NHL-Roundup

Bruins und Penguins stark

Von SPOX
Sonntag, 06.10.2013 | 09:12 Uhr
Bruins-Stürmer Jordan Caron erzielte gegen die Red Wings sein 1. Saisontor
© getty
Advertisement
MLB
Twins @ Yankees
MLB
Mets @ Marlins
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Die Boston Bruins gewinnen angeführt von Zdeno Chara gegen die Detroit Red Wings, die Pittsburgh Penguins überzeugen zum Saisonstart mit Defense - in Toronto sorgt ein Goalie-Wechsel für die Wende. Und in St. Louis schreibt Jaroslav Halak Geschichte.

Das Spiel der Nacht:

Boston Bruins (2-0-0, 4 Pts) - Detroit Red Wings (2-1-0, 4 Pts) 4:1 (BOXSCORE)

Gestatten, Zdeno Chara, Superstar-Defender der Boston Bruins und im Nebenjob Power Forward im Power Play! Die Bruins erzielten gegen die Red Wings zwei Überzahl-Tore - und zweimal war Chara beteiligt.

Einen Treffer markierte der Riese selbst, einen weiteren durch Verteidiger Torey Krug ermöglichte er, indem er einfach nur vor dem Tor von Jimmy Howard stand.

"Es ist nicht einfach, wenn jemand vor Dir steht, der 2,06 Meter groß ist. Du musst irgendwie einen Weg finden und versuchen, den Puck zu sehen, aber es ist extrem schwierig, wenn er vor Dir steht", so Howard (33 Saves).

Neben Chara und Krug trafen Brad Marchand und Jordan Caron für die Bruins. Tuukka Rask (25 Saves) war der gewohnt sichere Rückhalt. Das Tor der Red Wings erzielte Henrik Zetterberg.

Die weiteren Spiele:

Toronto Maple Leafs (3-0-0, 6 Pts) - Ottawa Senators (1-0-1, 3 Pts) 5:4 SO (BOXSCORE)

Nachdem Jared Cowen und Jason Spezza Mitte des 2. Drittels innerhalb von nur 15 Sekunden mit einem Doppelschlag die Sens mit 4:2 in Führung brachten, musste Toronto-Goalie James Reimer auf die Bank. Jonathan Bernier ersetzte ihn. Dieser Goalie-Wechsel sollte die Wende einleiten.

Joffrey Lupul und James van Riemsdyk sorgten mit ihren Toren für den Ausgleich - im Shootout trafen dann Mason Raymond und Tyler Bozak für die Maple Leafs, während Bernier alles parierte, was auf ihn zukam. Wer im nächsten Leafs-Spiel im Tor stehen wird, dürfte klar sein.

Pittsburgh Penguins (2-0-0, 4 Pts) - Buffalo Sabres (0-3-0, 0 Pts) 4:1 (BOXSCORE)

Die Pens überzeugen zum Saisonstart nicht in erster Linie mit ihrer Firepower, sondern mehr mit Defense. Marc-Andre Fleury (20 Saves) hat in den ersten beiden Spielen 47 von 48 Schüssen gehalten. Er begann die Saison mit dem längsten Shutout-Streak (1:15:06) in der Franchise-Geschichte - Thomas Vanek war es dann, der in der 56. Minute Fleury zum ersten Mal in dieser Saison überwand.

Zu diesem Zeitpunkt führten die Pens aber bereits mit 3:0. Sidney Crosby, Chuck Kobasew und Craig Adams erzielten jeweils ihre 2. Saisontore für Pittsburgh, dazu verwandelte Chris Kunitz einen Penalty.

Montreal Canadiens (1-1-0, 2 Pts) - Philadelphia Flyers (0-2-0, 0 Pts) 4:1 (BOXSCORE)

Die Canadiens werden zu Saisonbeginn von ihrer Youngster-Line getragen. Lars Eller, Brendan Gallagher und Alex Galchenyuk. Eller steht nach zwei Spielen jetzt schon bei 3 Toren und 2 Assists - und auch Gallagher (2 Tore) und Galchenyuk (4 Assists) produzieren fleißig. Das einzige Flyers-Tor schoss Vinny Lecavalier. Lecavalier, gebürtig aus Montreal, hatte sich im Sommer gegen Montreal und für Philly entschieden - als Strafe wurde er bei jeder Puckberührung gnadenlos ausgebuht.

St. Louis Blues (2-0-0, 4 Pts) - Florida Panthers (1-1-0, 2 Pts) 7:0 (BOXSCORE)

Jaroslav Halak (19 Saves) schrieb Geschichte. Mit seinem 17. Shutout für die Blues überholte er Legende Glen Hall und stellte einen neuen Franchise-Rekord auf. Für St. Louis trafen sieben verschiedene Spieler, unter anderem scorten die Neuzugänge Derek Roy und Brenden Morrow sowie die Youngster Jaden Schwartz und Vladimir Tarasenko.

New York Islanders (1-0-1, 3 Pts) - Columbus Blue Jackets (1-1-0, 2 Pts) 2:3 SO (BOXSCORE)

Chicago Blackhawks (1-0-1, 3 Pts) - Tampa Bay Lightning (1-1-0, 2 Pts) 2:3 SO (BOXSCORE)

Dallas Stars (1-1-0, 2 Pts) - Washington Capitals (1-2-0, 2 Pts) 2:1 (BOXSCORE)

Vancouver Canucks (1-1-0, 2 Pts) - Edmonton Oilers (0-2-0, 0 Pts) 6:2 (BOXSCORE)

Minnesota Wild (0-0-2, 2 Pts) - Anaheim Ducks (1-1-0, 2 Pts) 3:4 OT (BOXSCORE)

San Jose Sharks (2-0-0, 4 Pts) - Phoenix Coyotes (1-1-0, 2 Pts) 4:1 (BOXSCORE)

Boxscores, Topscorer, Standings - alles zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung