Sechsstellige Kneipenrechnung in vier Stunden

Von SPOX
Mittwoch, 22.06.2011 | 16:39 Uhr
Bei der Party der Boston Bruins am Wochende floss der Alkohol in rauen Mengen
© Getty
Advertisement
NBA
Pelicans @ Celtics
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets

Auch einige Tage nach dem Gewinn des Stanley Cups ist bei den Boston Bruins noch keine Katerstimmung zu spüren. Am Wochenende hauten die Titelträger in einer Kneipe noch mal mächtig auf die Pauke.

Im Shrine-Nachtklub im Foxwoods Casino von Mashantucket im Bundesstaat Connecticut trudelten die Bruins um 22 Uhr ein und legten gleich los wie die Feuerwehr: Bier, Champagner, Longdrinks und zwischendurch das eine oder andere Wasser flossen in Strömen.

Nur vier Stunden später lag die Rechnung des NHL-Champions bei 156.679 Dollar und 74 Cent! Schwerwiegendster Posten: Eine 30-Liter-Flasche Champagner der Sorte Ace of Spades "Midas", für die man nach aktuellem Kurs 100.000 Dollar hinlegen muss.

Das Exemplar, das sich die Bruins-Stars zu Gemüte führten, war eine von nur sechs Flaschen dieser Kategorie, die es auf der Welt gibt.

Seht selbst: Die komplette Kneipenrechnung der Boston Bruins!

"Wir haben den Stanley-Cup-Sieg standesgemäß gefeiert", erklärte Offensivspieler Shawn Thornton in einem Radio-Interview, schränkte jedoch ein: "Wir mussten nicht alles selbst bezahlen. Die 30-Liter-Flasche zum Beispiel war ein Geschenk - ein sehr großzügiges Geschenk, über das wir uns sehr gefreut haben. Es war also nicht so, als hätte Zdeno Chara seine Kreditkarte auf den Tisch gelegt und gesagt: 'Der Abend geht auf mich!'

Chara, der groß gewachsene Kapitän der Bruins, habe sich an diesem Abend als überraschend guter Tänzer erwiesen, so Thornton. "Aber keiner hat es so krachen lassen wie Tyler Seguin und Brad Marchand, die praktisch die ganze Zeit auf der Theke verbracht haben."

Im Nachhinein wird der Abend sogar Sinn gemacht haben: Denn alle anwesenden Bruins-Spieler unterschrieben die Midas-Flasche, die zunächst noch im Foxwoods Casino ausgestellt wird, später aber zugunsten der Bruins-Foundation verlost werden soll.

Perfekt: Thrashers werden verkauft und ziehen nach Winnipeg um

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung