Nach Gehirnerschütterung wieder fit

Penguins-Star Sidney Crosby gibt Comeback

SID
Dienstag, 13.03.2012 | 21:35 Uhr
Sidney Crosby stand Anfang Dezember 2011 zum letzten Mal für Pittsburgh auf dem Eis
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
MLB
Do01:10
Red Sox -
Twins
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
MLB
So21:05
Rangers -
Angels
MLB
Mi02:00
All-Star Game: National League -
American League

Penguins-Star Sidney Crosby wird am Donnerstag sein Comeback für die Pittsburgh Penguins geben. Der 24-Jährige bestand letzte Tests unter wettkampfähnlichen Bedingungen mit seinen Teamkollegen und fühlt sich fit genug, um in New York gegen die Rangers wieder auf dem Eis zu stehen.

Crosby hatte nach einer fast elfmonatigen Auszeit wegen einer Gehirnerschütterung am 21. November 2011 gegen die New York Islanders ein erstes Comeback gegeben.

In guter Verfassung

Nach insgesamt acht Einsätzen war er dann seit Anfang Dezember aber wieder zum Zuschauen verurteilt. Crosby fühlt sich nach eigener Aussage in besserer Verfassung als Ende des Jahres 2011, als er in den acht Spielen auf zwölf Scorerpunkte kam.

"Natürlich wirst du nicht wie im Spiel getroffen, aber du musst die Situationen so gut wie möglich simulieren", sagte Crosby über die Trainingseinheiten. Der Einsatz des Stürmers soll laut Penguins-Trainer Dan Bylsma auf 15 Minuten begrenzt bleiben.

Pittsburgh hat zuletzt neun Spiele in Folge gewonnen und liegt mit 89 Punkten in der Eastern Conference in Schlagdistanz zu Spitzenreiter New York Rangers (93).

Die Ergebnisse der NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung