Nach Check gegen Toews

Seidenberg kommt ohne Strafe davon

SID
Samstag, 13.12.2014 | 11:08 Uhr
Dennis Seidenberg muss nach seinem Check gegen Jonathan Toews keine Strafe fürchten
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
NBA
Cavaliers @ Wizards
NHL
Canadiens @ Blackhawks

Nationalspieler Dennis Seidenberg von den Boston Bruins erhält nach seinem Check gegen Superstar Jonathan Toews keine zusätzliche Strafe. Dies berichtet die Tageszeitung "Boston Globe" unter Berufung auf die nordamerikanische Profiliga.

Verteidiger Seidenberg (33) hatte den Stürmer der Chicago Blackhawks so unglücklich erwischt, dass der Kanadier mit dem Kopf voraus in die Bande geflogen war.

"Das sind gute Nachrichten. Ich bin erleichtert", sagte Seidenberg, der in seiner zwölfjährigen NHL-Karriere noch nie gesperrt wurde und auch keine Geldstrafe erhielt. "Wenn man sich die Wiederholung anschaut, sieht es wirklich gefährlich aus. Aber ich will niemanden verletzten", erklärte der Schwenninger.

Der zweimalige Olympiasieger Toews konnte nach dem Zwischenfall nicht weiterspielen, Seidenberg erhielt eine Zwei-Minuten-Strafe. Boston verlor das Spiel mit 2:3.

Dennis Seidenberg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung