NHL-Jungstar spricht von Hacker-Angriff

Übler Tweet: Seguin schließt Account

SID
Sonntag, 07.07.2013 | 23:26 Uhr
Tyler Seguin, hier noch im Boston-Dress, ist offenbar Opfer eines Hacker-Angriffs geworden
© getty
Advertisement
NFL
Live
Ravens @ Vikings
NFL
Live
RedZone -
Week 7
NBA
Live
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
NBA
Cavaliers @ Wizards

NHL-Jungstar Tyler Seguin twittert nicht mehr. Der 21-Jährige hat seinen Account nach einem angeblichen Hacker-Angriff vorerst dicht gemacht.

"Nur Stiere und Schwule kommen aus Texas. Und ich bin keine Kuh", war beim Kurznachrichtendienst Twitter nur einen Tag nach Seguins Wechsel zu den Dallas Stars unter seinem Namen veröffentlicht worden. Der Stürmer löschte das Zitat aus dem berühmten Antikriegsfilm "Full Metal Jacket", entschuldigte sich und schrieb: "Das Twitter-Hacking muss aufhören."

Bei den Stars kam der Tweet verständlicherweise alles andere als gut an. "Wir billigen in keinster Weise die Aussage, die in der vergangenen Nacht über Tyler Seguins Account verbreitet wurde. Wir haben die Sache direkt mit Tyler besprochen und werden weiter daran arbeiten, unsere Spieler im richtigen Umgang mit social media zu schulen", hieß es in einer Stellungnahme - bei Twitter.

Die Teams der NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung