NHL-Roundup

Sabres: Ersatzmann bleibt Sieg-Garant

Von SPOX
Dienstag, 15.11.2011 | 09:37 Uhr
Jhonas Enroth (r.) wehrte den entscheidenden Penalty gegen Brian Gionta ab
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ 76ers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers

Die Buffalo Sabres siegen nach einer Aufholjagd im Shootout und bescheren ihrem Ersatz-Goalie Jhonas Enroth weiterhin eine perfekte Saison. Auch die Philadelphia Flyers siegen munter weiter.

Das Spiel der Nacht:

Montreal Canadiens (7-7-3, 17 Pts) - Buffalo Sabres (11-6-0, 22 Pts) 2:3 SO

Tore: 1:0 Erik Cole, 2:0 Max Pacioretty, 2:1 Jason Pominville, 2:2 Derek Roy, 2:3 Brad Boyes (SO)

Zum fünften Mal stand der Schwede Jhonas Enroth in dieser Saison im Sabres-Tor, zum fünften Mal blieb er unbesiegt. Der Vertreter des verletzten Ryan Miller wehrte bei den Habs 25 Schüsse ab und hielt im Shootout zwei Penaltys.

Die beiden Gegentreffer, die er kassierte, führten zu einem schnellen 0:2-Rückstand der Sabres im zweiten Drittel, von dem sie sich aber nicht beeindrucken ließen. Im letzten Abschnitt glichen Jason Pominville und Derek Roy zum 2:2 aus. So stand es auch nach der Ovetime.

Im Shootout erwiesen sich bei den Sabres Thomas Vanek und Brad Boyes als treffsicher. Für die Habs traf lediglich Max Pacioretty, Tomas Plekanec und Brian Gionta scheiterten an Enroth.

"Es macht deinen Job einfacher, wenn du Leute wie Vanek und Boyes als Schützen hast. Sie treffen fast zu hundert Prozent", lobte Enroth seine Vorderleute.

Einer davon war Christian Ehrhoff. Er stand 20:36 Minuten auf dem Eis. Jochen Hecht fehlt weiterhin wegen einer Gehirnerschütterung.

Die weiteren Spiele:

Carolina Hurricanes (6-9-3, 15 Pts) - Philadelphia Flyers (10-4-3, 23 Pts) 3:5

Tore: 0:1, 1:3 Claude Giroux, 0:2 Maxime Talbot, 1:2, 3:4 Patrick Dwyer, 1:4 Wayne Simmonds, 2:4 Tuomo Ruutu, 3:5 Matt Read

Winnipeg Jets (6-9-3, 15 Pts) - Tampa Bay Lightning (8-7-2, 18 Pts) 5:2

Tore: 1:0 Evander Kane, 2:0 Dustin Byfuglien, 3:0 Mark Flood, 3:1 Martin St. Louis, 4:1 Andrew Ladd, 5:1 Tim Stapelton, 5:2 Steven Stamkos

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung