NHL-Roundup

Deutsches Trio auf dem Scoreboard

Von SPOX
Sonntag, 02.11.2014 | 10:08 Uhr
Christian Ehrhoff steuerte einen Assist zum Sieg der Pens bei
© getty
Advertisement
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers (Delayed)
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Die Pittburgh Penguins haben die Buffalo Sabres deutlich bezwungen. Chris Kunitz und Sidney Crosby überragten, auch Christian Ehrhoff trug sich in die Scorerliste ein. Die Edmonton Oilers unterlagen den Vancouver Canucks durch einen ganz ärgerlichen Gegentreffer, Leon Draisaitl lieferte einen Assist. Die Boston Bruins setzten sich gegen die Ottawa Senators durch, Dennis Seidenberg erzielte seinen ersten Saisontreffer.

Das Spiel der Nacht:

Pittsburgh Penguins (7-2-1, 15 Pts) - Buffalo Sabres (2-9-1, 5 Pts) 5:0 BOXSCORE

Bockstarke Leistungen von Chris Kunitz (2 Tore, 1 Assist) und Sidney Crosby (3 Assists), der zweite Shutout von Marc-Andre Fleury (18 Saves) in Folge und - zumindest aus deutscher Sicht - ein Assist von Christian Ehrhoff waren die Zutaten für den vierten Pens-Sieg hintereinander.

Gut klappte einmal mehr das Überzahlspiel der Mannschaft von Coach Mike Johnston. Den Treffern zum 3:0, 4:0 und 5:0 war jeweils eine Strafe gegen Buffalo vorausgegangen. "Wir haben einige Sachen sehr gut gemacht", sagte Crosby: "Hoffentlich können wir weiter Selbstvertrauen aufbauen und die Serie ausbauen."

Ehrhoff bereitete das Tor zum 5:0 durch Evgeni Malkin vor. Der Deutsche stand 19:29 Minuten auf dem Eis und gab einen Torschuss ab. Marcel Goc durfte 11:08 Minuten ran, schoss ebenfalls einmal auf den Kasten von Sabres-Goalie Jhonas Enroth, trug sich aber nicht in die Scorerliste ein.

Für Buffalo, das die siebte Pleite in den vergangenen acht Partien kassierte, ist es die erwartet komplizierte Saison. "Wenn wir derzeit mit zwei Toren in Rückstand geraten, habe ich nicht den Eindruck, dass der Wille, sich zurück zu kämpfen, noch da ist", meinte Trainer Ted Nolan.

Die weiteren Spiele:

Edmonton Oilers (4-6-1, 9 Pts) -Vancouver Canucks (8-3-0, 16 Pts) 2:3 BOXSCORE

Leon Draisaitl gelang im Rexall Place der vierte Scorerpunkt (1 Tor, 3 Assists) seiner noch jungen NHL-Karriere. Der 19-Jährige, der 14:59 Minuten Eiszeit erhielt aber keinen Torschuss abgab, lieferte einen Assist zum zwischenzeitlichen 2:2 durch David Perron im zweiten Drittel.

Bitter für die Oilers: 16 Minuten vor dem Ende erzielte Derek Dorsett (1 Tor, 1 Assist) in Unterzahl den Siegtreffer für Vancouver nach einem Patzer des sonst so zuverlässigen Goalies Ben Scrivens (27 Saves). "Meine Aktion hat dem Team das Spiel versaut", fühlte sich Scrivens nicht wohl in seiner Haut: "Das ist unglaublich frustrierend."

Boston Bruins (7-6-0, 14 Pts) - Ottawa Senators (5-3-2, 12 Pts) 4:2 BOXSCORE

Matt Fraser benötigte nur 88 Sekunden, um mit einem Doppelschlag im zweiten Drittel die Weichen auf Sieg für Boston zu stellen. Im letzten Drittel war es Dennis Seidenberg, der mit seinem ersten Saisontor auf 4:1 stellte. Der Verteidiger erhielt 22:18 Minuten Eiszeit und gab zwei Torschüsse ab.

Für die Bruins war es der dritte Sieg in den vergangenen vier Partien. Bei Ottawa läuft es nach dem starken Saisonstart nun nach vier Niederlagen in den letzten fünf Spielen nicht mehr ganz so rund.

Toronto Maple Leafs (6-4-1, 13 Pts) - Chicago Blackhawks (6-4-1, 13 Pts) 3:2 BOXSCORE

In den letzten Sekunden hallten James-Reimer-Sprechchöre durch den Air Canada Centre - und das hatte seine Gründe! Der 26-Jährige war mit 45 Saves der Garant für den Sieg der Maple Leafs. "Er war der beste Mann auf dem Eis, gar keine Frage", lobte Toronto-Coach Randy Carlyle: "Chicago hatte mehrere dicke Chancen, doch er machte sie alle zunichte."

Dabei gingen die Blackhawks im zweiten Drittel durch ein Überzahltor von Brent Seabrook in Führung. Doch nur 64 Sekunden später glich James van Riemsdyk aus. Der Siegtreffer gelang im Schlussabschnitt nach gut zwei Minuten schließlich Peter Holland. Toronto musste ohne Joffrey Lupul auskommen, der drei Wochen mit einer gebrochenen Hand ausfällt.

New York Rangers (5-4-1, 11 Pts) - Winnipeg Jets (5-5-1, 11 Pts) 0:1 SO BOXSCORE

60 Minuten plus Verlängerung bekamen die Fans in New York keine Bude zu sehen, dann ging es ins Penaltyschießen. Mats Zuccarello netzte gleich im ersten Versuch für die Rangers, doch Blake Wheeler und Evander Kane sicherten mit ihren Toren den Jets den Sieg.

Zuvor war es vor allem Torhüter Ondrej Pavelec, der Winnipeg mit 38 Saves im Spiel hielt. "Er war unser bester Mann und hat uns den Sieg gesichert. Das freut mich für ihn", sagte Jets-Coach Paul Maurice. Ganz bitter für die Rangers: Kapitän Ryan McDonagh verletzte sich erneut an der Schulter und droht länger auszufallen.

Tampa Bay Lightning (8-3-1, 17 Pts) - Washington Capitals (4-4-2, 10 Pts) 4:3 BOXSCORE

Wie schon beim 4:3-Sieg im letzten Spiel gegen die Flyers war es auch gegen Washington Jason Garrison, der den Game-Winner für Tampa Bay erzielte - nach 144 Sekunden im Schlussabschnitt. Ebenfalls stark bei den Gastgebern präsentierten sich Torhüter Ben Bishop (35 Saves), Nikita Kucherov (1 Tor, 1 Assist) und Tyler Johnson (2 Assists).

Für Washington, das in Marcus Johansson (1 Tor, 1 Assist) seinen besten Scorer hatte, war es die dritte Niederlage in Serie mit jeweils vier Gegentreffern. "Derzeit ist es schon ein wenig frustrierend", meinte Coach Barry Trotz.

San Jose Sharks (7-4-2, 16 Pts) - New York Islanders (6-5-0, 12 Pts) 3:1 BOXSCORE

Florida Panthers (4-2-3, 11 Pts) - Philadelphia Flyers (4-5-2, 10 Pts) 2:1 BOXSCORE

New Jersey Devils (6-3-2, 14 Pts) - Columbus Blue Jackets (4-7-0, 8 Pts) 3:2 BOXSCORE

Carolina Hurricanes (1-6-2, 4 Pts) - Arizona Coyotes (3-6-1, 7 Pts) 3:0 BOXSCORE

St. Louis Blues (6-3-1, 13 Pts) - Colorado Avalanche (3-4-5, 11 Pts) 3:2 SO BOXSCORE

Minnesota Wild (7-3-0, 14 Pts) - Dallas Stars (4-3-4, 12 Pts) 4:1 BOXSCORE

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung