NHL-Playoffs, 1. Runde

Ehrhoff glänzt bei Canucks-Sieg

SID
Montag, 18.04.2011 | 10:20 Uhr
Christian Erhoff erzielte den Ausgleich für die Vancouver Canucks
© Getty
Advertisement
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder

Der Titelverteidiger steht kurz vor dem Aus in der ersten Runde: Die Chicago Blackhawks verloren trotz unzähliger Torchancen auch das dritte Spiel gegen die Vancouver Canucks und stehen damit vor dem Erstrunden-Aus. Ein starkes Spiel zeigte Christian Ehrhoff.

Das Spiel der Nacht

Chicago Blackhawks - Vancouver Canucks 2:3

Das war es dann wohl schon, der amtierende Champion steht unmittelbar vor dem Aus. Die Chicago Blackhawks verloren auch das dritte Spiel gegen die Vancouver Canucks und müssen vor dem möglicherweise entscheidenden Spiel am Dienstag den Sweep fürchten.

Dabei hatten die Blackhawks die besten Chancen, das Spiel im heimischen United Center zu gewinnen. Gleich siebenmal hatten sie einen Spieler mehr auf dem Eis, erarbeiteten sich im Power-Play unzählige Torchancen und trafen auch zweimal in Überzahl.

Am Ende war es trotz zwischenzeitlicher Führung zu wenig. Auch, weil Vancouver-Goalie Roberto Luongo (30 Saves) stark hielt. "Roberto hat einen großartigen Job gemacht", lobte Canucks-Coach Alain Vigneault. "Besonders in Unterzahl hat er uns im Spiel gehalten und uns die Möglichkeit gegeben, diese Partie zu gewinnen."

Ein starkes Spiel machte auch Christian Ehrhoff. Erst glich der Deutsche im zweiten Drittel Chicagos Führung aus - und gab im Schlussabschnitt dann auch noch die Vorlage zum entscheidenden Tor seines Teams. Ebenfalls überragen spielten Daniel (1 Tor, 1 Assist) und Henrik Sedin (2 Assists). Für Chicago trafen Duncan Keith und Patrick Sharp.

Die weiteren Spiele:

New York Rangers - Washington Capitals 3:2

Tore: 1:0 Erik Christensen, 1:1 Alex Owetschkin, 2:1 Vaclav Prospal, 2:2 Mike Knuble, 3:2 Brandon Dubinsky

Nashville Predators - Anaheim Ducks 4:3

Tore: 1:0 Martin Erat, 2:0 Jordin Tootoo, 2:1 Teemu Selanne, 2:2 Teemu Selanne, 3:2 David Legwand, 3:3 Matt Beleskey, 4:3 Mike Fisher

NHL: Die Playoffs im Überblick

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung