Luke Schenn zu den Flyers, JvR nach Toronto

Von SPOX
Sonntag, 24.06.2012 | 12:37 Uhr
Luke Schenn (l.) geht von Toronto nach Philly, Benoit Pouliot verlässt Boston Richtung Tampa Bay
© Getty
Advertisement
NHL
Capitals @ Islanders
NBA
Celtics @ Bulls
NFL
Patriots @ Dolphins
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16

Nachdem mit Eric und Jordan Staal bei den Carolina Hurricanes bereits am Freitag ein prominentes Brüderpaar der NHL per Trade zusammengeführt wurde, darf sich auch Phillys Brayden Schenn über einen Neuzugang aus der eigenen Sippe freuen: Luke Schenn wechselt von den Toronto Maple Leafs zu den Philadelphia Flyers. Benoit Pouliot verlässt die Boston Bruins und die Colorado Avalanche nehmen Matt Duchene für zwei Jahre unter Vertrag.

Luke Schenn als Ersatz für Chris Ponger: Der 22-jährige Verteidiger wechselt von den Toronto Maple Leafs nach Philadelphia, Luke trifft dabei auf seinen Bruder Brayden. Mit dem Deal reagieren die Flyers auf das Fehlen von Kapitän Chris Pronger, dessen Rückkehr aufgrund von anhaltenden Symptomen eine Gehirnerschütterung weiterhin mehr als fraglich bleibt. "Er jung, ein groß gewachsener Verteidiger, der physisch und hart spielt", sagte Flyers-GM Paul Holmgren.

James van Riemsdyk im Gegenzug nach Toronto: Teil des Schenn-Deals ist der Trade von Right Wing van Riemsdyk, 2007 an zweiter Stelle von den Flyers gedraftet, nach Toronto. Der 23-Jährige konnte hohen Erwartungen in Philadelphia nur zeitweise erfüllen und verpasste große Teile der vergangenen Saison verletzungsbedingt. In den Playoffs 2010/11 sorgte JvR mit sieben Toren in elf Partien für Aufsehen. Der Neustart in Kanada soll ihn nun zurück auf dieses Level führen.

Boston gibt Benoit Pouliot ab: Die Bruins haben ihre Rechte an dem Left Wing an Tampa Bay getradet. Nehmen die Lightning Pouliot nicht unter Vertrag, wird er am 1. Juli Unrestricted Free Agent. Pouliot, 2005 als Nummer vier gedraftet, erzielte in 257 NHL-Spielen 53 Treffer und 51 Assists für Minnesota, Montreal und Boston.

Ex-Freezer Ouellet zu den Bruins: Im Gegenzug gibt Tampa Bay Michel Ouellet sowie den Nr. 131 Pick im diesjährigen Draft an die Bruins ab. Ouellet hatte in der abgelaufenen Saison (16 Tore, 15 Assists in 55 Spielen) mit den Norfolk Admirals in der AHL den Calder Cup gewonnen. In der Saison 2010/2011 war der Right Wing für die Hamburg Freezers aufgelaufen (11 Tore, 17 Assists in 39 Spielen). Der 30-Jährige hat dazu 190 NHL-Spiele (52 Tore) für Pittsburgh, Tampa Bay und Vancouver auf dem Buckel.

Colorado nimmt Matt Duchene unter Vertrag: Duchene, Second Pick des Drafts 2009 und zuletzt Restricted Free Agent bei den Avalanche, hat einen Zwei-Jahres-Vertrag in Colorado unterschrieben.

Der Deal mit dem Center soll Medienberichten zufolge 7 Millionen Euro wert sein. Der 21-Jährige hatte trotz Knie- und Knöchelblessuren in der abgelaufenen Saison 14 Treffer und 14 Assists in 58 Spielen für Colorado erzielt.

NHL: Das Stanley-Cup-Finale 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung