Greiss: "Bin wirklich glücklich"

SID
Montag, 06.10.2014 | 14:42 Uhr
Thomas Greiss spielte in der letzten Saison noch für Phoenix
© getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs

Thomas Greiss hat es bei den Pittsburgh Penguins aus der NHL ins Aufgebot geschafft und wird beim dreimaligen Stanley-Cup-Sieger zweiter Torhüter hinter Marc-Andre Fleury.

"Ich bin wirklich glücklich. Das war mein Ziel", sagte der Füssener Greiss.

Der 28-Jährige, der von den Phoenix Coyotes zu den Pens gewechselt ist und künftig an der Seite seiner Nationalmannschaftskollegen Marcel Goc (Sturm) und Christian Ehrhoff (Verteidigung) spielt, setzte sich im Zweikampf um den begehrten Platz gegen US-Goalie Jeff Zatkoff durch."Wir haben beide im Trainingscamp hart gearbeitet. Wettbewerb ist immer gut", sagte Greiss.

Greiss war in den Vorbereitungsspielen auf die am Mittwoch beginnende NHL-Saison mit einer Fangquote von 94,4 Prozent und einem Schnitt von 1,35 Gegentoren statistisch klar besser als Zatkoff (84,6/2,64). "Beide waren sehr gut. Es gab keinen großen Unterschied", sagte Torwarttrainer Mike Bales. Pittsburgh spielt am Donnerstag zum Auftakt gegen die Anaheim Ducks.

Thomas Greiss im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung