Weiter keine Einigung im NHL-Tarifstreit

SID
Mittwoch, 03.10.2012 | 10:25 Uhr
Spielergewerkschafts-Chef Donald Fehr (vorne) muss zwischen beiden Parteien vermitteln
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Im Tarifstreit zwischen Spielergewerkschaft und Klubbesitzern in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gibt es weiterhin keine Fortschritte.

Auch bei einem Treffen am Dienstag konnten die Differenzen nicht überwunden werden.

"Die Spieler haben große Schritte in Richtung Klubbesitzer gemacht. Diese aber haben sich dagegen von den Spielern wegbewegt", sagte Gewerkschafts-Chef Donald Fehr.

Grund des sogenannten Lockouts ist die fehlende Einigung zwischen Klubbesitzern und Spielern auf die Spielergehälter für die Saison 2012/2013.

NHL: Alle Teams

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung