NHL

Zehn-Jahres-Vertrag für Christian Ehrhoff

Von SPOX
In Zukunft wird Ex-Canuck Christian Ehrhoff für die Buffalo Sabres spielen
© Getty

Christian Ehrhoff wird Teamkollege von Landsmann Jochen Hecht. Der Deutsche hat bei den Buffalo Sabres einen Vertrag für die kommenden zehn Jahre unterschrieben, der ihm insgesamt 27,6 Millionen Euro einbringen wird. Zuletzt spielte Ehrhoff für die Vancouver Canucks, mit denen er in den Stanley-Cup-Finals gegen die Boston Bruins und Dennis Seidenberg verlor.

Deutsches Duo in Buffalo: Neben Jochen Hecht wird in Zukunft auch Christian Ehrhoff bei den Sabres spielen. Der Verteidiger, der zuletzt für die Vancovuer Canucks aktiv war und in den abgelaufenen Stanley-Cup-Finals gegen Dennis Seidenberg und die Boston Bruins verlor, unterschrieb einen Zehn-Jahres-Vertrag bei der Ostküsten-Franchise.

Ehrhoff, der über die Zwischenstation New York Islanders im Tausch gegen einen Viert-Runden-Pick 2012 nach Buffalo getradet wurde, wird in den kommenden zehn Jahren insgesamt 40 Millionen Dollar (27,6 Millionen Euro) verdienen, davon 10 (6,9) in der nächsten Saison. Die Vertragsunterzeichnung erfolgte einen Tag, bevor Ehrhoff offiziell Free Agent geworden wäre.

Sabres-Manager Darcy Regier ist von seinem Neuzugang begeistert: "Wie ihr wisst, ist es untypisch für uns, einen Viert-Runden-Pick abzugeben. Wir waren einfach davon überzeugt, dass wenn wir Christian frühstmöglich zu uns holen, wir die beste Chance hätten, ihn zu verpflichten."

Und auch Ehrhoff, der den Deal per Telefon während eines Golfspiels in Deutschland abschloss, ist von seinem neuen Team überzeugt: "Ich war sehr beeindruckt. Mein Ziel ist es, den Stanley Cup zu gewinnen. Und angesichts des Angebots, das Buffalo mir unterbreitet hat, glaube ich, dass dort es das richtige Team ist, um es zu schaffen."

Die NHL bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung