NHL-Roundup

Leafs feiern Statement-Win über Pens

Von SPOX
Sonntag, 27.10.2013 | 11:56 Uhr
Dave Bolland, hier im Clinch mit Sidney Crosby, schenkte den Penguins zwei Treffer ein
© getty
Advertisement
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
NBA
Cavaliers @ Wizards

Die Toronto Maple Leafs fügen den Pittsburgh Penguins eine empfindliche Niederlage zu. Minnesota bezwingt den Champion aus Chicago und gegen die San Jose Sharks ist weiter kein Kraut gewachsen.

Das Spiel der Nacht:

Toronto Maple Leafs (8-4-0, 16 pts) - Pittsburgh Penguins (7-4-0, 14 pts) 4:1 BOXSCORE

Herbe Abreibung für Pittsburgh! Zwar erwischten die Pens durch Kris Letangs Powerplay-Tor den besseren Start, in der Folge aber biss sich die hochdekorierte Offense um Sidney Crosby und Evgeny Malkin die Zähne an Torontos Goalie James Reimer (37 Saves) aus.

"Ich habe mir ehrlich gesagt nicht so viele Gedanken darüber gemacht, wer mir da gegenübersteht", sagte Reimer, "ich habe einfach versucht, mich den Pucks in den Weg zu stellen." Reimer stand nach neun Tagen Zwangspause erstmals wieder zwischen den Pfosten: Beim 2:3 gegen Carolina hatte er sich nach nur 32 Sekunden bei einem Zusammenprall mit Josh Leivo eine Kopfverletzung zugezogen.

"Reims hat uns heute die Chance auf den Sieg geschenkt", lobte Toronto-Coach Randy Carlyle.

Dave Bolland glich noch im Anfangsdrittel in Unterzahl aus, ehe Toronto in einem furiosen Schlussabschnitt enteilte. Nazem Kadri, Phil Kessel (PP) und erneut Bolland nach feiner Einzelaktion in der letzten Minute stellten den Statement-Win sicher.

Die weiteren Spiele:

Chicago Blackhawks (6-2-3, 15 pts) - Minnesota Wild (6-3-3, 15 pts) 3:5 BOXSCORE

Phoenix Coyotes (7-3-2, 16 pts) - Edmonton Oilers (3-8-1, 7 pts) 5:4 BOXSCORE

Boston Bruins (7-3-0, 14 pts) - New Jersey Devils (2-5-4, 8 pts) 3:4 BOXSCORE


Montreal Canadiens (6-5-0, 12 pts) - San Jose Sharks (9-1-1, 19 pts) 0:2 BOXSCORE


Detroit Red Wings (6-4-2, 14 pts) - New York Rangers (3-6-0, 6 pts) 2:3 OT BOXSCORE


Tampa Bay Lightning (7-3-0, 14 pts) - Buffalo Sabres (2-10-1, 5 pts) 3:2 BOXSCORE


New York Islanders (4-4-3, 11 pts) - Philadelphia Flyers (3-7-0, 6 pts) 2:5 BOXSCORE


Dallas Stars (4-5-1, 9 pts) - Winnipeg Jets (5-5-2, 12 pts) 1:2 SO BOXSCORE


Nashville Predators (6-5-1, 13 pts) - St. Louis Blues (6-1-2, 14 pts) 1:6 BOXSCORE


Calgary Flames (5-4-2, 12 pts) - Washington Capitals (5-6-0, 10 pts) 5:2 BOXSCORE

Boxscores, Topscorer, Standings - alles zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung