Mittwoch, 15.02.2012

NHL-Roundup

Red Wings stellen alleinigen Rekord auf

Die Detroit Red Wings haben den NHL-Rekord für die meisten Heimsiege in Folge gebrochen und bleiben im engen Rennen um die Nummer eins der Liga einen Punkt vor den New York Rangers.

Die Fans der Detroit Red Wings wussten genau, worum es ging - und was sie wollen
© Getty
Die Fans der Detroit Red Wings wussten genau, worum es ging - und was sie wollen

Das Spiel der Nacht

Detroit Red Wings (39-17-2, 80 Pts) - Dallas Stars (28-25-3, 59 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Zetterberg, 2:0 Stuart, 3:0 Hudler, 3:1 Burish

Zwei Tage nachdem sie den Uralt-Rekord aus dem Jahr 1930 eingestellt hatten, machten sich die Red Wings zum alleinigen Rekordhalter in Sachen Heimsiege in Serie.

Der 21. gegen die Stars war sicher keiner der schwersten. Daher konnten die Spieler die letzten Sekunden und die "21, 21!"-Gesänge ihrer Fans genießen. Einen Tick zu viel vielleicht, denn der Ehrentreffer der Stars 33 Sekunden vor Schluss vermasselte Detroits Goalie Joey MacDonald (20 Saves) den Shutout.

Das war nach der Schlusssirene aber nicht so wichtig. Auch die Tatsache, dass die Rekord-Statistik durch die Abschaffung der Unentschieden im Jahr 2005 etwas verfälscht wird, kümmerte nur die wenigsten.

Brad Stuart gestand zwar ein: "Gegen dieses Argument kann man nichts sagen." Aber er betonte: "Nichtsdestotrotz ist das eine unglaubliche Leistung, egal, womit man sie vergleicht."

Am Ende des Tages schauten die Spieler der Red Wings aber eher auf die Tabelle als auf die Rekordlisten. Denn trotz ihrer Heimserie haben sie nur einen Punkt Vorsprung auf die New York Rangers. Nicht einmal der Sieg in der Division gegen die St. Louis Blues (75 Punkte) ist sicher. Von daher war allen schnell klar: Durch den Rekord ist nichts gewonnen. Aber: "Es war ein ziemlich cooles Gefühl", gestand Henrik Zetterberg.

Die weiteren Spiele

Boston Bruins (34-18-2, 70 Pts) - New York Rangers (37-13-5, 79 Pts) 0:3

Tore: 0:1 Callahan, 0:2 McDonagh, 0:3 Anisimov

Die Rangers feierten im Spitzenspiel der Eastern Conference einen wichtigen Sieg, um sich Luft auf die direkten Verfolger zu verschaffen. Beim vierten Triumph in Folge traf erneut Kapitän Ryan Callahan. Es war sein sechster Treffer in den letzten vier Partien. Überragender Mann auf dem Eis war aber Rangers-Goalie Henrik Lundqvist, der sich seinen Shutout mit 42 Saves redlich verdiente.

Buffalo Sabres (24-26-6, 54 Pts) - New Jersey Devils (32-20-4, 68 Pts) 1:4

Tore: 0:1 Kovalchuk, 1:1 Pominville, 1:2 Sykora, 1:3, 1:4 Kovalchuk

Beim fünften Auswärtssieg der Devils in Folge erzielte Kovalchuk seinen ersten Hattrick seit drei Jahren. Christian Ehrhoff stand 20 Minuten für Buffalo auf dem Eis.

Tampa Bay Lightning (24-26-6, 54 Pts) - Ottawa Senators (29-22-8, 66 Pts) 0:4

Tore: 0:1 Karlsson, 0:2, 0:3, 0:4 Spezza

Jason Spezza erzielte nicht nur den vierten Hattrick seiner Karriere, er steuerte zum vierten Tor auch noch einen Assist bei.

Columbus Blue Jackets (17-34-6, 40 Pts) - St. Louis Blues (34-15-7, 75 Pts) 2:1

Tore: 0:1 Backes, 1:1 Wisniewski, 2:1 Dorsett

Nashville Predators (33-18-6, 72 Pts) - Chicago Blackhawks (29-21-7, 65 Pts) 3:2

Tore: 1:0 Suter, 1:1 Bickell, 2:1 Spaling, 2:2 Hossa, 3:2 Ellis

Minnesota Wild (25-23-8, 58 Pts) - Anaheim Ducks (23-24-9, 55 Pts) 1:2

Tore: 1:0 Heatley, 1:1 Hagman, 1:2 Perry

Calgary Flames (27-22-8, 62 Pts) - Toronto Maple Leafs (28-23-6, 62 Pts) 5:1

Tore: 1:0 Tanguay, 1:1 Jokinen, 2:1 Bozak, 3:1 Byron, 4:1 Comeau, 5:1 Iginla

Winnipeg Jets (26-26-6, 58 Pts) - New York Islanders (24-24-8, 56 Pts) 1:3

Tore: 1:0 Thorburn, 1:1 Moulson, 1:2 Parenteau, 1:3 Martin

NHL: Ergebnisse und Tabellen

NHL: Die Stanley-Cup-Sieger der letzten 20 Jahre
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
© Getty
1/21
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks.html
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
© Getty
2/21
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=2.html
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
© Getty
3/21
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=3.html
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
© Getty
4/21
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=4.html
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
© Getty
5/21
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=5.html
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
© Getty
6/21
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=6.html
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
© Getty
7/21
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=7.html
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
© Getty
8/21
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=8.html
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
© Getty
9/21
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=9.html
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
© Getty
10/21
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=10.html
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
© Getty
11/21
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=11.html
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
© Getty
12/21
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=12.html
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
© Getty
13/21
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=13.html
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
© Getty
14/21
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=14.html
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
© Getty
15/21
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=15.html
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
© Getty
16/21
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=16.html
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
© Getty
17/21
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=17.html
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
© getty
18/21
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=18.html
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
© getty
19/21
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=19.html
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
© getty
20/21
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=20.html
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
© getty
21/21
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=21.html
 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

Die Detroit Red Wings haben den NHL-Rekord für die meisten Heimsiege in Folge gebrochen und bleiben im engen Rennen um die Nummer eins der Liga einen Punkt vor den New York Rangers.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.