Sonntag, 24.06.2012

NHL: Schenn-Brüder in Philly vereint

Luke Schenn zu den Flyers, JvR nach Toronto

Nachdem mit Eric und Jordan Staal bei den Carolina Hurricanes bereits am Freitag ein prominentes Brüderpaar der NHL per Trade zusammengeführt wurde, darf sich auch Phillys Brayden Schenn über einen Neuzugang aus der eigenen Sippe freuen: Luke Schenn wechselt von den Toronto Maple Leafs zu den Philadelphia Flyers. Benoit Pouliot verlässt die Boston Bruins und die Colorado Avalanche nehmen Matt Duchene für zwei Jahre unter Vertrag.

Luke Schenn (l.) geht von Toronto nach Philly, Benoit Pouliot verlässt Boston Richtung Tampa Bay
© Getty
Luke Schenn (l.) geht von Toronto nach Philly, Benoit Pouliot verlässt Boston Richtung Tampa Bay

Luke Schenn als Ersatz für Chris Ponger: Der 22-jährige Verteidiger wechselt von den Toronto Maple Leafs nach Philadelphia, Luke trifft dabei auf seinen Bruder Brayden. Mit dem Deal reagieren die Flyers auf das Fehlen von Kapitän Chris Pronger, dessen Rückkehr aufgrund von anhaltenden Symptomen eine Gehirnerschütterung weiterhin mehr als fraglich bleibt. "Er jung, ein groß gewachsener Verteidiger, der physisch und hart spielt", sagte Flyers-GM Paul Holmgren.

James van Riemsdyk im Gegenzug nach Toronto: Teil des Schenn-Deals ist der Trade von Right Wing van Riemsdyk, 2007 an zweiter Stelle von den Flyers gedraftet, nach Toronto. Der 23-Jährige konnte hohen Erwartungen in Philadelphia nur zeitweise erfüllen und verpasste große Teile der vergangenen Saison verletzungsbedingt. In den Playoffs 2010/11 sorgte JvR mit sieben Toren in elf Partien für Aufsehen. Der Neustart in Kanada soll ihn nun zurück auf dieses Level führen.

Boston gibt Benoit Pouliot ab: Die Bruins haben ihre Rechte an dem Left Wing an Tampa Bay getradet. Nehmen die Lightning Pouliot nicht unter Vertrag, wird er am 1. Juli Unrestricted Free Agent. Pouliot, 2005 als Nummer vier gedraftet, erzielte in 257 NHL-Spielen 53 Treffer und 51 Assists für Minnesota, Montreal und Boston.

Ex-Freezer Ouellet zu den Bruins: Im Gegenzug gibt Tampa Bay Michel Ouellet sowie den Nr. 131 Pick im diesjährigen Draft an die Bruins ab. Ouellet hatte in der abgelaufenen Saison (16 Tore, 15 Assists in 55 Spielen) mit den Norfolk Admirals in der AHL den Calder Cup gewonnen. In der Saison 2010/2011 war der Right Wing für die Hamburg Freezers aufgelaufen (11 Tore, 17 Assists in 39 Spielen). Der 30-Jährige hat dazu 190 NHL-Spiele (52 Tore) für Pittsburgh, Tampa Bay und Vancouver auf dem Buckel.

Colorado nimmt Matt Duchene unter Vertrag: Duchene, Second Pick des Drafts 2009 und zuletzt Restricted Free Agent bei den Avalanche, hat einen Zwei-Jahres-Vertrag in Colorado unterschrieben.

Der Deal mit dem Center soll Medienberichten zufolge 7 Millionen Euro wert sein. Der 21-Jährige hatte trotz Knie- und Knöchelblessuren in der abgelaufenen Saison 14 Treffer und 14 Assists in 58 Spielen für Colorado erzielt.

NHL: Das Stanley-Cup-Finale 2012

NHL: Die Stanley Cup Parade der L.A. Kings
So feiert man den Stanley Cup! Die L.A. Kings fahren bei ihrer Victory Parade mächtig auf und ganz Los Angeles ist auf den Beinen
© Getty
1/8
So feiert man den Stanley Cup! Die L.A. Kings fahren bei ihrer Victory Parade mächtig auf und ganz Los Angeles ist auf den Beinen
/de/sport/diashows/1206/ussport/nhl/championship/stanley-cup-parade-los-angeles-kings-mvp-jonathan-quick.html
Jonathan Quick, Matt Greene, Dustin Brown und Anze Kopitar (v.l.n.r.) im Konfettiregen. Natürlich immer dabei: der Mega-Pott
© Getty
2/8
Jonathan Quick, Matt Greene, Dustin Brown und Anze Kopitar (v.l.n.r.) im Konfettiregen. Natürlich immer dabei: der Mega-Pott
/de/sport/diashows/1206/ussport/nhl/championship/stanley-cup-parade-los-angeles-kings-mvp-jonathan-quick,seite=2.html
Mit Doppeldeckern und Pick-ups ging es durch die Straßen, links und rechts der Absperrungen jubelten Tausende ihren Helden zu
© Getty
3/8
Mit Doppeldeckern und Pick-ups ging es durch die Straßen, links und rechts der Absperrungen jubelten Tausende ihren Helden zu
/de/sport/diashows/1206/ussport/nhl/championship/stanley-cup-parade-los-angeles-kings-mvp-jonathan-quick,seite=3.html
Im Staples Center wurden dann die Garanten des Erfolgs gebührend gefeiert. Hier gibt es Standing Ovations für Cheftrainer Darryl Sutter
© Getty
4/8
Im Staples Center wurden dann die Garanten des Erfolgs gebührend gefeiert. Hier gibt es Standing Ovations für Cheftrainer Darryl Sutter
/de/sport/diashows/1206/ussport/nhl/championship/stanley-cup-parade-los-angeles-kings-mvp-jonathan-quick,seite=4.html
Im Staples Center gab es für Spieler und Fans auf dem Videowürfel noch einmal einen Saisonrückblick - Nackenschmerzen vorprogrammiert, aber das war egal
© Getty
5/8
Im Staples Center gab es für Spieler und Fans auf dem Videowürfel noch einmal einen Saisonrückblick - Nackenschmerzen vorprogrammiert, aber das war egal
/de/sport/diashows/1206/ussport/nhl/championship/stanley-cup-parade-los-angeles-kings-mvp-jonathan-quick,seite=5.html
Stanley Cup Champions 2012: Für die L.A. Kings war es der erste Titelgewinn der Franchise-Geschichte
© Getty
6/8
Stanley Cup Champions 2012: Für die L.A. Kings war es der erste Titelgewinn der Franchise-Geschichte
/de/sport/diashows/1206/ussport/nhl/championship/stanley-cup-parade-los-angeles-kings-mvp-jonathan-quick,seite=6.html
Die Fans ließen sich in Sachen Party-Outfits einiges einfallen. Körperbemalung natürlich inklusive
© Getty
7/8
Die Fans ließen sich in Sachen Party-Outfits einiges einfallen. Körperbemalung natürlich inklusive
/de/sport/diashows/1206/ussport/nhl/championship/stanley-cup-parade-los-angeles-kings-mvp-jonathan-quick,seite=7.html
Und auch Darth Vader hatte sich unbemerkt unters Volk gemischt
© Getty
8/8
Und auch Darth Vader hatte sich unbemerkt unters Volk gemischt
/de/sport/diashows/1206/ussport/nhl/championship/stanley-cup-parade-los-angeles-kings-mvp-jonathan-quick,seite=8.html
 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.