NHL-Roundup

Dallas gewinnt wildes Scheibenschießen

Von SPOX
Samstag, 05.11.2011 | 10:39 Uhr
Matt Duchene schaffte bei der 6:7-Pleite seiner Avalanche gegen Dallas einen Hattrick
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ 76ers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers

Die Dallas Stars haben einen wilden Shootout gegen die Colorado Avalanche mit 7:6 gewonnen. Beim Sieg der Tampa Bay Lightning gegen die Chicago Blackhawks glänzte Steven Stamkos.

Das Spiel der Nacht:

Dallas Stars (9-3-0, 18 Pts) - Colorado Avalanche (7-5-1, 15 Pts) 7:6 OT

Tore: 0:1 Jay McClement, 0:2, 4:3, 5:6 Matt Duchene, 1:2, 7:6 (OT) Loui Eriksson, 2:2 Sheldon Souray, 3:2 Vernon Fiddler, 4:2 Alex Goligoski, 4:4 Paul Stastny, 4:5 Daniel Winnik, 5:5 Eric Nyström, 6:6 Jamie Benn

Was für ein Scheibenschießen in Dallas! "Das war ein verrücktes Spiel. Die Pucks schienen heute Augen zu haben", sagte Avalanche-Coach Joe Sacco angesichts der 13 Tore. "Das war kein sehr gutes Spiel von beiden Torhütern, und für Trainer ist es mit Sicherheit auch nicht schön anzusehen."

Für die Fans durchaus. Sie sahen zunächst einen starken Auftakt der Gäste, die nach dem ersten Drittel 2:0 führten. Dann wurde es wild. Im zweiten Drittel machten die Stars zunächst aus dem 0:2 ein 4:2, nur um dann in den letzten 2:15 Minuten noch den Ausgleich zu kassieren. Im ausgeglichenen dritten Spielabschnitt führte Colorado 6:5, ehe Jamie Benn 4:10 Minuten vor Spielende für den Ausgleich sorgte.

In der Overtime musste nach 3:55 Minuten ein Billard-Tor von Loui Eriksson herhalten, um dem Shootout ein Ende zu setzen. Bester Mann der Partie war Avalanche-Center Matt Duchene mit 3 Toren und 1 Assist. Es war der erste Hattrick seiner Karriere.

Die weiteren Spiele:

Tampa Bay Lightning (6-5-2, 14 Pts) - Chicago Blackhawks (8-2-3, 19 Pts) 5:4 OT

Tore: 1:0, 3:4, 4:4 Steven Stamkos, 1:1, 2:4 Patrick Sharp, 2:1 Brett Connolly, 2:2 Marian Hossa, 2:3 Daniel Carcillo, 5:4 Vincent Lecavalier (OT)

Steven Stamkos setzte mit seinem Hattrick den Lauf gegen die Blackhawks fort. In fünf Spielen gegen Chicago hat er 7 Tore und 1 Assist erzielt.

Buffalo Sabres (7-5-0, 14 Pts) - Calgary Flames (5-6-1, 11 Pts) 2:1

Tore: 1:0 Drew Stafford, 2:0 Nathan Gerbe, 2:1 Alex Tanguay

Christian Ehrhoff stand 18:57 Minuten auf dem Eis, war aber an keinem der beiden Tore beteiligt. Jochen Hecht war nicht im Kader.

Carolina Hurricanes (5-5-3, 13 Pts) - Washington Capitals (9-2-0, 18 Pts) 1:5

Tore: 1:0 Anthony Stewart, 1:1 Jeff Halpern, 1:2 Troy Brouwer, 1:3 John Carlson, 1:4 Cody Eakin, 1:5 Nicklas Bäckström

St. Louis Blues (6-6-0, 12 Pts) - Vancouver Canucks (6-7-1, 13 Pts) 3:2

Tore: 0:1 Alex Burrows, 1:1, 2:1 T.J. Oshie, 2:2 Ryan Kesler, 3:2 David Backes

Ottawa Senators (7-7-0, 14 Pts) - Montreal Canadiens (5-5-2, 12 Pts) 1:2

Tore: 0:1 Erik Cole, 0:2 Andrei Kostitsyn, 1:2 Zach Smith

NHL: Spielplan, Ergebnisse, Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung