Nach Kieferbruch

Crosby wohl bis zu den Playoffs wieder fit

SID
Dienstag, 02.04.2013 | 13:41 Uhr
Sidney Crosby wird bei den Playoffs wohl wieder mitwirken können
© getty
Advertisement
MLB
Live
Marlins @ Phillies
MLB
Live
Blue Jays @ Rays
MLB
Live
Cubs @ Reds
MLB
Live
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Sidney Crosby wird den Pittsburgh Penguins nach seinem Kieferbruch wohl zu Beginn der Playoffs in der NHL wieder zur Verfügung stehen.

Experten prognostizierten nach einer Operation, bei der dem 25-Jährigen eine Titanplatte eingesetzt und mehrere Zähne repariert wurden, in der Tageszeitung "Pittsburgh Post-Gazette" eine Ausfallzeit von bis zu vier Wochen. Die NHL-Endrunde startet am 30. April.

Penguins-Coach Dan Bylsma wollte bisher noch keinen genauen Zeitpunkt für Crosbys Rückkehr nennen. Der Center, der sich im Moment nur flüssig ernähren kann, sei aber bei guter Stimmung. Symptome einer Gehirnerschütterung habe Crosby nicht gezeigt. Der Stanley-Cup-Sieger von 2009 hatte zwischen Anfang 2011 und März 2012 monatelang wegen einer Kopfverletzung aussetzen müssen. Generalmanager Ray Shero kündigte für die nächste Tage ein Update an.

Crosby war am Osterwochenende im Spiel gegen die New York Islanders von einem harten Schlagschuss seines Teamkollegen Brooks Orpik im Gesicht getroffen worden und blutend zu Boden gegangen. Der kanadische Olympiasieger und NHL-Top-Scorer wurde daraufhin umgehend in ein Krankenhaus gebracht. "Das hätte alles noch viel schlimmer kommen können", sagte Shero: "Er ist nicht im Auge getroffen worden, der Kiefer kann gerichtet werden".

Der Spielplan der NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung