Montag, 12.12.2011

Symptome treten wieder auf

Superstar Crosby fällt auf unbestimmte Zeit aus

Schwerer Rückschlag für Sidney Crosby: Der kanadische Olympiasieger der Pittsburgh Penguins fällt nach nur acht Spielen erneut auf unbestimmte Zeit aus.

Sidney Crosbys Leidenszeit nach seinen zwei Gehirnerschütterungen geht weiter
© Getty
Sidney Crosbys Leidenszeit nach seinen zwei Gehirnerschütterungen geht weiter

Der 24-Jährige, der nach zwei Gehirnerschütterungen rund zehn Monate pausiert und erst am 21. November sein Comeback gefeiert hatte, leidet offenbar immer noch unter den Folgen der Zwischenfälle.

"Ich bin nicht glücklich darüber, zuschauen zu müssen. Aber ich muss hundertprozentig fit sein, bevor ich wieder spiele. Ich muss damit sehr vorsichtig sein", sagte Crosby am Montag.

"Die gleichen Sachen wie bei der letzten Reha"

Crosby hatte nach einem Zusammenstoß im Spiel gegen die Boston Bruins vor einer Woche zunächst als Vorsichtsmaßnahme zwei Spiele ausgesetzt. Doch im Training traten wieder die bekannten Symptome auf.

Der Klub entschied nun gemeinsam mit seinem Superstar, dass Crosby kürzer treten muss: "Ich habe in den letzten Tage nur leichtes Training absolviert, um zu schauen, wie das klappt", so Crosby. "Ich mache wieder die gleichen Sachen wie bei meiner letzten Reha, nur hoffentlich dauert es diesmal nicht so lang."

In bisher acht Saisonspielen hat Crosby 12 Punkte (2 Tore, 10 Assists) verbucht, allein vier davon beim Comeback gegen die New York Islanders.

Die NHL im Überblick

Bilder des Tages - 12. Dezember
Ganz groß in Asien: Synchronschwimmen. Die Damen aus China zeigen gerade eine ihrer berühmt berüchtigten Springfisch-Choreographien
© Getty
1/4
Ganz groß in Asien: Synchronschwimmen. Die Damen aus China zeigen gerade eine ihrer berühmt berüchtigten Springfisch-Choreographien
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/1212/tim-tebow-denver-broncos-fans-synchronschwimmen-volvo-ocean-race-los-angeles-lakers-world-peace.html
Ein Techtelmechtel zwischen Tim Tebow und Lindsey Vonn? Das interessiert diese drei reizenden Damen nicht die Bohne, sie haben schließlich selbst einiges zu bieten
© Getty
2/4
Ein Techtelmechtel zwischen Tim Tebow und Lindsey Vonn? Das interessiert diese drei reizenden Damen nicht die Bohne, sie haben schließlich selbst einiges zu bieten
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/1212/tim-tebow-denver-broncos-fans-synchronschwimmen-volvo-ocean-race-los-angeles-lakers-world-peace,seite=2.html
Ron Artest hieß er einst, nun ist er unter dem Namen Metta World Peace bekannt. Schon dufte - und sicher eine gute Alternative zu Namen wie Yusuf Islam (ehemals Cat Stevens)
© Getty
3/4
Ron Artest hieß er einst, nun ist er unter dem Namen Metta World Peace bekannt. Schon dufte - und sicher eine gute Alternative zu Namen wie Yusuf Islam (ehemals Cat Stevens)
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/1212/tim-tebow-denver-broncos-fans-synchronschwimmen-volvo-ocean-race-los-angeles-lakers-world-peace,seite=3.html
Die Krabbenfischer von "n-tv" sind ein Witz gegen Skipper Justin Slattery, der gerade bei stärkstem Seegang versucht, einige Seile neu zu befestigen
© Getty
4/4
Die Krabbenfischer von "n-tv" sind ein Witz gegen Skipper Justin Slattery, der gerade bei stärkstem Seegang versucht, einige Seile neu zu befestigen
/de/sport/diashows/1112/Bilder-des-tages/1212/tim-tebow-denver-broncos-fans-synchronschwimmen-volvo-ocean-race-los-angeles-lakers-world-peace,seite=4.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.