NHL-Roundup

Red Wings stellen alleinigen Rekord auf

Von SPOX
Mittwoch, 15.02.2012 | 09:53 Uhr
Die Fans der Detroit Red Wings wussten genau, worum es ging - und was sie wollen
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Astros @ Yankees (Spiel 3)
NFL
Live
Colts @ Titans
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics

Die Detroit Red Wings haben den NHL-Rekord für die meisten Heimsiege in Folge gebrochen und bleiben im engen Rennen um die Nummer eins der Liga einen Punkt vor den New York Rangers.

Das Spiel der Nacht

Detroit Red Wings (39-17-2, 80 Pts) - Dallas Stars (28-25-3, 59 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Zetterberg, 2:0 Stuart, 3:0 Hudler, 3:1 Burish

Zwei Tage nachdem sie den Uralt-Rekord aus dem Jahr 1930 eingestellt hatten, machten sich die Red Wings zum alleinigen Rekordhalter in Sachen Heimsiege in Serie.

Der 21. gegen die Stars war sicher keiner der schwersten. Daher konnten die Spieler die letzten Sekunden und die "21, 21!"-Gesänge ihrer Fans genießen. Einen Tick zu viel vielleicht, denn der Ehrentreffer der Stars 33 Sekunden vor Schluss vermasselte Detroits Goalie Joey MacDonald (20 Saves) den Shutout.

Das war nach der Schlusssirene aber nicht so wichtig. Auch die Tatsache, dass die Rekord-Statistik durch die Abschaffung der Unentschieden im Jahr 2005 etwas verfälscht wird, kümmerte nur die wenigsten.

Brad Stuart gestand zwar ein: "Gegen dieses Argument kann man nichts sagen." Aber er betonte: "Nichtsdestotrotz ist das eine unglaubliche Leistung, egal, womit man sie vergleicht."

Am Ende des Tages schauten die Spieler der Red Wings aber eher auf die Tabelle als auf die Rekordlisten. Denn trotz ihrer Heimserie haben sie nur einen Punkt Vorsprung auf die New York Rangers. Nicht einmal der Sieg in der Division gegen die St. Louis Blues (75 Punkte) ist sicher. Von daher war allen schnell klar: Durch den Rekord ist nichts gewonnen. Aber: "Es war ein ziemlich cooles Gefühl", gestand Henrik Zetterberg.

Die weiteren Spiele

Boston Bruins (34-18-2, 70 Pts) - New York Rangers (37-13-5, 79 Pts) 0:3

Tore: 0:1 Callahan, 0:2 McDonagh, 0:3 Anisimov

Die Rangers feierten im Spitzenspiel der Eastern Conference einen wichtigen Sieg, um sich Luft auf die direkten Verfolger zu verschaffen. Beim vierten Triumph in Folge traf erneut Kapitän Ryan Callahan. Es war sein sechster Treffer in den letzten vier Partien. Überragender Mann auf dem Eis war aber Rangers-Goalie Henrik Lundqvist, der sich seinen Shutout mit 42 Saves redlich verdiente.

Buffalo Sabres (24-26-6, 54 Pts) - New Jersey Devils (32-20-4, 68 Pts) 1:4

Tore: 0:1 Kovalchuk, 1:1 Pominville, 1:2 Sykora, 1:3, 1:4 Kovalchuk

Beim fünften Auswärtssieg der Devils in Folge erzielte Kovalchuk seinen ersten Hattrick seit drei Jahren. Christian Ehrhoff stand 20 Minuten für Buffalo auf dem Eis.

Tampa Bay Lightning (24-26-6, 54 Pts) - Ottawa Senators (29-22-8, 66 Pts) 0:4

Tore: 0:1 Karlsson, 0:2, 0:3, 0:4 Spezza

Jason Spezza erzielte nicht nur den vierten Hattrick seiner Karriere, er steuerte zum vierten Tor auch noch einen Assist bei.

Columbus Blue Jackets (17-34-6, 40 Pts) - St. Louis Blues (34-15-7, 75 Pts) 2:1

Tore: 0:1 Backes, 1:1 Wisniewski, 2:1 Dorsett

Nashville Predators (33-18-6, 72 Pts) - Chicago Blackhawks (29-21-7, 65 Pts) 3:2

Tore: 1:0 Suter, 1:1 Bickell, 2:1 Spaling, 2:2 Hossa, 3:2 Ellis

Minnesota Wild (25-23-8, 58 Pts) - Anaheim Ducks (23-24-9, 55 Pts) 1:2

Tore: 1:0 Heatley, 1:1 Hagman, 1:2 Perry

Calgary Flames (27-22-8, 62 Pts) - Toronto Maple Leafs (28-23-6, 62 Pts) 5:1

Tore: 1:0 Tanguay, 1:1 Jokinen, 2:1 Bozak, 3:1 Byron, 4:1 Comeau, 5:1 Iginla

Winnipeg Jets (26-26-6, 58 Pts) - New York Islanders (24-24-8, 56 Pts) 1:3

Tore: 1:0 Thorburn, 1:1 Moulson, 1:2 Parenteau, 1:3 Martin

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung