawks (33-18-4, 70 Pts) - Vancouver Canucks (30-20-3, 63 Pts) 4:5 OT BOXSCORE

80 Sekunden waren in der Overtime gespielt, da sorgten die Sedin-Zwillinge für die Entscheidung. Henrik bediente mit seinem zweiten Assist Daniel, der erzielte seinen zweiten Treffer.

"Die Zwillinge haben wieder einmal gezaubert. Ein wichtiges Tor", jubelte Vancouvers Left Wing Alexandre Burrows. "Die Sedins haben uns wieder mal sehr geholfen", sagte Coach Willie Desjardins, der mit dem Sieg das schönste Geschenk zu seinem 58. Geburtstag bekam.

Dass es überhaupt in die Verlängerung ging, hatten sich die Canucks allerdings selbst zuzuschreiben. Gut zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit führten die Gäste mit 4:2, ehe Brandon Saad in Überzahl und Doppeltorschütze Marian Hossa ausglichen.

Bester Scorer der Partie war Blackhawks-Right-Wing Patrick Kane mit einem Tor und zwei Assists. Canucks-Goalie Eddie Lack kam auf 37 Saves, sein Gegenüber Corey Crawford auf 31.

Die weiteren Spiele:

Pittsburgh Penguins (31-15-8, 70 Pts) - Detroit Red Wings (31-13-9, 71 Pts) 4:1 BOXSCORE

Sieben Wochen wurde Blake Comeau von einer Oberkörperverletzung außer Gefecht gesetzt. Nun ist der Left Wing der Pens wieder da - und wie! Beim bärenstarken Auftritt seiner Truppe legte der 28-Jährige das Tor zum 1:0 durch Patric Hornqvist auf, das 2:0 erzielte er selbst.

"Ich bin noch nie so lange ausgefallen. Wenn du so lange nicht auf dem Eis warst, dann ist es natürlich eine große Erleichterung, wenn du gleich triffst", sagte Comeau. David Perron und Nick Spaling machten mit den Toren zum 3:0 und 4:0 alles klar, für Detroit besorgte Stephen Weiss in Überzahl den Anschlusstreffer.

San Jose Sharks (28-20-8, 64 Pts) - Washington Capitals (29-16-10, 68 Pts) 4:5 OT BOXSCORE

Nach 2:42 Minuten in der Overtime entschied Joel Ward die Partie mit seinem Tor. Bester Scorer war Capitals-Center Jay Beagle mit zwei Toren und einem Assist. Verrückt: Zu Beginn des zweiten Drittels erzielte Brent Burns für die Sharks innerhalb von 22 Sekunden einen Doppelpack.

Sharks-Center Logan Couture war nach der Niederlage bedient: "So ein Spiel musste du eigentlich gewinnen. Aber wir haben nicht hart genug gespielt. Wir machten es ihnen zu leicht."

Alle Infos zur NHL-Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung