Auch Oates und Bure wird Ehre zuteil

Sakic und Sundin in Hall of Fame aufgenommen

SID
Dienstag, 26.06.2012 | 23:40 Uhr
Joe Sakic und drei ehemalige Kollegen werden in die Hall of Fame der NHL aufgenommen
© Getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Die beiden ehemaligen Eishockey-Profis Joe Sakic und Mats Sundin ziehen in die Hall of Fame der NHL ein. Der zwölfmalige All-Star Sakic aus Kanada und der Schwede Sundin werden ebenso wie die Ex-Profis Adam Oates aus Kanada, heute Coach der Washington Capitals, sowie Pawel Bure aus Russland am 12. November bei einer offiziellen Zeremonie in die Ruhmeshalle der besten Spieler aller Zeiten der nordamerikanischen Profiliga aufgenommen.

Sakic, der zweimal den Stanley Cup gewonnen hat, erzielte im Laufe seiner 20-jährigen Karriere 625 Tore und bereitete 1.016 Treffer vor - alle bei den Colorado Avalanche beziehungsweise deren Vorgänger-Franchise Quebec Nordiques.

Sundin, 18 Jahre lang Eishockey-Profi, kam auf insgesamt 564 Tore und 785 Assists. Sundin war für die Quebec Nordiques, die Toronto Maple Leafs und die Vancouver Canucks aktiv.

NHL: Das Stanley-Cup-Finale 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung