NHL

Chicago unstoppable - Puck trifft Staal am Auge

Von SPOX
Der 20. Saisonsieg der Chicago Blackhawks war ihr zehnter in Serie
© getty

Die Chicago Blackhawks haben gegen Minnesota ihren zehnten Sieg in Folge eingefahren und damit einen neuen Franchise-Rekord aufgestellt. Unglaubliche 29 Spiele in Serie hat das Team nunmehr Punkte eingefahren. Die Profis freuen sich über die Vergleiche mit den Miami Heat. Rangers-Verteidiger Marc Staal wird von einem Puck am Auge verletzt. Und die Capitals fighten sich nach einem 0:3 nach dem ersten Drittel noch zum Overtime-Sieg gegen die Boston Bruins.

Das Spiel der Nacht:

Chicago Blackhawks (20-0-3, 43 pts) - Minnesota Wild (11-9-2, 24 pts) 5:3

Tore: 0:1 Setoguchi, 1:1 Saad, 2:1 Bickell, 3:1 Bickell, 4:1 Hossa, 4:2 Suter (PP), 4:3 Brodziak, 5:3 Kane

Eine irre Punkteserie, Franchise-Rekord - die Erwartungen der Fans in Chicago wachsen ins Unermessliche. Nach ihrem zehnten Sieg in Folge werden die Blackhawks bereits mit den Miami Heat (15 Erfolge am Stück in der NBA) in einem Atemzug genannt. Unglaubliche 29 Spiele in Serie hat das Team nunmehr Punkte eingefahren.

"Der Vergleich ist cool. Ich bin ein großer Fan von LeBron und den Heat", sagt Patrick Kane. Der Flügelstürmer freut sich über die Aufmerksamkeit, die die Erfolgsserie seines Teams verursacht. "Es ist großartig, dass wir in aller Munde sind."

Auch gegen die Wild zeigten sich die Hawks erfolgshungrig: Bryan Bickell brachte Chicago mit zwei Treffern bereits im ersten Drittel auf die Siegerstraße. Marian Hossa, der am Sonntag sein 1000. NHL-Spiel absolviert hatte, erzielte seinen 10. Saisontreffer zum 4:1 nach 18:45 Minuten.

Da war die Messe für Minnesota fast schon gelesen, die Wild-Defense berappelte sich jedoch im Mitteldrittel, das torlos blieb. 9:28 Minuten vor Schluss waren die Gäste plötzlich wieder bis auf einen Treffer dran. Doch die Hoffnung dauerte nur 61 Sekunden, ehe Kane den alten Abstand wieder herstellte. Er verteidigte mit Saisontor Nummer 12 seine Position als bester Torschütze beim klaren Spitzenreiters der Western Conference.

Die weiteren Spiele:

New York Rangers (11-8-2, 24 pts) - Philadelphia Flyers (11-12-1, 23 pts) 4:2

Tore: 1:0 Callahan (PP), 1:1 Simmonds (PP), 1:2 Voracek (PP), 2:2 Callahan, 3:2 Nash, 4:2 Nash

Überschattet wurde der Rangers-Erfolg im Garden von einer der hässlichsten Szenen der Saison: Marc Staal bekam im Schlussdrittel den Puck ans rechte Auge und lag anschließend unter Schmerzen und blutend einige Minuten auf dem Eis. Der Verteidiger kam anschließend nicht mehr ins Spiel zurück.

Ich habe es mir angesehen, es sah böse aus", sagte Rangers-Coach John Tortorella. Staal wurde zu Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht, eine Diagnose steht aus.

"Das war angsteinflößend", pflichtete Goalie Henrik Lundqvist dem Trainer bei. "Er hatte große Schmerzen. Danach war es schwierig für uns, uns wieder zu konzentrieren." Etliche Teamkollegen waren sichtlich durcheinander.

"Ich hörte den Schuss und ich hörte ihn. Das war ein fürchterlicher Spielzug", beschrieb Abwehrkollege Dan Girardi die Szene, die er aus nächster Nähe miterlebte. "Ich hoffe, er ist okay."

Die starken Offensivleistungen traten angesichts der Verletzung in den Hintergrund: Ryan Callahan im ersten und Rick Nash im letzten Drittel trafen jeweils doppelt. Callahan verdiente sich mit der Einleitung des Siegtreffers gar einen dritten Scorerpunkt.

New Jersey Devils (10-8-5, 25 pts) - Tampa Bay Lightning (10-12-1, 21 pts) 2:5

Tore: 0:1 Thompson, 0:2 St. Louis, 0:3 Killorn, 0:4 Thompson, 1:4 Henrique, 2:4 Elias (PP), 2:5 Crombeen

New York Islanders (10-11-2, 22 pts) - Montreal Canadiens (14-5-4, 32 pts) 6:3

Tore: 0:1 Plekanec, 1:1 Moulson (PP), 2:1 Martin (PP), 3:1 Grabner, 3:2 Subban (PP), 3:3 Gionta (PP), 4:3 Martinek, 5:3 Tavares, 6:3 McDonald

Washington Capitals (9-11-1, 19 pts) - Boston Bruins (14-3-3, 31 pts) 4:3 OT

Tore: 0:1 Marchand (SH), 0:2 Chara, 0:3 Hamilton (PP), 1:3 Ribeiro, 2:3 Kundratek, 3:3 Wolski, 4:3 Fehr

Carolina Hurricanes (13-8-1, 27 pts) - Buffalo Sabres (9-13-2, 20 pts) 4:3

Tore: 1:0 Tlusty, 2:0 Corvo (PP), 2:1 Hodgson, 3:1 Jokinen, 3:2 Brennan (PP), 4:2 Semin, 4:3 Hodgson (SH)

Columbus Blue Jackets (7-12-4, 18 pts) - Edmonton Oilers (8-9-5, 21 pts) 4:3 SO

Tore: 0:1 Petry, 1:1 MacKenzie, 2:1 Prospal (PP), 2:2 Whitney, 2:3 Paajarci, 3:3 Johnson, 4:3 Letestu

Florida Panthers (7-11-5, 19 pts) - Winnipeg Jets (10-11-1, 21 pts) 4:1

Tore: 1:0 Kopecky, 1:1 Wellwood, 2:1 Matthias, 3:1 Huberdeau, 4:1 Santorelli

Detroit Red Wings (11-8-4, 26 pts) - Colorado Avalanche (8-9-4, 20 pts) 2:1

Tore: 1:0 Franzen, 2:0 Kronwall, 2:1 Stastny

Vancouver Canucks (11-6-5, 27 pts) - San Jose Sharks (11-6-4, 26 pts) 2:3 SO

Tore: 0:1 Gomez, 0:2 Burish (SH), 1:2 Sedin, 2:2 Hansen, 2:3 Pavelski

Los Angeles Kings (12-7-2, 26 pts) - St. Louis Blues (11-9-2, 24 pts) 6:4

Tore: 0:1 Pietrangelo, 1:1 Muzzin, 1:2 Sobotka, 1:3 Perron, 1:4 Stewart, 2:4 Voynov, 3:4 Richards, 4:4 Muzzin, 5:4 Carter, 6:4 Kopitar

NHL: Alle Tabellen und Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung