NHL

Sieg gegen Chicago! Preds weiter on fire

Von SPOX
Mittwoch, 25.01.2012 | 10:46 Uhr
Preds-Goalie Pekka Rinne (M.) ist momentan ein sicherer Rückhalt für Nashville
© Getty

Achtung, die Predators kommen! Nashville schlägt auch die Chicago Blackhawks und hat damit zwölf der letzten 14 Partien gewonnen. Auch die Penguins bauen ihre Erfolgssträhne aus. Boston unterliegt derweil den Capitals trotz zweier Assists von Dennis Seidenberg.

Das Spiel der Nacht:

Chicago Blackhawks (29-15-6, 64 Pts) - Nashville Predators (30-16-4, 64 Pts) 1:3 SO

Tore: 0:1 Smith, 0:2 Fisher, 1:2 Bolland (PP), 1:3 Wilson (PP)

Heiß, heißer, Predators! Kurz vor dem All-Star-Break gibt es in der NHL wohl kein Team, das derart in Form ist wie Nashville. Auch die Blackhawks zogen zum zweiten Mal in den letzten vier Tagen den Kürzeren.

Dank 24 Saves von Goalie Pekka Rinne haben die Preds nun zwölf der letzten 14 Partien gewonnen.

"Niemand hat uns so richtig auf dem Zettel. Aber wir spielen konstant gut, und Rinne ist sowieso unglaublich. Wenn wir einmal vorne sind, besorgt er den Rest", so Mike Fisher, der die zwischenzeitliche 2:0-Führung besorgte.

Auf ihren Lorbeeren sollten sich die Predators trotzdem nicht ausruhen. Die Central Division entwickelt sich immer mehr zur Stärksten in der kompletten NHL. Sechs Teams haben in der Western Conference mindestens 60 Punkte, vier davon spielen in der Central Division.

Für die Blackhawks geht es nun erst mal auf Reisen. Nach dem All-Star-Game steht ein Road Trip mit neun Auswärtspartien an. Dann vielleicht auch wieder mit Kapitän Jonathan Toews, der gegen Nashville passen musste und auch auf das All-Star-Game verzichten muss.

"Hoffentlich kehrt er nach der Pause wieder aufs Eis zurück", betonte Chicagos Coach Joel Quenneville.

Die weiteren Spiele:

Washington Capitals (26-19-3, 55 Pts) - Boston Bruins (31-14-2, 64 Pts) 5:3

Tore: 0:1 Peverley, 1:1 Eakin, 2:1, 3:2, 4:3 Perreault, 2:2 Seguin, 3:3 Marchand (PP), 5:3 Wideman

Die Caps können sich bei Mathieu Perrault, der es gleich dreimal klingeln ließ. Bei Boston konnte Dennis Seidenberg mit zwei Assists überzeugen.

New Jersey Devils (26-19-3, 55 Pts) - Buffalo Sabres (20-24-5, 45 Pts) 1:2 SO

Tore: 0:1 Leopold, 1:1 Elias (PP), 1:2 Gerbe (SO)

New York Islanders (19-22-7, 45 Pts) - Toronto Maple Leafs (25-19-5, 55 Pts) 3:4

Tore: 1:0 Tavares, 2:0 Bailey, 2:1, 3:4 MacArthur, 2:2 Gardiner, 2:3 Grabovski, 3:3 Parenteau

New York Rangers (31-12-4, 66 Pts) - Winnipeg Jets (22-22-6, 50 Pts) 3:0

Tore: 1:0 Callahan, 2:0 Mitchell, 3:0 Richards

Tampa Bay Lightning (21-23-4, 46 Pts) - Columbus Blue Jackets (13-30-6, 32 Pts) 4:2

Tore: 1:0 Angelidis, 1:1 Lebda, 2:1 Lecavalier, 3:1 St. Louis, 3:2 Johansenm 4:2 Thompson

Florida Panthers (22-15-11, 55 Pts) - Philadelphia Flyers (29-14-5, 63 Pts) 2:3 SO

Tore: 1:0 Samuelsson (PP), 1:1 Schenn, 2:1 Voracek, 2:2 Fleischmann, 2:3 Gurioux (SO)

St. Louis Blues (29-13-7, 65 Pts) - Pittsburgh Penguins (28-17-4, 60 Pts) 2:3 SO

Tore: 0:1 Neal (PP), 0:2 Sullivan, 1:2, 2:2 Berglund, 2:3 Kunitz (SO)

Dallas Stars (25-21-2, 52 Pts) - Anaheim Ducks (18-23-7, 43 Pts) 1:0

Tor: 1:0 Goligoski

Colorado Avalanche (26-23-2, 54 Pts) - Minnesota Wild (24-18-7, 55 Pts) 2:3

Tore: 1:0 Galiardi, 1:1 Falk (PP), 1:2 Heatley, 2:2 Kobasew, 2:3 McMillan

Calgary Flames (27-14-6, 60 Pts) - San Jose Sharks (23-21-6, 52 Pts) 0:1

Tor: 0:1 Ferriero

Phoenix Coyotes (22-20-8, 52 Pts) - Ottawa Senators (27-19-6, 60 Pts) 3:2

Tore: 1:0 Brule, 2:0 Doan, 2:1 Alfredsson, 3:1 Vrbata, 3:2 Neil

Vancouver Canucks (30-15-4, 64 Pts) - Edmonton Oilers (18-26-5, 41 Pts) 3:2 SO

Tore: 1:0 Sedin, 1:1 Horcoff, 2:1 Booth, 2:2 Hall (PP), 3:2 Hodgson (SO)

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung