NHL

Thomas bester NHL-Keeper - Perry MVP

SID
Bruins-Goalie Tim Thomas wurde zum bester NHL-Keeper der Saison gewählt
© Getty

Tim Thomas vom Stanley-Cup-Sieger Boston Bruins ist eine Woche nach dem Titelgewinn der Mannschaft von Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg als bester Schlussmann der nordamerikanischen Profiliga NHL ausgezeichnet worden.

Der 37-Jährige erhielt den Vezina-Preis bei der Saisonabschluss-Gala in Las Vegas zum zweiten Mal in den vergangenen drei Jahren, nachdem Thomas nach Bostons Finalsieg gegen die Vancouver Canucks bereits als MVP der Play-offs geehrt worden war.

Der Hart-Award für den MVP der gesamten Saison erhielt nach einer Abstimmung unter Fachjournalisten Corey Perry von den Anaheim Ducks. Der 26-Jährige absolvierte sämtliche 82 Saisonspiele seines in der ersten Play-off-Runde ausgeschiedenen Teams und verbuchte 98 Scorer-Punkte.

Perry auch bester Schütze

Mit seinen 50 Saisontoren war Perry in der abgelaufenen Spielzeit auch bester Schütze der NHL und wurde dafür mit dem Maurice-Richard-Award ausgezeichnet.

Zu den geehrten Spielern in Las Vegas gehörte auch die schwedische Ikone Nicklas Lidström. Der 41-Jährige, der erst vor wenigen Tagen bei den Detroit Red Wings seinen Vertrag für eine 20. Saison in der NHL verlängert hatte, sicherte sich zum siebten Mal den Norris-Award für den besten Verteidiger.

Lidström zog dadurch mit Doug Harvey gleich und liegt damit nur noch eine Auszeichnung hinter Rekordgewinner Bobby Orr.

Alle Preisträger im Überblick:

Hart Memorial Trophy (MVP): Corey Perry (Anaheim Ducks)

Maurice Rocket Richard Trophy (bester Torschütze): Corey Perry (Anaheim Ducks)

Vezina Trophy (Bester Tohüter der Saison): Tim Thomas (Boston Bruins)

Conn Smythe Trophy (Playoffs-MVP): Tim Thomas (Boston Bruins)

Roger Crozier Saving Grace Award (bester Torhüter): Tim Thomas (Boston Bruins)

Art Ross Trophy (bester Scorer): Daniel Sedin (Vancouver Canucks)

Ted Lindsay Award (von Spielern gewählter MVP): Daniel Sedin (Vancouver Canucks)

Lady Byng Memorial Trophy (hoher sportlicher Standard und vorbildliche Fairness): Martin St. Louis (Tampa Bay Lightning)

Jack Adams Award (bester Trainer der Saison): Jack Bylsma (Pittsburgh Penguins)

King Clancy Memorial Trophy (Führungsqualitäten auf und neben dem Eis): Doug Weight (New York Islanders)

Frank J. Selke Trophy (Stürmer mit besten Defensivqualitäten): Ryan Kesler (Vancouver Canucks)

James Norris Memorial Trophy (bester Verteidiger): Nicklas Lidstrom (Detroit Red Wings)

Bill Masterton Memorial Trophy (Ausdauer, Hingabe und Fairness): Ian Laperriere (Philadelphia Flyers)

Calder Memorial Trophy (bester Rookie): Jeff Skinner (Carolina Hurricanes)

William M. Jennings Trophy (Torhüter, deren Team in der Saison die wenigsten Gegentore kassierte): Roberto Luongo & Cory Schneider (Vancouver Canucks)

NHL Foundation Player Award (Engagement für wohltätige Zwecke): Dustin Brown (Los Angeles Kings)

Plus-Minus Award (Spieler mit der besten Plus-Minus-Bilanz): Zdeno Chara (Boston Bruins)

Mark Messier Leadership Award (Führung eines Teams): Zdeno Chara (Boston Bruins)

General Manager of the Year: Mike Gillis (Vancouver Canucks)

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung