Preseason gegen Vancouver Canucks

Draisaitl verliert mit den Oilers

SID
Sonntag, 05.10.2014 | 15:30 Uhr
Leon Draisaitl und die Oilers haben das Preseason Spiel gegen Vancouver verloren
© getty
Advertisement
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Cardinals @ Pirates
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die Edmonton Oilers haben in der Preseason ein Spiel bei den Vancouver Canucks mit 2:3 verloren. Leon Draisaitl erhielt gut 17 Minuten Eiszeit, trug sich allerdings nicht in die Scorerliste ein.

Draisaitl durfte exakt 17 Minuten und elf Sekunden ran. Der deutsche Youngster gab einen Torschuss ab und stand bei einem Gegentor auf dem Eis. Dreieinhalb Minuten kam er auch im Powerplay zum Einsatz.

Die Oilers erwischten einen miserablen Start. Nach den Toren von Chris Higgins und Daniel Sedin lag Edmonton bereits nach 206 Sekunden mit 0:2 zurück. Im zweiten Drittel verkürzte Nail Yakupov, doch Radim Vrbata erzielte das 3:1 für Vancouver. Will Acton konnte nur noch den 2:3-Endstand besorgen.

Für die Assists auf Seiten der Oilers sorgten Mark Arcobello und Anton Lander. Errfolgreichster Scorer der Partie war Henrik Sedin mit zwei Assists.

Alle Infos zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung