NHL-Roundup

Kings sichern Playoff-Platz

Von SPOX
Donnerstag, 07.04.2011 | 09:43 Uhr
Die Spieler der Los Angeles Kings bejubeln den zweiten Playoff-Einzug hintereinander
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals

Die Los Angeles Kings haben mit einem Sieg über die Phoenix Coyotes den zweiten Playoff-Einzug in Folge perfekt gemacht. Während auch die Carolina Hurricanes noch auf ein Erreichen der Postseason hoffen dürfen, mussten die Calgary Flames trotz eines überzeugenden Sieges ihre letzten Playoff-Träume begraben.

Das Spiel der Nacht

Los Angeles Kings (46-28-6, 98 Pts) - Phoenix Coyotes (42-25-13, 97 Pts) 3:2 SO

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Kings, doch es hat sich gelohnt. Dank der Shootout-Spezialisten Jarret Stoll (traf in neun von zehn Versuchen) und Goalie Jonathan Quick (gewann zehn von zehn Shootouts) setzte sich Los Angeles am Ende gegen Phoenix durch und machte damit den zweiten Playoff-Einzug hintereinander perfekt.

"Im Shootout ist Jonathan einfach herausragend", sagte Kings-Coach Terry Murray. "Es ist erstaunlich, wie konzentriert er nach einem so langen Tag in dieser entscheidenden Phase des Spiels noch sein kann. Er musste den Schuss halten, damit wir gewinnen - und er hat es geschafft."

Vor seinem großen Shootout-Auftritt hatte Stoll die Kings bereits im ersten Drittel in Führung geschossen, bevor Lee Stempniak und Taylor Pyatt die Partie im zweiten Abschnitt zugunsten der Coyotes drehten. Erst wenige Minuten vor dem Ende war es Kyle Clifford, der mit seinem siebten Saisontreffer die Verlängerung erzwang.

Die weiteren Spiele im Überblick

Boston Bruins (45-24-11, 101 Pts) - New York Islanders (30-38-12, 72 Pts) 3:2

Tore: 1:0 Shawn Thornton, 1:1 Michael Grabner, 2:1 Dennis Seidenberg, 3:1 Gregory Campbell, 3:2 Michael Grabner

Carolina Hurricanes (39-30-11, 89 Pts) - Detroit Red Wings (46-24-10, 102 Pts) 3:0

Tore: 1:0 Derek Joslin, 2:0 Jeff Skinner, 3:0 Erik Cole

Bemerkungen: Carolina darf nach dem Sieg weiter auf eine Playoff-Teilnahme hoffen.

New Jersey Devils (37-38-5, 79 Pts) - Toronto Maple Leafs (37-33-11, 85 Pts) 4:2

Tore: 1:0 Ilya Kowalschuk, 2:0 Mattias Tedenby, 3:0 Henrik Tallinder, 3:1 Phil Kessel, 3:2 Tyler Bozak, 4:2 Patrik Elias

Washington Capitals (48-22-11, 107 Pts) - Carolina Panthers (29-39-12, 70 Pts) 5:2

Tore: 1:0 Mike Knuble, 2:0 Jason Chimera, 3:0 Sean Collins, 4:0 Matt Hendricks, 4:1 David Booth, 4:2 Mike Santorelli, 5:2 Alex Owetschkin

Chicago Blackhawks (43-28-9, 95 Pts) - St. Louis Blues (37-33-11, 85 Pts) 4:3 OT

Tore: 0:1 David Backes, 0:2 T.J. Oshie, 1:2 Marian Hossa, 2:2 Tomas Kopecky, 3:2 Nick Leddy, 3:3 Chris Stewart, 4:2 Jonathan Toews, OT

Calgary Flames (41-29-11, 93 Pts) - Edmonton Oilers (25-44-11, 61 Pts) 6:1

Tore: 1:0 Rene Bourque, 2:0 & 3:0 Jarome Iginla, 4:0 Alex Tanguay, 4:1 Magnus Paajarvi, 5:1 Curtis Glencross, 6:1 Jarome Iginla

Bemerkungen: Die Flames haben trotz des Sieges keine Chancen mehr auf einen Playoff-Einzug.

Anaheim Ducks (45-30-5, 95 Pts) - San Jose Sharks (47-24-9, 103 Pts) 6:2

Tore: 1:0, 3:0 & 4:1 Corey Perry, 2:0 Cam Fowler, 3:1 Dan Boyle, 5:1 Teemu Selanne, 6:1 Jason Blake, 6:2 Ben Eager

Bemerkungen: Corey Perry von den Ducks erzielte mit seinem Hattrick bereits sein 50. Tor in dieser Saison. Das ist aktueller NHL-Rekord.

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung