NHL-Roundup

Der Champion kommt in Fahrt

Von SPOX
Freitag, 11.11.2011 | 07:20 Uhr
Die Bruins feierten gegen die Oilers ihren vierten Sieg in Folge
© Getty
Advertisement
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Die Boston Bruins besiegen die so stark in die Saison gestarteten Edmonton Oilers und feiern ihren vierten Sieg in Folge. Heiß bleiben auch die Florida Panthers. Sidney Crosby wird auch am Wochenende noch nicht sein Comeback bei den Pittsburgh Penguins feiern.

Das Spiel der Nacht:

Boston Bruins (7-7-0, 14 Pts) - Edmonton Oilers (9-4-2, 20 Pts) 6:3

Tore: 1:0 Boychuk, 2:0 Caron, 2:1 Smyth, 2:2 Nugent-Hopkins, 3:2 Marchand (PP), 4:2 Seguin, 4:3 Smyth (PP), 5:3 Lucic, 6:3 Marchand

Die Bruins spielen wieder so, wie es sich für einen Stanley-Cup-Champion gehört. Gegen die Oilers feierte Boston den vierten Sieg in Folge und glich seine Bilanz (7-7) damit zum ersten Mal seit einem 1-1-Start wieder aus. In den letzten vier Spielen haben die Bruins 24 Tore geschossen.

Die Bruins erwischten gegen Edmonton einen optimalen Start, ein Doppelschlag mit Toren von Johnny Boychuk (8.) und Jordan Caron (9.) sorgte für eine frühe 2:0-Führung. Die Oilers nahmen aber danach ihre Auszeit und kamen erst mal ins Spiel zurück.

Zwischen den Treffern von Ryan Smyth und Super-Rookie Ryan Nugent-Hopkins (7. Saisontor) lagen in der 13. Minute nur 29 Sekunden, schon stand es 2:2.

Im zweiten Drittel übernahmen dann aber die Bruins wieder das Kommando. Brad Marchand (24.) im Power Play und Tyler Seguin (27.) schossen eine erneute 2-Tore-Führung heraus.

Seguin setzt damit seine überragende Saison weiter fort, für den 19-Jährigen war es schon Saisontor Nummer neun. Schon bei Marchands Tor zum 3:2 hatte er seine Finger im Spiel gehabt.

Neun Saisontore hat auch schon Oldie Smyth auf dem Konto, der 35-Jährige brachte die Oilers in der 56. Minute mit einem Power-Play-Tor noch einmal auf 3:4 heran und machte die Sache spannend.

In der 58. Minute waren es aber dann Milan Lucic in Überzahl und Marchand mit seinem zweiten Tor des Abends, die innerhalb von 44 Sekunden auf 6:3 stellten und das Spiel entschieden.

Außerdem erwähnenswert: Verteidiger Joe Corvo verbuchte drei Assists - und Tuukka Rask (27 Saves) gewann seinen zweiten Start in Serie. Bei den Oilers, die sieben ihrer letzten acht Spiele gewonnen hatten, kam Devan Dubnyk nur auf 22 Saves.

Die weiteren Spiele:

Columbus Blue Jackets (2-12-1, 5 Pts) - Chicago Blackhawks (9-4-3, 21 Pts) 3:6

Tore: 0:1 Toews, 1:1 Clitsome (PP), 1:2 Toews, 1:3 Brunette (PP), 1:4 Montador (PP), 1:5 Kane, 1:6 Hossa, 2:6 Letestu (PP), 3:6 Clitsome

Die Blue Jackets wurden von den eigenen Fans ausgebuht, da geht weiter überhaupt nix zusammen.

St. Louis Blues (7-7-1, 15 Pts) - Toronto Maple Leafs (10-5-1, 21 Pts) 2:3 SO

Tore: 0:1 Liles (PP), 0:2 Kessel (PP), 1:2 Arnott (PP), 2:2 Berglund, 2:3 Kessel

Toronto-Keeper Ben Scrivens (38 Saves) mit einer überragenden Partie in seinem 3. NHL-Start.

Winnipeg Jets (5-8-3, 13 Pts) - Florida Panthers (8-4-3, 19 Pts) 2:5

Tore: 0:1 Versteeg, 0:2 Versteeg (PP), 0:3 Garrison, 0:4 Santorelli (PP), 1:4 Stapleton (PP), 2:4 Ladd, 2:5 Versteeg

4-Punkte-Spiel von Kris Versteeg (3+1).

Colorado Avalanche (8-7-1, 17 Pts) - New York Islanders (4-6-3, 11 Pts) 4:3 OT

Tore: 0:1 Bailey (PP), 0:2 Rolston, 0:3 Grabner, 1:3 Stastny (PP), 2:3 Hejduk, 3:3 Hejda, 4:3 Quincey (PP)

Die Islanders führten bis zur 40. Minute mit 3:0. Isles-Keeper Al Montoya mit 47 Saves.

Phoenix Coyotes (7-4-3, 17 Pts) - Montreal Canadiens (6-7-2, 14 Pts) 2:3 OT

Tore: 1:0 Boedker, 1:1 Gionta, 1:2 Moen, 2:2 Torres, 2:3 Gorges

San Jose Sharks (9-4-1, 19 Pts) - Minnesota Wild (8-4-3, 19 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Marleau (PP), 2:0 Marleau (PP), 3:0 Mitchell, 3:1 Brodziak

Erste Pleite für die Wild nach fünf Siegen in Folge.

Los Angeles Kings (7-6-3, 17 Pts) - Vancouver Canucks (8-7-1, 17 Pts) 2:3

Tore: 0:1 Salo (PP), 0:2 Ebbett (PP), 0:3 Rome, 1:3 Doughty (PP), 2:3 Richards

Crosby-Update: Kehrt Sidney Crosby am Freitag beim Heimspiel der Pittsburgh Penguins gegen die Dallas Stars zurück? Das war die große Frage in den letzten Tagen und die Antwort lautet: nein. Crosby wird weder am Freitag noch am Samstag in Carolina sein Comeback feiern. Allzu lange kann es eigentlich aber nicht mehr dauern, denn Crosby scheint wieder absolut fit und soll im Training einen hervorragenden Eindruck machen.

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung