NHL-Roundup

Sieg für Penguins-Rumpftruppe

Von SPOX
Freitag, 11.02.2011 | 04:27 Uhr
Jordan Staal schoss die Penguins mit seinem vierten Saisontor zum Sieg
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Live
Rockets @ Warriors
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Die vom Verletzungspech gebeutelten Pittsburgh Penguins gewinnen in der Verlängerung gegen die Los Angeles Kings. Sidney Crosby ist zurück in Pittsburgh und geht davon aus, dass er in dieser Saison wieder spielen kann.

Das Spiel der Nacht:

Pittsburgh Penguins (35-17-4, 74 Pts) - Los Angeles Kings (29-22-3, 62 Pts) 2:1 OT

Bevor wir zum Spiel kommen: Sidney Crosby is back. Nicht auf dem Eis, aber zumindest in Pittsburgh. Der Pens-Superstar, der zuletzt auf Heimaturlaub bei seinen Eltern war, sprach zum ersten Mal wieder über seine Gehirnerschütterung und ein mögliches Comeback. Das Fazit: Er ist frustriert, kann nicht mal ausschließen, dass er in dieser Saison gar nicht mehr spielen kann, geht aber von einer Rückkehr noch in dieser Saison aus. Wann immer das sein mag.

"Es könnte passieren, dass ich gar nicht mehr spiele diese Saison. Aber ich hoffe, dass ich diese Saison noch spielen kann. Ich gehe auch davon aus, aber man weiß es bei solch einer Geschichte einfach nicht. Es ist ein langsamer Prozess, das ist am härtesten für mich. Ich mache Fortschritte, aber es geht langsamer voran, als ich es will. Aber es liegt außerhalb meiner Kontrolle", sagte Crosby, der überhaupt keinen Zeitpunkt für ein mögliches Comeback benennen kann.

Da den Pens nicht nur Crosby fehlt, sondern derzeit Stürmer en masse ausfallen, beorderten man vor dem Spiel gegen die Kings vier Mann vom Farmteam aus Wilkes-Barre/Scranton nach Pittsburgh. Ryan Craig, Nick Johnson, Brett Sterling und Joe Vitale waren alle in der Lineup. Und Sterling traf im ersten Drittel gleich zur Führung.

Jarret Stoll erzielte noch im ersten Drittel den Ausgleich für die Kings, danach ließen sich die starken Marc-Andre Fleury und Jonathan Quick in der regulären Spielzeit nicht mehr überwinden. Es ging in die Verlängerung. Die Pens hatten zu diesem Zeitpunkt mit Dustin Jeffrey schon wieder den nächsten Center verloren. Das Gute für Pittsburgh: Man hat bekanntlich nicht nur zwei Star-Center, man hat drei. Ohne Crosby und Malkin liegt noch mehr Verantwortung auf den Schultern von Jordan Staal. Und Staal war es dann auch, der die Pens 19 Sekunden vor Ende der Overtime zum Sieg schoss.

Die weiteren Spiele:

Toronto Maple Leafs (23-26-6, 52 Pts) - New Jersey Devils (21-30-4, 46 Pts) 1:2 OT

Tore: 1:0 Kulemin, 1:1 Zubrus, 1:2 Kowaltschuk

Philadelphia Flyers (36-13-5, 77 Pts) - Carolina Hurricanes (26-22-7, 59 Pts) 2:1

Tore: 1:0 Carter, 2:0 Briere, 2:1 Ruutu

Florida Panthers (23-24-7, 53 Pts) - Buffalo Sabres (26-22-5, 57 Pts) 2:3 OT

Tore: 0:1 Weber, 1:1 Bernier, 1:2 Vanek, 2:2 Reasoner, 2:3 Myers

Montreal Canadiens (30-20-6, 66 Pts) - New York Islanders (18-29-7, 43 Pts) 3:4 SO

Tore: 1:0 Pacioretty, 1:1 Tavares, 2:1 Pouliot, 2:2 Grabner, 3:2 Plekanec, 3:3 Grabner, 3:4 Okposo (SO)

Notizen:

Trade: Die Trade-Saison ist in vollem Gange. Diesmal haben die Nashville Predators zugeschlagen und Mike Fisher von den Ottawa Senators verpflichtet.

Im Gegenzug wandert ein Erstrundenpick und ein konditionaler Pick im 2012er Draft nach Ottawa. Fisher, auch dafür bekannt, mit Carrie Underwood verheiratet zu sein, spielt wie die gesamten Sens bis jetzt eine enttäuschende Saison (nur 24 Scorerpunkte). Dennoch ist Fisher vom Potenzial ein Top-6-Forward. Die Trade-Deadline ist am 28. Februar.

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung