Mittwoch, 08.02.2012

NHL-Roundup

Devils sind on fire

Seit dem All-Star-Break sind die die New Jersey Devils nicht mehr zu stoppen. Die Devils gewinnen den Atlantic-Division-Showdown bei den New York Rangers dank eines überragenden Martin Brodeur. Die Ottawa Senators sind dagegen in die Krise gerutscht.

Die Devils feierten gegen die Rangers den fünften Sieg in Folge
© Getty
Die Devils feierten gegen die Rangers den fünften Sieg in Folge

Das Spiel der Nacht:

New York Rangers (33-13-5, 71 Pts) - New Jersey Devils (31-19-3, 65 Pts) 0:1

Tore: 0:1 Clarkson (PP)

Zweimal die Rangers geschlagen. Die Flyers geschlagen. Die Penguins geschlagen. Die Devils feiern seit dem All-Star-Break fast schon einen Statement-Win nach dem anderen. Im Madison Square Garden fuhr New Jersey jetzt den insgesamt fünften Sieg in Folge ein und verkürzte damit den Rückstand auf die Rangers in der Atlantic Division auf sechs Punkte.

Das Tor des Tages erzielte David Clarkson (21. Saisontor) nach Vorarbeit von Zach Parise und Patrik Elias in der 9. Minute im Power Play. Es war ein seltenes Überzahl-Tor gegen eine in dieser Saison extrem toughe Penalty-Killing-Unit der Rangers.

Get Adobe Flash player

Zuvor war das Spiel schon mit einem Fight-Feuerwerk losgegangen. Es dauerte nur zwei Sekunden, da schlugen sich Mike Rupp und Brandon Prust von den Rangers mit Eric Boulton und Cam Janssen von den Devils.

Die Devils transportierten den 1:0-Vorsprung ins letzte Drittel - und dann spielten eigentlich nur noch die Rangers (15:1-Schüsse). Sie scheiterten aber immer wieder an Martin Brodeur, der insgesamt 30 Saves machte und seinen ersten Shutout der Saison (117. der Karriere) feierte.

Dass er diesen feiern durfte, war aber sehr umstritten. Artem Anisimov verwandelte wenige Sekunden vor Ende einen Rebound nach einem Schuss von Rangers-Captain Ryan Callahan eigentlich zum Ausgleich, die Refs gaben das Tor allerdings nicht. Der Grund: Goalie Interference von Marian Gaborik. Der Slowake musste vier Sekunden vor Ende auf die Strafbank und die Devils gewannen das Spiel.

Die Rangers waren sauer, denn ihrer Meinung nach wurde Gaborik von Devils-Verteidiger Anton Volchenkov in Brodeur hinein geschubst und konnte gar nichts machen. Die Refs sahen es anders.

NHL: Die Stanley-Cup-Sieger der letzten 20 Jahre
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
© Getty
1/21
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks.html
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
© Getty
2/21
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=2.html
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
© Getty
3/21
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=3.html
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
© Getty
4/21
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=4.html
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
© Getty
5/21
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=5.html
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
© Getty
6/21
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=6.html
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
© Getty
7/21
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=7.html
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
© Getty
8/21
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=8.html
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
© Getty
9/21
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=9.html
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
© Getty
10/21
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=10.html
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
© Getty
11/21
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=11.html
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
© Getty
12/21
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=12.html
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
© Getty
13/21
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=13.html
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
© Getty
14/21
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=14.html
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
© Getty
15/21
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=15.html
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
© Getty
16/21
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=16.html
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
© Getty
17/21
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=17.html
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
© getty
18/21
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=18.html
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
© getty
19/21
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=19.html
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
© getty
20/21
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=20.html
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
© getty
21/21
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=21.html
 

Die weiteren Spiele:

Philadelphia Flyers (30-16-7, 67 Pts) - New York Islanders (22-22-8, 52 Pts) 0:1 SO

Tore: 0:1 Nielsen (SO)

45 Saves von Nabokov.

Washington Capitals (28-21-4, 60 Pts) - Florida Panthers (24-17-11, 59 Pts) 4:0

Tore: 1:0 Perreault, 2:0 Ovechkin (PP), 3:0 Chimera (SH), 4:0 Ovechkin

Saisontore 21 und 22 von Ovie. Vokoun mit 42 Saves.

Columbus Blue Jackets (15-32-6, 36 Pts) - Minnesota Wild (25-20-8, 58 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Savard, 1:1 Prosser, 2:1 Vermette (PP), 3:1 Carter

Montreal Canadiens (21-24-9, 51 Pts) - Pittsburgh Penguins (30-19-5, 65 Pts) 3:2 SO

Tore: 1:0 Leblanc, 1:1 Dupuis (SH), 2:1 Eller, 2:2 Neal, 3:2 Plekanec (SO)

Plekanec in der achten Runde des Shootouts mit dem Game-Winner.

Ottawa Senators (27-22-7, 61 Pts) - St. Louis Blues (31-14-7, 69 Pts) 1:3

Tore: 0:1 Porter, 0:2 Perron, 1:2 Alfredsson (PP), 1:3 Perron

7. Niederlage in Folge für die Sens.

Tampa Bay Lightning (23-24-5, 51 Pts) - Los Angeles Kings (26-18-10, 62 Pts) 1:3

Tore: 0:1 Kopitar, 1:1 Stamkos, 1:2 Clifford, 1:3 Penner

Nashville Predators (32-17-5, 69 Pts) - Vancouver Canucks (33-15-5, 71 Pts) 3:4 SO

Tore: 0:1 Kesler (PP), 1:1 Wilson, 1:2 Bitz, 1:3 D. Sedin, 2:3 Kostitsyn, 3:3 Fisher, 3:4 Edler (SO)

Winnipeg Jets (25-24-6, 56 Pts) - Toronto Maple Leafs (28-20-6, 62 Pts) 2:1

Tore: 0:1 Kessel, 1:1 Thorburn, 2:1 Little

Dallas Stars (27-23-2, 56 Pts) - Phoenix Coyotes (25-21-8, 58 Pts) 1:4

Tore: 0:1 Yandle, 1:1 Ryder, 1:2 Vrbata, 1:3 Torres, 1:4 Morris

Colorado Avalanche (27-25-3, 57 Pts) - Chicago Blackhawks (29-18-7, 65 Pts) 5:2

Tore: 0:1 Seabrook, 1:1 Mueller, 2:1 Jones, 2:2 Kane, 3:2 Landeskog, 4:2 Jones, 5:2 Quincey

Erster Sieg für die Avs nach fünf Niederlagen in Folge. Für Chicago geht die Pleitenserie dagegen weiter. Sechste Niederlage in Serie, achte Auswärtsniederlage nacheinander.

NHL: Ergebnisse und Tabellen

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

Seit dem All-Star-Break ist New Jersey nicht mehr zu stoppen. Die Devils gewinnen den Atlantic-Division-Showdown bei den Rangers. Die Senators sind in die Krise gerutscht.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.