Rangers nach Comeback-Sieg wieder ganz oben

Von SPOX
Donnerstag, 29.03.2012 | 09:55 Uhr
Die New York Rangers kamen bei den Winnipeg Jets nach einem 0:2 noch zurück
© Getty
Advertisement
NFL
Live
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Live
Blues @ Jets
NFL
Live
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Die New York Rangers drehen ihr Spiel bei den Winnipeg Jets und kehren damit auf Platz eins der NHL-Tabelle zurück. Die Vancouver Canucks siegen dank ihres überragenden Goalies Corey Schneider.

Das Spiel der Nacht

Winnipeg Jets (35-34-8, 78 Pts) - New York Rangers (49-21-7, 105 Pts) 2:4

Tore: 1:0 Machacek, 2:0 Little, 2:1 Del Zotto, 2:2 Callahan, 2:3 Boyle, 2:4 Stepan

Die Rangers brauchten 27 Minuten, um in Winnipeg aus dem Winterschlaf zu erwachen, doch dann kamen sie mit Macht. Nachdem New York im ersten Drittel zu viele Strafen kassiert hatte und deshalb nicht in die Gänge kam, hätte der Doppelschlag der Jets innerhalb von nur 56 Sekunden zum 2:0 Anfang des zweiten Drittels den Rangers eigentlich das Genick brechen sollen.

Tat er aber nicht. Im Gegenteil. Die große Wende kam während einer weiteren Unterzahl, als Ryan Callahan einen Pass auf Michael Del Zotto spielte und der zum 1:2 traf. "Das war ein großer Wendepunkt. Die ganze Halle hat das gemerkt. Wir sind ins Rollen gekommen", fasste Rangers-Goalie Henrik Lundqvist (22 Saves) zusammen.

Angestachelt durch diesen Unterzahltreffer kamen die Rangers noch im Mittelabschnitt zum Ausgleich, diesmal in Überzahl. Im dritten Drittel machten sie dann den Sieg klar, der sie mit 105 Punkten zurück auf Platz eins der NHL-Tabelle bringt. Sie sind punktgleich mit den St. Louis Blues im Westen.

"Die letzten 35 Minuten waren die besten, die wir seit einer ganzen Weile gespielt haben", fasste Coach John Tortorella zusammen. "Sobald wir unsere Beine in Bewegung und unsere mangelnde Disziplin unter Kontrolle gebracht hatten, haben wir sehr gut agiert."

Die weiteren Spiele

Vancouver Canucks (47-21-9, 103 Pts) - Colorado Avalanche (40-33-6, 86 Pts) 1:0

Tor: Higgins

Vancouvers Backup-Goalie Corey Schneider erwischte einen glänzenden Abend und feierte nach 43 Saves einen Shutout.

Columbus Blue Jackets (25-45-7, 57 Pts) - Detroit Red Wings (46-26-5, 97 Pts) 4:2

Tore: 1:0 Prospal, 2:0 Dorsett, 2:1 Zetterberg, 3:1 Brassard, 4:1 Umberger, 4:2 Kronwall

Calgary Flames (35-28-15, 85 Pts) - Los Angeles Kings (38-27-12, 88 Pts)

Tore: 0:1 Mitchell, 0:2 Brown, 0:3 Williams

Edmonton Oilers (31-37-9, 71 Pts) - Dallas Stars (42-30-5, 89 Pts) 1:3

Tore: 0:1 Ryder, 0:2 Ribeiro, 0:3 Ryder, 1:3 Hemsky

Anaheim Ducks (33-33-11, 77 Pts) - San Jose Sharks (39-28-10, 88 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Ryan, 1:1 Clowe, 2:1 Selanne, 3:1 Perry

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung