Shelley und Letourneau-Leblond für mehrere Spiele gesperrt

NHL: Drastische Strafen nach Bandenchecks

SID
Freitag, 23.09.2011 | 10:30 Uhr
Jody Shelley (l.) von den Philadelphia Flyers wurde für zehn Spiele gesperrt
© Getty
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Cardinals @ Pirates
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die National Hockey League hat den Rüpeln auf dem Eis den Kampf angesagt und Jody Shelley für zehn und Pierre-Luc Letourneau-Leblond für fünf Spiele gesperrt.

Wegen heftiger Bandenchecks in der Vorbereitungsrunde hat die NHL Jody Shelley von den Philadelphia Flyers für zehn und Pierre-Luc Letourneau-Leblond von den Calgary Flamers für fünf Spiele gesperrt.

"Beide haben ihre Gegner mit voller Wucht von hinten in die Bande gecheckt und dabei schwere Verletzungen in Kauf genommen", sagte Brendan Shanahan, einst auch für die Düsseldorfer EG in der DEL auf dem Eis und mittlerweile Vizepräsident der Vereinigung für die Sicherheit der NHL-Spieler: "Wir müssen das Risiko für die Spieler generell minimieren und Sünder lange aus dem Verkehr ziehen."

Strafen sollen verschärft werden

Die NHL will ihre Strafen für überharte Checks weiter drastisch verschärfen. In den vergangenen Monaten war es immer wieder zu Zwischenfällen auf dem Eis gekommen, nach denen Spieler wegen schwerer Verletzungen wochenlang pausieren mussten.

Unter anderem hat Pittsburghs Superstar Sidney Crosby wegen der Folgen zweier Gehirnerschütterungen seit dem 5. Januar kein Spiel mehr bestritten.

Der NHL-Spielplan der Saison 2011/12

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung