NHL-Roundup

Canucks schlagen Caps - 650. Tor für Jagr

Von SPOX
Sonntag, 30.10.2011 | 11:45 Uhr
Die Canucks feierten gegen die Caps den dritten Heimsieg der Saison
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Reds @ Cubs
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die Vancouver Canucks gewinnen einen torreichen Kracher gegen die Washington Capitals, die Toronto Maple Leafs beenden die Siegesserie der Pittsburgh Penguins - und Jaromir Jagr schießt sein 650. NHL-Tor.

Das Spiel der Nacht:

Vancouver Canucks (5-5-1, 11 Pts) - Washington Capitals (7-2-0, 14 Pts) 7:4

Tore: 1:0 Lapierre, 1:1 Owetschkin, 2:1 Higgins, 3:1 Edler, 3:2 Owetschkin, 3:3 Knuble, 4:3 Edler, 4:4 Johansson, 5:4 H. Sedin, 6:4 Higgins, 7:4 Lapierre

Nachdem Maxim Lapierre die Canucks in der vierten Minute in Führung geschossen hatte, sorgte Alex Owetschkin (9.) mit seinem vierten Saisontor für den Ausgleich. Zum Ende des ersten Drittels führte Vancouver dank Power-Play-Treffern von Christopher Higgins (14.) und Alex Edler vier Sekunden vor der Sirene aber wieder mit 3:1.

"Im ersten Drittel waren wir schlecht, also kommt der Coach in die Kabine und schreit ein bisschen rum", sagte Caps-Coach Bruce Boudreau, der nach dem ersten Drittel Keeper Tomas Vokoun durch Michal Neuvirth ersetzte. Vokoun sah bei zwei Gegentoren ziemlich unglücklich aus.

Boudreaus deutliche Worte wirkten, die Caps waren pötzlich wach und kamen durch Tore von Owetschkin (22.) und Mike Knuble (26., Penalty) zum 3:3-Ausgleich.

Edler brachte Vancouver nach 28 Minuten nach Assists der Sedin-Zwillinge mit seinem zweiten Tor des Abends wieder in Front, ehe Marcus Johansson (38.) für Washington antwortete.

Im Schlussdrittel waren es dann Henrik Sedin und Higgins, die Vancouver in der 47. Minute mit zwei Toren innerhalb von nur 34 Sekunden auf die Siegerstraße brachten. Den Schlusspunkt zum 7:4 setzte dann Lapierre (51.). Roberto Luongo beendete das Spiel mit 28 Saves.

Während Washington nach seinem 7-0-Start die zweite Pleite in Folge kassierte, feierte Vancouver nach einem sehr mäßigen Start in die Saison einen wichtigen Erfolg.

Besonders gut zu sehen für die Canucks: Sie erzielten sieben Tore und bekamen dabei Produktion von Leuten, von denen sie es gar nicht so erwartet hätten. So trafen Edler, Higgins und Lapierre jeweils doppelt.

Die weiteren Spiele:

Toronto Maple Leafs (7-2-1, 15 Pts) - Pittsburgh Penguins (8-3-2, 18 Pts) 4:3

Tore: 1:0 Grabovski, 1:1 Cooke, 2:1 Connolly, 2:2 Kunitz, 3:2 MacArthur, 3:3 Malkin, 4:3 Kessel

Die Pens kassierten nach vier Siegen in Serie mal wieder eine Niederlage. Beim 13. Spiel in nur 26 Tagen bekam Goalie Marc-Andre Fleury eine Pause, die Verletzungsprobleme gehen auch munter weiter: Dieses Mal fehlte neben Sidney Crosby auch Jordan Staal. Phil Kessel schoss mit seinem 10. Saisontor (!) in der 51. Minute den Game-Winner. Nach dem Spiel lobte Torontos Coach Ron Wilson aber vor allem Dion Phaneuf (2 Assists). "Für mich persönlich ist er momentan der mit Abstand beste Verteidiger in der NHL", so Wilson.

New York Rangers (3-3-3, 9 Pts) - Ottawa Senators (6-5-0, 12 Pts) 4:5 SO

Tore: 0:1 Neil, 1:1 Callahan, 2:1 Richards, 3:1 Gaborik, 4:1 Richards, 4:2 Spezza, 4:3 Spezza, 4:4 Michalek, 4:5 Michalek (SO)

Buffalo Sabres (6-4-0, 12 Pts) - Florida Panthers (6-4-0, 12 Pts) 2:3

Tore: 0:1 Goc, 1:1 Vanek, 2:1 Pominville, 2:2 Fleischmann, 2:3 Garrison

Marcel Goc erzielte sein zweites Saisontor, Marco Sturm bekam im letzten Drittel eine 5+Spieldauerdisziplinarstrafe für einen Bandencheck gegen Jordan Leopold. Jason Garrison schoss den Game-Winner in der 59. Minute.

Montreal Canadiens (4-5-2, 10 Pts) - Boston Bruins (3-7-0, 6 Pts) 4:2

Tore: 1:0 Gionta, 2:0 Eller, 3:0 Desharnais, 3:1 Lucic, 3:2 Seguin, 4:2 Plekanec

Während die Habs nach ihrem Katastrophenstart langsam in die Gänge kommen (3 Siege in Serie), läuft beim Champion weiter gar nichts zusammen. Siebte Niederlage im zehnten Spiel - letzter Platz im Osten.

New York Islanders (3-4-2, 8 Pts) - San Jose Sharks (6-3-0, 12 Pts) 2:3 OT

Tore: 0:1 Pavelski, 1:1 Tavares, 2:1 Grabner, 2:2 Couture, 2:3 Burns

Die Sharks haben die ersten fünf Spiele ihres 6-Spiele-Roadtrips gewonnen, Thomas Greiss (35 Saves) spielte stark.

Philadelphia Flyers (6-4-1) - Carolina Hurricanes (4-4-3, 11 Pts) 5:1

Tore: 1:0 Hartnell, 1:1 Jokinen, 2:1 Jagr, 3:1 Talbot, 4:1 Giroux, 5:1 Jagr

Die Flyers schossen vier Tore im letzten Drittel, zwei davon machte Jaromir Jagr. Seine Saisontore Nummer 4 und 5, seine Karriere-Tore Nummer 650 und 651.

Tampa Bay Lightning (5-4-2, 12 Pts) - Winnipeg Jets (3-6-1, 7 Pts) 1:0

Tore: 1:0 Lecavalier

War klar. Nach 9 Toren in Philly blieben die Jets dieses Mal völlig ohne Tor... Dwayne Roloson (28 Saves) feierte den Shutout.

Nashville Predators (5-4-1, 11 Pts) - Anaheim Ducks (5-4-1, 11 Pts) 3:0

Tore: 1:0 Hornqvist, 2:0 Erat, 3:0 Weber

Shutout von Pekka Rinne (20 Saves, 100. Karriere-Sieg).

Minnesota Wild (4-3-3, 11 Pts) - Detroit Red Wings (5-4-0, 10 Pts) 1:0

Tore: 1:0 Heatley

Vierte Pleite in Folge für die Red Wings nach ihrem 5-0-Start. Josh Harding (36 Saves) mit dem Shutout.

Dallas Stars (8-3-0, 16 Pts) - New Jersey Devils (4-4-1, 9 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Eriksson, 1:1 Sykora, 2:1 Fiddler, 3:1 Souray

Chicago Blackhawks (6-2-2, 14 Pts) - Columbus Blue Jackets (1-9-1, 3 Pts) 5:2

Tore: 1:0 Kruger, 1:1 Prospal, 2:1 Bolland, 2:2 MacKenzie, 3:2 Stalberg, 4:2 Stalberg, 5:2 Frolik

Phoenix Coyotes (5-3-2, 12 Pts) - Los Angeles Kings (6-2-2, 14 Pts) 3:2 OT

Tore: 0:1 Richards, 1:1 Vrbata, 2:1 Vrbata, 2:2 Kopitar, 3:2 Langkow

Der komplette NHL-Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung