Neuer Coach für Draisaitl in Edmonton

SID
Dienstag, 16.12.2014 | 10:34 Uhr
Craig MacTavish ist eigentlich der GM der Edmonton Oilers
© getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets

Leon Draisaitl bekommt bei den Edmonton Oilers in der NHL einen neuen Trainer. Nach dem 0:2 gegen die New York Rangers, der 24. Niederlage im 31. Saisonspiel, trennten sich die Kanadier als Reaktion auf die bislang katastrophale Saison am Montag von Headcoach Dallas Eakins.

General Manager Craig MacTavish soll das Team interimsweise trainieren. Auf lange Sicht soll aber Todd Nelson, bisher Trainer des Farm-League-Teams Oklahoma City Barons, die Verantwortung übernehmen.

"Ich treffe diese Entscheidung nur aufgrund der sportlichen Leistungen. Das ist letztendlich das, woran wir gemessen werden: Wie wir als Verein Eishockey spielen und wie viele Spiele wir gewinnen", sagte MacTavish.

Die Oilers haben 15 der vergangenen 16 Spiele verloren und sind mit 19 Punkten das schlechteste Team der Liga. In die Playoffs wird es der fünfmalige Stanley-Cup-Sieger auch in dieser Saison nicht schaffen. Zuletzt war Edmonton 2005/06 in den Playoffs dabei.

Schwache Bilanz unter Eakins

Eakins hatte den Trainerposten im Sommer des vergangenen Jahres als Nachfolger des ehemaligen deutschen Nationalspielers Ralph Krueger übernommen, der mittlerweile Vorstandsvorsitzender beim englischen Fußball-Klub FC Southampton ist. Unter dem 47-jährigen US-Amerikaner Eakins gelangen dem Klub in 113 Spielen 36 Siege.

Bei der Niederlage gegen New York am Sonntag stand das 19 Jahre alte deutsche Top-Talent Draisaitl nur 11:16 Minuten auf dem Eis. Die Oilers sind mit 19 Punkten das schlechteste Team der Liga.

Alle Infos zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung