NHL-Roundup

Detroit knackt Bostons Siegesserie

Von SPOX
Samstag, 26.11.2011 | 11:20 Uhr
Mit seinem Tor im Shootout entschied Todd Bertuzzi das Spiel für seine Red Wings
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Die Boston Bruins unterlagen vor heimischem Publikum den Detroit Red Wings im Shootout. Somit endete auch ihre Siegesserie nach zehn Erfolgen. Alex Ovechkin trifft endlich mal wieder, die Washington Capitals verlieren aber dennoch. Sidney Crosby glänzt beim Sieg der Pittsburgh Penguins als Vorbereiter.

Das Spiel der Nacht:

Boston Bruins (13-7-1, 27 Pts) - Detroit Red Wings (13-7-1, 27 Pts) 2:3 (SO)

Tore: 0:1 Filppula, 1:1 Paille, 2:1 Datsyuk, 2:2 Bergeron, 2:3 Bertuzzi (SO)

Nach zehn Siegen in Serie war Schluss für die Boston Bruins. Im heimischen TD Garden unterlag der amtierende Stanley-Cup-Champion den Detroit Red Wings im Shootout mit 2:3. Den entscheidenden Treffer erzielte Todd Bertuzzi, zuvor hatten Pavel Datsyuk und Nathan Horton getroffen.

Während Bostons Serie riss, bauten die Red Wings ihre eigene auf vier Siege in Folge aus. Von den letzten elf Partien gewannen sie acht. Valtteri Filppula hatte Detroit Mitte des ersten Drittels in Führung gebracht.

Nach der Pause ging es dann schnell: Anfang der fünften Spielminute erzielte Daniel Paille den Ausgleich, nur damit 35 Sekunden später nach einem Tor von Datsyuk wieder Detroit vorne lag. Somit ging nicht nur der Lauf der Red Wings weiter, sondern auch der des Russen: In den letzten vier Partien erzielte er vier Treffer und legte acht weitere auf.

Im Schlussdrittel war es dann Patrice Bergeron, der nach einem misslungenen Klärungsversuch von per Zetterberg seine Mannschaft in die Overtime schickte. Diese verlief tor- und ereignislos.

Entscheidend war das Duell der beiden Goalies: Während Jimmy Howard starke 41 Schüsse parierte, zeigte Tuukka Rask zwar in der regulären Spielzeit noch 29 Saves; im Shootout ließ der Finne dann aber zwei von drei Schüssen auf sein Gehäuse durch.

Die weiteren Spiele:

Philadelphia Flyers (13-6-3, 29 Pts) - Montreal Canadiens (10-10-3, 23 Pts) 3:1

Tore: 0:1 Nokelainen, 1:1 Giroux, 2:1 Voracek, 3:1 Giroux

Durch seine beiden Tore steht Claude Giroux bei 29 Punkten in der laufenden Saison. Somit fehlt ihm nur noch ein Punkt auf Spitzenreiter Phil Kessel.

New York Islanders (5-11-4, 14 Pts) - New Jersey Devils (12-8-1, 25 Pts) 0:1

Tore: 0:1 Sykora (PP)

Zweiter Shutout der Saison und 19. seiner Karriere für New Jerseys etatmäßigen Backup-Goalie Johan Hedberg, der insgesamt 23 Schüsse parierte.

Minnesota Wild (13-6-3, 29 Pts) - Edmonton Oilers (12-8-2, 26 Pts) 2:5

Tore: 0:1 Smyth, 0:2 Nugent-Hopkins (PP), 1:2 Setoguchi (PP), 2:2 Bouchard, 2:3 Hall, 2:4 Horcoff, 2:5 Nugent-Hopkins

Die Saisontore 9 und 10 für Super-Rookie Ryan Nugent-Hopkins. Die 5-Spiele-Siegesserie der Wild ging zu Ende.

Washington Capitals (12-8-1, 25 Pts) - New York Rangers (11-5-3, 25 Pts) 3:6

Tore: 0:1 Gaborik, 0:2 Anisimov (PP), 0:3 Fedotenko, 1:3 Brouwer, 2:3 Carlson (PP), 2:4 Boyle, 2:5 Richards, 3:5 Ovechkin, 3:6 Fedotenko

Das 8. Saisontor von Alex Ovechkin, das erste zuhause, nützte den Caps auch nichts. Immerhin Ovies erster Treffer nach sechs torlosen Spielen.

Anaheim Ducks (6-12-4, 16 Pts) - Chicago Blackhawks (13-7-3, 29 Pts) 5:6

Tore: 1:0 Ryan, 2:0 Cogliano, 2:1 Sharp, 3:1 Selänne (PP), 3:2 Bolland (PP), 4:2 Ryan, 4:3 Toews, 4:4 Sharp, 4:5 Sharp, 4:6 Toews (PP), 5:6 Perry

Unfassbar, bei den Ducks geht nichts. Da führen sie nach 2 Dritteln 4:2 und bekommen zu Beginn des Schlussdrittels innerhalb von zweieinhalb Minuten drei Tore und verlieren das Spiel noch. 6. Pleite in Folge!

Pittsburgh Penguins (13-6-4, 30 Pts) - Ottawa Senators (10-10-2, 22 Pts) 6:3

Tore: 0:1 Daugavins, 1:1 Kunitz, 2:1 Kennedy, 3:1 Sullivan (PP), 4:1 Malkin, 5:1 Dupuis, 5:2 Cowen, 6:2 Staal, 6:3 Condra

Die Sens gingen in der 2. Minute in Führung, aber nur acht Minuten später stand es nach einer Explosion der Pittsburgh-Offense dann: 4:1 Pens! Sidney Crosby verbuchte in seinem dritten Spiel nach seinem Comeback 3 Assists. Damit steht er jetzt bei 7 Scorerpunkten (2+5). Und Crosby lieferte sich sogar auch noch einen kleinen Fight mit Nick Foligno...

Carolina Hurricanes (8-12-4, 20 Pts) - Winnipeg Jets (9-9-4, 22 Pts) 1:3

Tore: 0:1 Kane, 1:1 Tlusty, 1:2 Ladd, 1:3 Little

Columbus Blue Jackets (6-12-3, 15 Pts) - Buffalo Sabres (12-9-1, 25 Pts) 5:1

Tore: 1:0 Letestu, 2:0 Nash (PP), 3:0 Methot, 4:0 Umberger, 4:1 Leopold, 5:1 Nash

Florida Panthers (12-6-4, 28 Pts) - Tampa Bay Lightning (10-9-2, 22 Pts) 1:2 OT

Tore: 1:0 Fleischmann, 1:1 Lecavalier, 1:2 Stamkos (PP)

St. Louis Blues (12-8-2, 26 Pts) - Calgary Flames (8-12-1, 17 Pts) 2:0

Tore: 1:0 Backes (SH), 2:0 Pietrangelo

Brian Elliott (24 Saves) mit dem Shutout. Elliotts Zahlen für die Saison: 1.34 GAA, 95,1 SV% - Nr. 1 in beiden Kategorien.

Dallas Stars (13-8-1, 27 Pts) - Toronto Maple Leafs (13-8-2, 28 Pts) 3:4 SO

Tore: 1:0 Nystrom, 1:1 Crabb, 1:2 Phaneuf (PP), 2:2 Nystrom, 2:3 MacArthur, 3:3 Dvorak, 3:4 Lupul (SO)

Phioenix Coyotes (11-7-3, 25 Pts) - Vancouver Canucks (12-9-1, 25 Pts) 0:5

Tore: 0:1 Salo, 0:2 Kesler, 0:3 Booth, 0:4 Lapierre, 0:5 Burrows

2. Shutout in Folge für Cory Schneider (22 Saves).

Alle Ergebnisse im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung