Donnerstag, 01.03.2012

NHL-Roundup

Pyrrhus-Sieg für die Penguins

Die Pittsburgh Penguins feiern einen Pyrrhus-Sieg in Dallas. Christian Ehrhoff und Goalie Ryan Miller glänzen beim Sieg der Buffalo Sabres. Die Chicago Blackhawks gewinnen ein Schützenfest gegen Toronto.

Steve Sullivan (l.) traf erst für die Pittsburgh Penguins, dann schied er verletzt aus
© Getty
Steve Sullivan (l.) traf erst für die Pittsburgh Penguins, dann schied er verletzt aus

Das Spiel der Nacht

Dallas Stars (33-26-5, 71 Pts) - Pittsburgh Penguins (37-21-5, 79 Pts) 3:4 SO

Tore: 1:0 Benn, 1:1 Sullivan, 2:1 Souray, 2:2 Adams, 2:3 Kunitz, 3:3 Ryder, 3:4 (SO) Dupuis

Auch wenn man es den 79 Punkten und der zweitbesten Bilanz im Osten nicht ansieht: Das Verletzungspech, das die Pens in dieser Saison haben, ist schon richtig übel. Sidney Crosbys Geschichte bleibt endlos, auch wenn immer noch auf seine Rückkehr gehofft wird - irgendwann.

Nun haben sich gegen Dallas auch noch zwei weitere Leistungsträger verletzt. Verteidiger Chris Letang musste mit einer Oberkörper-Verletzung raus, Leftwinger Steve Sullivan erzielte erst ein Tor, konnte dann wegen einer Verletzung nicht mehr zum dritten Drittel aufs Eis zurückkehren.

Zu diesem Zeitpunkt lagen die Penguins 1:2 hinten, aber sie ließen sich nicht beirren und gingen nach Toren von Craig Adams und Chris Kunitz sogar in Führung. Nach dem Ausgleich durch Michael Ryder und einer torlosen Overtime ging es ins Shootout.

Ein untypisches Shootout, denn vier der sechs Schützen trafen, sodass es in die Verlängerung ging. Pascal Dupuis traf für Pittsburgh gegen Kari Lehtonen, während Ryder seinen letzten Versuch vermasselte: der Sieg für die Pens.

"Mir hat die Antwort des Teams gefallen. Wir sind zum dritten Drittel raus gekommen und haben hart gespielt", sagte Penguins-Coach Dan Bylsma. Jordan Staal ergänzte: "Es fühlte sich an wie Playoff-Hockey."

Die weiteren Spiele

Anaheim Ducks (27-27-10, 64 Pts) - Buffalo Sabres (28-27-8, 64 Pts) 0:2

Tore: 0:1 Roy, 0:2 Boyes

Christian Ehrhoff lieferte zu beiden Sabres-Toren einen Assist. Goalie Ryan Miller glänzte bei seinem Shutout mit 43 Saves.

Chicago Blackhawks (34-24-7, 75 Pts) - Toronto Maple Leafs (29-28-7, 65 Pts) 5:4

Tore: 0:1 Bozak, 1:1 Shaw, 1:2 Lupul, 1:3 MacArthur, 2:3 Kruger, 3:3 Kane, 4:3, 5:3 Hossa, 5:4 Brown

Edmonton Oilers (25-32-6, 56 Pts) - St. Louis Blues (40-17-7, 87 Pts) 2:5

Tore: 0:1 McDonald, 0:2 Nichol, 0:3 McDonald, 1:3 Potter, 2:3 Nugent-Hopkins, 2:4 Shattenkirk, 2:5 Stewart

NHL: Ergebnisse und Tabellen

NHL: Die Stanley-Cup-Sieger der letzten 20 Jahre
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
© Getty
1/21
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks.html
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
© Getty
2/21
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=2.html
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
© Getty
3/21
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=3.html
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
© Getty
4/21
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=4.html
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
© Getty
5/21
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=5.html
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
© Getty
6/21
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=6.html
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
© Getty
7/21
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=7.html
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
© Getty
8/21
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=8.html
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
© Getty
9/21
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=9.html
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
© Getty
10/21
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=10.html
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
© Getty
11/21
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=11.html
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
© Getty
12/21
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=12.html
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
© Getty
13/21
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=13.html
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
© Getty
14/21
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=14.html
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
© Getty
15/21
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=15.html
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
© Getty
16/21
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=16.html
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
© Getty
17/21
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=17.html
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
© getty
18/21
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=18.html
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
© getty
19/21
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=19.html
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
© getty
20/21
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=20.html
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
© getty
21/21
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=21.html
 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.